Ceratosauria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ceratosauria

Beitrag  Dinosauriermann am Sa 30 Jan - 19:38

Hallo,
da ich im Forum noch keine Diskussionen über Abelisaurier oder Ceratosaurier entdecken konnte, fang ich mal damit an:
Es gibt ja leider allgemein weniger Informationen über Ceratosauria als über Carnosauria oder Tyrannosauroidea, was wohl daran liegt, dass die Südhalbkugel paläontologisch wesentlich schlechter erforscht ist als die Nordhalbkugel. Es gibt nur einige wenige gut bis sehr gut bekannte Gattungen, wie zum Beispiel Carnotaurus oder auch Majunga- und Ceratosaurus.
Interessant finde ich vor allem den Körperbau dieser Tiere, denn auch wenn einige Merkmale wie der massige Schädel, der Riesenwuchs oder auch die zurückgebildeten Arme in der späten Kreidezeit den Tyrannosauriern ähneln, ist der Körperbau bemerkenswert. Der Schädel ist meist gedrungen und hoch, was sonst kaum andere Theropoden aufweisen können. Der Körperbau ist manchmal eher gedrungen, manchmal auch eher schlank (Carnotaurus). Was mich interessiert, ist, ob der unterschiedliche Körperbau auch auf eine unterschiedliche Lebensweise oder ein unterschiedliches Jagdverhalten hindeutet. Vielleicht brachte die enorme Beißkraft dieser Dinosaurier einen Vorteil bei der Jagd auf Ankylosauria, von denen ja auch Hinweise auf der Südhalbkugel gefunden wurden. Was meint ihr dazu?
Außerdem ist ihr Verbreitungsgebiet interessant, da sie zwar einmal in Südeuropa Fuß fassten (Beispielweise Tarascosaurus), aber sich meines Wissens nicht weiter ausbreiteten. Hatten sie etwa zu starke Konkurrenz? Im Süden gedeihten sie prächtig. Vor etwa 100 Millionen Jahren trafen in Afrika außerdem ein Carnosauria und ein Abelisauride zusammen, Carcharodontosaurus saharicus und Rugops primus. Manchmal wird Rugops als Kleptoparasit dargestellt, manchmal als aktiver Jäger, aber er stand wahrscheinlich nie an der Spitze der Nahrungskette, die hatten schon die größeren Räuber, also Carcharodontosaurus und das Nomen dubium Bahariasaurus sicher.
Außerdem würde mich interessieren, was ihr über abstrakte Formen denkt, wie Masiakasaurus (Noasauridae). Man kann vermuten, dass die nach vorne gebogenen Zähne zum fassen von Fischen oder Insekten dienten, Doch seltsamerweise hat es so etwas meines Wissens nur beim ihm gegeben, kein anderes Tier, dass hauptsächlich Fische oder Insekten jagt, entwickelte solch ein Gebiss. grübel

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Styracosaura am Sa 30 Jan - 23:11

Schön, dass du auch wieder hergefunden hast, nachdem wir das Forum mal wieder reaktiviert haben cheers

Auch dein Diskussionsbeitrag ist sehr interessant. Leider habe ich den erst eben entdeckt - und bin jetzt ehrlich gesagt zu müde, um mir über deine Fragen den Kopf zu zerbrechen. Nur zu deiner letzten Aussage, dass es kein anderes Tier gegeben hat, das solche Zähne wie Masiakasaurus besessen hat, will ich noch eben schnell eingehen:

Im Jahr 2010 wurde ein Flugsaurier mit dem Namen "Aetodactylus halli" beschrieben, dessen Überreste schon im Jahr 2006 gefunden wurden und dessen (vermutete) Zahnstellung mich schon an den Masiakasaurus erinnert hat. Allerdings habe ich zu den Fressgewohnheiten des Aetodactylus nichts gefunden.

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Styracosaura am So 31 Jan - 9:58

Du stellst echt interessante Fragen... Und ich muss gestehen, darüber habe ich mir noch nie den Kopf zerbrochen.

Ich gehe davon aus, dass der Körperbau eines Tieres IMMER mit seinen Lebens- und Fressgewohnheiten zusammenhängt. Ein sehr einleuchtendes Beispiel sind ja die Raubkatzen, deren Körperbau sich auch enorm unterscheidet - je nachdem wie sie leben, siehe nur Löwe, Leopard, Gepard...

Ich habe mal ein wenig auf Wikipedia gestöbert, um mich über die Beißkraft der Ceratosaurier zu informieren... Wie mir scheint, ist da noch so gar nichts gesichert an Erkenntnisen... Zumindest, was Carnotaurus angeht. Ich könnte dir jetzt was zur Beißkraft vom T.rex oder Allosaurus sagen - aber die sind, wie du ja schon schriebst, wesentlich besser erforscht... grübel
Insofern halte ich mich mal mit Aussagen zu deiner Frage bzgl. Beißkraft und Ankylosaurier zurück - mal sehen, was die anderen so wissen Smile



_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Dinosauriermann am So 31 Jan - 13:39

Interessant, dieser Aetodactylus halli... Dann deutet dass ja doch daraufhin, dass so ein Kiefer ideal zum Fischfang war, vor allem wenn man bedenkt, dass Aetodactylus nahe dort gefunden wurde,  wo ein Flachmeer lag. Nur ist es immer noch verwunderlich, das kaum andere Pterosauria solche Zähne ausbildeten - vor allem bei den späten und berühmten Flugsauriern wie Pteranodon, bei denen man ja oft Fischfang annimmt, aber sie haben keine Zähne. Nun ja, es ist auch ohne Zähne gut möglich, wie viele heutige Vögel zeigen, aber irgendwie stelle ich es mir mit solchen Zähne einfacher vor  Smile  , da ist es für mich seltsam, dass die Anzahl zähnetragender Pterosaurier ab oberen Jura abnahm, da war Aetodactylus schon einer der wenigeren mit Zähne in der Kreide.

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 31 Jan - 14:26

Soooo,
was die Beißkraft angeht, ich habe mich mal durch ein paar Arbeiten gekämpft und versuche mal, das ganze zusammenzufassen.

Ceratosaurus:
Der legte wohl mehr Wert auf Fleischwunden mit seinen langen Zähnen als auf eine starke Beißkraft (trotz des großen Schädels).
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ar.20563/full

Carnotaurus biss wohl ein wenig kräftiger (und unser Nutzer Theropode hat hier überzeugend argumentiert, warum sich Carnotaurus wohl von einem klassischen "Reißer" wie Allosaurus unterschied). Majungasaurus passt eher in das Profil eines Reißers (mit etw. Biss):
Thus, they argued, Majungasaurus likewise was a hunter of large prey and delivered slashing bites capable of removing sizeable portions of flesh. Moreover, their mechanical analyses suggested that Majungasaurus could deliver high bite forces (and that Carnotaurus could bite even harder, in contrast to the findings of Mazzetta et al. [2000]).

Daher haben sie [gemeint sind Therrien und Kollegen] argumentiert, dass Majungasaurus ebenfalls [wie ein Komodowaran] ein Jäger großer Beute war und mit schneidenden Bissen in der Lage war, große Portionen Fleisch zu entfernen. Außerdem haben ihre mechanischen Analysen nahe gelegt, dass Majungasaurus über eine hohe Beißkraft verfügte (und dass Carnotaurus sogar noch härter beißen konnte, anders als, was Mazzetta und Kollegen (2000) herausfanden).
http://www.ohio.edu/people/witmerl/Downloads/2007_Sampson_&_Witmer_Majungasaurus_skull.pdf

Insegsamt waren Ceratosaurier beißkraftmäßig wohl irgendwo zwischen Tyrannosauriern und Carnosauriern, mit relativ kräfitgen Schädeln und doch eher langen und scharfen Zähnen. Da es auf der Südhalbkugel überwiegend Sauropoden gab, mussten sie wohl auch ein bisschen was von Carnosauriern haben, um da zu bestehen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Dinosauriermann am So 31 Jan - 14:51

Hört sich plausibel an, allerdings denke ich, dass vielleicht nicht alle Abelisauriden auf die jagt von Sauropoden spezialisiert waren, vor allem da gut repräsentierte Arten wie Carnotaurus sastrei Anpassungen an schnelles laufen zeigten, während andere Gattungen wie Majungasaurus eher Hinweise auf langsames laufen haben.
Deshalb denke ich, dass Carnotaurus auch auf flinkere Beute setzte, wobei man trotzdem bedenken sollte, dass fast alle Abelisaurier Ansätze auf kräftige Halsmuskeln hatten. Dies könnte auf eine ähnliche Jagdweise deuten, wie manche Wissenschaftler es beim Acrocanthosaurus vermuten: Da man bei den berühmten Fußspuren im Paluxy-River eine Stelle fand, an der das Tier "abhob", kann man annehmen, dass der Theropode sich mit seinem kräftigem Hals verbissen hat. Vielleicht taten dass manche Abelisaurier ja auch.

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Dilophosaurus am Mo 1 Feb - 21:03

Dinosauriermann schrieb:
Außerdem würde mich interessieren, was ihr über abstrakte Formen denkt, wie Masiakasaurus (Noasauridae). Man kann vermuten, dass die nach vorne gebogenen Zähne zum fassen von Fischen oder Insekten dienten, Doch seltsamerweise hat es so etwas meines Wissens nur beim ihm gegeben, kein anderes Tier, dass hauptsächlich Fische oder Insekten jagt, entwickelte solch ein Gebiss. grübel

Der Gedanke an Pterosaurier kam mir auch als erstes, ich finde bei z.B. Rhamphorhynchus sieht man das besonders gut.


by Jaime A. Headden, CC-BY-SA 3.0

Im Falle von Rhamphorhynchus ist es auch gut belegt, dass er sich vorwiegend von Fischen ernährt hat, solche "Fangkorbgebisse" finden sich in dieser extremen Form auch bei weiteren Pterosauriern, z.B. dem nahen Vewandten Dorygnathus. Was mich stutzig macht ist, dass diese Zahnstellung bei Masiakasaurus nur die vorderen Zähne betrifft und diese auch sonst auf den ersten Blick keine besonderen Anpassungen zeigen. Ich würde deshalb auch sagen, dass er sie vor allem zum Festhalten benutzt hat, können Fische gewesen sein, aber auch andere kleine flinke Beutetiere. Vor allem hat Masiakasaurus, wie ich finde, auch außergewöhnlich große Augenhöhlen mit einem folgich großen Skleraring bzw. Auge, weswegen ich sogar dazu tendiere in Masiakasaurus ein dämmerungs- oder nachtaktives Tier zu sehen, das vielleicht kleine Säugetiere gejagt hat.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Altispinax am Do 10 März - 17:42

Dinosauriermann schrieb:Hört sich plausibel an, allerdings denke ich, dass vielleicht nicht alle Abelisauriden auf die jagt von Sauropoden spezialisiert waren, vor allem da gut repräsentierte Arten wie Carnotaurus sastrei Anpassungen an schnelles laufen zeigten, während andere Gattungen wie Majungasaurus eher Hinweise auf langsames laufen haben.
Deshalb denke ich, dass Carnotaurus auch auf flinkere Beute setzte, wobei man trotzdem bedenken sollte, dass fast alle Abelisaurier Ansätze auf kräftige Halsmuskeln hatten. Dies könnte auf eine ähnliche Jagdweise deuten, wie manche Wissenschaftler es beim Acrocanthosaurus vermuten: Da man bei den berühmten Fußspuren im Paluxy-River eine Stelle fand, an der das Tier "abhob", kann man annehmen, dass der Theropode sich mit seinem kräftigem Hals verbissen hat. Vielleicht taten dass manche Abelisaurier ja auch.

Ich sehe das genauso. Die meisten Abelisaurier waren eher kräftig gebaut und daher nicht für Hetzjagden ausgelegt. Die Schädel der meisten Arten dürften kräftig genug gewesen sein, um sich in sich wehrender Beute zu verbeißen. Im Gegensatz dazu ist der Kiefer des Carnotaurus sehr grazil und wirkt fast schon zerbrechlich. Seine Hauptbeute werden wohl flinke Tiere gewesen sein, die kleiner waren als er selbst.

Was den Masiakasaurus betrifft, hat Dilophosaurus eigentlich die selben Gedanken gehabt wie ich. Das Gebiss erinnert an einen Fangkorb und auch die Idee, dass er Insekten oder Säugetiere gejagt hat, die ja hauptsächlich in der Dämmerung aktiv waren, ist aufgrund der großen Augenhöhlen recht wahrscheinlich.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Ceratosauria

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten