Bürgermeister-Müller-Museum Solnhofen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bürgermeister-Müller-Museum Solnhofen

Beitrag  Dilophosaurus am Do 7 Aug - 20:27

Ich möchte hier ein kleines, unscheinbares Museum empfehlen, das zwar nicht mit großen Dinosaurier-Skeletten punkten kann, dafür einige der bedeutendsten Fossilien Deutschlands, wenn nicht sogar der gesamten Welt beherbergt und den Besuchern zudem einen besonderen Blick in die Welt vor ca. 150 Mio. Jahren liefert: das Bürgermeister-Müller-Museum in der bayerischen Gemeinde Solnhofen im Altmühltal.

Zum Einstieg ein paar Hintergründe. Das Gebiet um die Ortschaften Solnhofen und Langenaltheim bis hinein in die Region Regensburg ist bekannt für seine oberjurassischen Plattenkalke, die in den damaligen Flachmeeren abgelagert wurden und für ihre besonders gut erhaltenen Fossilien bekannt sind. Die Fossilien sind größtenteils marinen Ursprungs, aber auch zahlreiche terrestrische Arten wie Archaeopteryx wurden gefunden. Näheres siehe hier: Solnhofener Plattenkalk

Das Museum wurde letztes Jahr umgebaut und unter der Bezeichnung "Paläozoo" neueröffnet. Die Fossilien sind jetzt nach ihren jeweiligem Lebensraum im damaligen Solnhofen-Archipel angeordnet. Entsprechend sind auch die Abschnitte farblich gegliedert, von dunkelblau für das offene Meer bis braun für die Luft. Die Fossilien stammen sowohl aus den Plattenkalkbrüchen in der Region um Solnhofen als auch aus den weiter entfernten Brüchen bei Brunn bei einem Alter zwischen 149,2 und 150,2 Mio. Jahre.

Geht man ins Museum hinein, startet man im Dunkelblauen für das Tethysmeer mit den großen Raubfischen und Ichthyosauriern, ein paar Schritte weiter ist man auch schon im türkisen Bereich für das felsische Flachmeer. Dort findet sich eine große Diversität an Knochen- und Knorpelfischen sowie aquatische Reptilien wie die Pleurosaurier. In den Kanälen und den Lagunen (hellblau) trifft man dann vermehrt auf Krebstiere und Stachelhäuter samt ihrer Spurenfossilien. Vor allem Pfeilschwanzkrebse, die Symboltiere Solnhofens, sind hier zu Hause. Auch Quallen verirren sich gern mal hier her. Verlässt man die Lagunen erreicht man die grünen Landbereiche der "Dinosaurier- und Urvogelinseln", geprägt von palmartigen Landpflanzen, Koniferen und bevölkert von diversen Insekten. Relativ häufig anzutreffen sind hier auch Reptilien wie Brückenechsen und Schildkröten, vereinzelt auch Dinosaurier. Der letzte braune Raum beherbergt schließlich die Urvögel und Pterosaurier. Ins Auge fällt auch gleich das Skelettmodell eines Archaeopteryx im Maßstab 2:1 mit interaktiven Bildschirmen, die dem Skelett unter anderem ein Federkleid überziehen können.
Zu guter Letzt existiert noch ein kleiner abgedunkelter Zwischenraum, wo man Krebstierfossilien unter UV-Licht betrachten kann, im Obergeschoss gibt es eine Ausstellung zum Plattenkalk und der Lithographie.

Die sehenswertesten Fossilien:
- "Wachsleiche" des Ichthyosauriers Macropterygius
- Verdauungstrakt eines Kugelzahnfischs mit Seeigel-Stacheln
- Cricosaurus (Meereskrokodil)
- großer Geigenrochen
- riesige Platte mit zwei Schwärmen der "Jura-Sprotte" Leptolepides sprattiformis
- fossile Wurzelmaulquallen
- Pfeilschwanzkrebs mit erhaltenen Lauf- und Schwimmspuren
- erwachsene Wasserschildkröte (Solnhofener Fossil des Jahres 2014)
- junger Langschwanzflugsaurier Bellabrunnus rothgaengerae
- 11. Exemplar von Archaeopteryx (aktuell nicht im Museum)
- Urvogel Wellnhoferia grandis (ursprünglich 6. Archaeopteryx, "Solnhofer Exemplar")
- Baby-Dinosaurier Sciurumimus albersdoerfi (zu 98,5% komplett!)

(und nein, das sind nicht alle  Very Happy )

Vor allem aus Mangel an Bildern hier noch der Link: http://www.museum-solnhofen.de/index.html

Also es lohnt sich und wer einmal in der Gegend ist, sollte unbedingt einmal vorbeischauen. Als Ergänzung empfiehlt sich auch das noch größere Jura-Museum in Eichstätt. Dazu poste ich wahrscheinlich auch noch was, muss ich mir aber selbst nochmal anschauen.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten