Sonderausstellung, Fossilien aus Hohenlohe - Bis 30.11.2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sonderausstellung, Fossilien aus Hohenlohe - Bis 30.11.2010

Beitrag  GeoPräparatorHerby am Mo 19 Jul - 20:56

Quelle / Link: Heilbronner Stimme

Ort: Weygang-Museum Öhringen
Dauer: Bis zum 30.11.2010
Öffnungszeitren: Do - So / 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Eintritt: FREI


Dem Saurier tief in die Augen blicken

Öhringen - Draußen sammeln und drinnen präparieren, das ist die Leidenschaft von Alfred Bartholomä. Seit der Jugend sammelt der Neuensteiner Hobbypaläontologe Versteinerungen. Nun werden rund 300 Fossilien aus seinem Besitz in einer Sonderausstellung mit dem Titel "Saurier und ihre Beute − aus Hohenlohe" im Öhringer Weygang-Museum gezeigt.

Aus der Trias-Zeit vor rund 240 Millionen Jahren stammen die Zähne, Knochen, Skelettteile, Muscheln, Krebse und Schnecken. Chemielehrer Bartholomä hat sie alle selbst gefunden. So auch den Schädel eines Nothosaurus, auf den er an einem Vatertag vor rund 20 Jahren gestoßen ist. "Und dann schauen diesen Vater aus einem Steinhaufen diese beiden Augen an", erzählt er immer noch sichtlich beeindruckt.

Sichtlich stolz macht der Hobbypaläontologe auch auf eine Seelilie aufmerksam, "einen der Stars der Ausstellung". Eigentlich finde man eine Seelilie eher im Crailsheimer Raum, weiß Bartholomä, dort sei das "Milieu" vor einer Viertelmilliarde Jahren geeigneter für den "Seestern mit Stil" gewesen. Um so spektakulärer ist für den Sammler deshalb das in Kalkstein eingebettete Tier aus dem Ohrntal.

Einen anderen großartigen Fund hat Bartholomä fast zeitgleich mit Otto Schuster, einem befreundeten Sammler aus Heilbronn, gemacht. Im Berlichinger Steinbruch stießen die Männer einst auf einen Nothosaurus: "Wir wussten gleich, dass es etwas Besonderes ist." Mit einem Schwertransport kam der Steinblock ins Naturkundemuseum nach Stuttgart, wo Nothosaurus jagisteus, so heißt er nach seinem Fundort, freigelegt wurde. Noch heute ruht das Jagsttäler Fossil im Museum, die beiden Sammler erhielten je einen Abguss. Einer davon ist nun im Weygang-Museum zu sehen.

Übersichtlich "Es ist nicht zu voll hier, man kann den Blick auf Einzelnes lenken", loben Jan und Leni Idema bei der Vernissage die übersichtlich gestaltete Ausstellung. Jan Idema ist leidenschaftlicher Hobbypaläontologe. Seit mehr als drei Jahrzehnten führt sein Hobby das niederländische Paar nach Hohenlohe.

Auch Heinz Sodeik ist beeindruckt. "Die Vitrine hier, die mit den Saurierzähnen" hat es dem Öhringer angetan. Der pensionierte Pädagoge ist voll des Lobes für die Ausstellung: "Ich finde, sie ist didaktisch sehr gelungen." Sichtlich beeindruckt ist auch Berta Umbach aus Pfedelbach: "Ich hätte nicht gedacht, dass man das alles bei uns findet." Und Bürgermeister Dieter Pallotta bekennt: "Für uns ist es unvorstellbar, dass solche Urtiere in unserer Gegend gelebt haben."

Von Regina Koppenhöfer

_________________
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. Charles Darwin

Geologischer Präparator gesucht? ich helfen ihnen gerne! Besuchen Sie mich auf meiner Homepage, Fossilienpräparation und mehr
avatar
GeoPräparatorHerby
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 16.06.09
Alter : 39
Ort : Borken - Südlohn

http://www.vossfossilien.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten