Cousin von T. rex

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Cousin von T. rex

Beitrag  Anara am Fr 1 Apr - 11:36

Cousin von T. rex in China entdeckt
Veröffentlicht: 1 April 2011 Dnews.de

DUBLIN - T. rex hat einen Verwandten mehr: Knochen einer neuen Tyrannosaurier-Art haben Forscher in China entdeckt.
Der Zhuchengtyrannus magnus war etwa elf Meter lang und reichte im Stand rund vier Meter in die Höhe.

Das schreibt David Hone von der Universität Dublin in der Online-Ausgabe des Wissenschaftsjournals Cretaceous Research beschreibt.

Saurier wiegt sechs Tonnen
Zudem wog der Saurier geschätzte sechs Tonnen. Zwar fanden die Forscher nur wenige Knochen der bislang unbekannten Riesenechse - diese seien aber mit denen des Tyrannosaurus rex vergleichbar und nur wenige Zentimeter kürzer. Folglich zählt Zhuchengtyrannus zu den größten fleischfressenden Sauriern, wie es heißt. Er lasse sich anhand einiger Details am Schädel von anderen Echsenbecken-Dinosauriern unterscheiden.

Die Tyrannosaurier lebten während der späten Kreidezeit vor 65 bis 99 Millionen Jahren in Nordamerika und Ostasien. Sie zeichneten sich durch kurze Arme mit je zwei Fingern an den Händen sowie ein knochenzermalmendes Gebiss aus. Zu den Leibspeisen zählten Frischfleisch und Aas.

Zhuchengtyrannus magnus bedeute "Tyrann von Zhucheng", erklärte Hone. Er habe den Namen gewählt, weil die Knochen in Zhucheng in der ostchinesischen Provinz Shandong entdeckt wurden. Dort hatten Experten in den vergangenen Jahren vergleichsweise viele Überreste extrem großer Dinosaurier gefunden. Die Wissenschaftler vermuten, dass eine Flut die Fossilien in der Ebene zusammengespült hatte.

Quelle: http://www.dnews.de/nachrichten/wissenschaft/475007/cousin-t-rex-china-entdeckt.html
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Theropoda am Fr 1 Apr - 17:31

Mir kam da noch so ein Gedanke:

In Nordamerika stand der Tyrannosaurus zu seiner Zeit an der Spitze der Nahrungskette, in Asien der Tarbosaurus. Schauen wir und doch mal die verschiedenen anderen Tyrannosaurier Nordamerikas an: Gorgosaurus, Alberosaurus, Daspletosaurus usw. (ob nun Vorfahren des Tyrannosaurus´ oder nicht, sei mal so dahingestellt). Ok. So weit so gut. Und jetzt mal die Tyrannosaurier Asiens: Aloiramus, Xiongguanlong und jetzt eben auch Zhuchengtyrannus.
Können wir jetzt die beiden (möglichen) Evolutionen als separat betrachten? Und wenn ja - zwei Kontinente, viele Vorstufen, zwei "Superjäger" ähnlicher Art. Ist der Tyrannosaurus vielleicht wirklich DAS Erfolgsmodell der Dinosaurierentwicklung?
Was man auch nicht außer Acht lassen sollte ist, dass auch in Südeuropa Tyrannosaurier gefunden wurden. Also Asien und Nordamerika + Europa = drei Kontinente.
Drei (bestenfalls separate) Entwicklungen zu einem "Modell" macht Tyrannosaurus rex`- ähnliche Tiere eventuell zur Krönung einer Jahrmillionen langen Entwicklung carnivorer Dinosaurier.

Und wenn die Dinosaurier nicht ausgestorben wären? Oder man ihnen noch 10 Mio Jahre gegeben hätte (ich weiß die Formulierung ist irgendwie Schwachsinn)? - Könnten wir Menschen (freilich 10 Mio Jahre später^^) dann vielleicht auf jedem Kontenten Tyrannosaurier finden?

Ich weiß, is´ eventuell ein bisschen weit hergeholt, aber... confused grübel


Zuletzt von Theropoda am Fr 1 Apr - 17:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ja, da gehörte noch was hin.)
avatar
Theropoda
wehrhafter Pflanzenfresser ****
wehrhafter Pflanzenfresser ****

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 27.10.10
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Lexovi am Fr 1 Apr - 19:21

Theropoda schrieb:Und wenn die Dinosaurier nicht ausgestorben wären? Oder man ihnen noch 10 Mio Jahre gegeben hätte (ich weiß die Formulierung ist irgendwie Schwachsinn)? - Könnten wir Menschen (freilich 10 Mio Jahre später^^) dann vielleicht auf jedem Kontenten Tyrannosaurier finden?

Ich weiß, is´ eventuell ein bisschen weit hergeholt, aber... confused grübel

Super-Predatoren gab es auch Anfang/Mitte der Kreidezeit -> Giganotosaurus/Carcharodontosaurus. Ich denke der T-Rex und
seine Artverwandten wären von anderen Räubern, kleinere oder größers, ersetzt worden. Allosaurus, Megalosaurus sind ja mehr oder
weniger auch von Giganotos. abgelöst worden. Was auffällt, das spätere Mega-Räuber allesamt über kleine Vordergliedmaßen* verfügen aber
dafür Kompakter und auf die den Sehsinn sowie der gesamten Sinnesleistung, moderner designed waren (Panorama 3D-Blick). Da riesige
Sauropoden am Ende der Kreidezeit kaum mehr vorhanden waren, gab es auch keinen Grund, das die Jäger noch an Größe zulegten.

Der nächste T-Rex wäre vielleicht noch kleiner gewesen und hätte wahrscheinlich keine Sichtbaren Vordergliedmaßen mehr, oder so wie
Aucasaurier/Carnotaurus kaum mehr gebräuchliche. Im gegensatz dazu, würde ihm vielleicht anderes Soziales Verhalten mehr Chancen bei der
Jagd einbringen, oder die Sinneswahrnehmungen hätten sich noch verschärft -> Wärmerezeptoren odg.

Möglich, das auch der Nano T-Rex schon die Antwort geliefert hat. Die Paläontologen sind sich ja nicht einig, ob es sich um
einen juvenilen T-Rex oder um eine eigene Gattung handelt.

Wer weiß was die Forscher noch so alles ausbuddeln.


*Das ist für mich persönlich ohnehin ein Killerargument gegen einen Aasfresser. Tyrannosuaurier im allgemeinen wären imo nie
so erfolgreich gewesen, wenn sie sich rein von Aas ernährt hätten. Als Super-Predator seiner Zeit wären nicht soviele Arten mit
dem selben Körperbau unterwegs gewesen. Ein vergleich mit Großkatzen (Löwe, Leopard, Gepard) aus der Serengeti läßt
darauf schließen. Auf mehere Räuber, kommen nur wenige und vorallem kleine Aasfresser (Geier, Hyäne...).

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Theropoda am So 3 Apr - 19:44

Größer hätte Tyrannosaurus o.ä. auch nicht werden müssen. Kleiner? - für mich fraglich.

Es steht die Frage der potenziellen Beute im Raum. Da stehen für mich in allererster Linie die Hadrosaurier. Edmontosaurus hätte zum Beispiel eine schöne Größe für´n T-rex. Und der war gegen Ende der Kreidezeit zugegen, also auf ´ner höheren Entwicklungsstufe als seine Vorfahren Iguanodon o.ä. - und er war größer. Also Tyrannosaurus hatte schon mal ´ne gute Nahrungsgrundlage für seine Größe.
Aber richtig. Die Beute ist erheblich kleiner als kreidezeitliche Sauropoden. Doch auch der Tyrannosaurus ist kleiner als der Giganotosaurus. Zwar nicht in solch einem Ausmaß wie der Größenvergleich zwischen Argentinosaurus (ich nehm´ den jetzt einfach mal so als Beispiel) und Edmontosaurus, dennoch bin ich der Auffassung ein Edmontosaurus hätte ausgereicht.
Die Größe der Jäger entspricht der Größe der Beute. Ein, zwei, oder vielleicht drei Giganotosaurier hatten genau die Größe für einen Argentinosaurus. Und mit dem verschwinden der größten Beute verschwanden auch die größten Jäger (Giganotosaurus, Carcharodontosaurus, Mapusaurus). Und Beute und Jäger wurden revolutioniert. Statt Sauropodomorpha nun Hadrosauridae, statt Carcharodontosauridae nun Tyrannosauridae. Ein Tyrannosaurus hatte genau die richtige Größe für einen Edmontosaurus. Und mit den herausragenden Fähigkeiten eines Spitzenjägers, der oben angesprochene ausgeprägte Sehsinn, die kräftige Kiefermuskulatur mit den riesigen Zähnen und die starke Beinmuskulatur, sollte es auch möglich gewesen sein besagtes Beutetier zur Strecke zu bringen.

Nanotyrannus, schwierig. Wie gesagt, unklar ob eigene Gattung, oder einfach wirklich ein nur ein "kleiner Tyrann". Aber wenn es eine eigene Gattung sein sollte, kann (muss) er sich doch einfach auf ein anderes Beuteschema konzentriert haben. Vielleicht Pachycepalosaurier o.ä. Und dann hätte er ja immer noch den herausragenden Körperbau des Tyrannosaurus.

Also Trannosaurus-Erfolgsmodell auf verschiedener Größenebenen.

Und wer weiß, vielleicht stünde ihnen etwas ähnliches bevor wie den System Sauropodomorpha und Carcharodontosauridae. Und das sehe ich dann genau so wie Lexovi: das Folgende "Paar" hätte noch kleiner werden müssen.
avatar
Theropoda
wehrhafter Pflanzenfresser ****
wehrhafter Pflanzenfresser ****

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 27.10.10
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  +Raptor+ am Mi 19 Sep - 19:33

Ein Europäicher Tyrannosaurier aus der Kreide neben Eotyrannus?

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  KingRex am Do 31 März - 22:39

T-Rex hätte im 1vs1 Giganotosaurus/Carcharodontosaurus getötet .
Zu sagen das Giganotosaurus/Carcharodontosaurus größer sind ist Blödsinn man hat schon Knochen von T-Rex gefunden die auf 14m Tiere hindeuten .
Ausserdem ist die Beißkraft von Giganotosaurus/Carcharodontosaurus ein Witz gegen die vom T-Rex.

avatar
KingRex
Dino-Ei
Dino-Ei

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 31.03.16

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Dilophosaurus am So 3 Apr - 8:56

+Raptor+ schrieb:Ein Europäicher Tyrannosaurier aus der Kreide neben Eotyrannus?

Gefunden hab ich jetzt dazu nichts, zumindest was die Familie Tyrannosauridae angeht. Bei der Überfamilie Tyrannosauroidea siehts nochmal anders aus, da haben wir sogar Funde aus dem Mitteljura (Proceratosaurus) und sogar unbenannte Zähne aus der Unterkreide von Deutschland.

KingRex schrieb:T-Rex hätte im 1vs1 Giganotosaurus/Carcharodontosaurus getötet .
Zu sagen das Giganotosaurus/Carcharodontosaurus größer sind ist Blödsinn man hat schon Knochen von T-Rex gefunden die auf 14m Tiere hindeuten .
Ausserdem ist die Beißkraft von Giganotosaurus/Carcharodontosaurus ein Witz gegen die vom T-Rex.

Was man bei all den Diskussionen um Tier A vs. Tier B nicht vergessen darf ist, dass die selbst bei Tieren, die sich in der Natur begegnen können, ziemlich idealisiert sind. Wie oft hat man schon gesehen, dass sich die jeweils größten Exemplare zweier Arten wie in einem Arenakampf gegenüberstehen? Also ich nicht so oft...
Was sagt es letztendlich aus, dass man einen T.rex gefunden hat, der eventuell größer als einige Carcharodontosauriden war? Eigentlich nicht viel, nur dass wir ein noch größeres Exemplar haben. Meiner Auffassung nach relevantere Aussagen wie die Durchschnittsgröße der jeweiligen Art und die Größenverteilung innerhalb einer Population liefert uns das eher nicht.
Was man meines Erachtens ohne schlechtes Gewissen behaupten kann ist, dass die größten Theropoden verschiedener Familien (Tyrannosauriden, Carcharodontosauriden, Spinosauriden etc.) alle eine +/- ähnliche Körpergröße erreichten.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Styracosaura am So 3 Apr - 17:51

Hyänen und Löwen jagen sich für gewöhnlich ja auch nicht gegenseitig, sondern verjagen sich nur von der Beute des anderen - und der Schwächere überlässt die Beute für gewöhnlich dann ohne großen Kampf dem Überlegenen.
Insofern glaube ich auch, dass zwei starke Raubsaurier niemals aufeinander losgegangen sind, um sich gegenseitig zu fressen, sondern nur im Falle der Verteidigung von Jungtieren bzw. bei Rangkämpfen innerhalb einer Art (oder beim Verjagen beim Aas). Vermutlich bindet der Kampf gegen einen anderen ähnlich starken Raubsaurier zu viele Energien, die auch durch den Lohn der Beute nicht auszugleichen sind...

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 7 Apr - 19:32

KingRex schrieb:man hat schon Knochen von T-Rex gefunden die auf 14m Tiere hindeuten
Von so etwas habe ich auch bereits gehört, aber mir sind kaum Forscher bekannt, die sich ernsthaft mit diesen Knochen beschäftigt haben. Die 14 m+ Tyrannosaurier scheinen auf Berechnungen einiger selbsternannter YouTube-Paläontologen zu basieren.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Styracosaura am Do 7 Apr - 20:03

Im Jahr 2004 gab es eine Meldung, die auch von einem 14 Meter langen T.rex ausgingen... Leider waren zu dem Zeitpunkt die Originalquellen noch nicht für jedermann zugänglich wie heute häufig. Daher kann ich mich dabei nur auf die deutschen Nachrichten-Server verlassen...
Sowohl im Spiegel Online als auch auf dinosaurier.org wurde diese Länge für den T.rex angegeben.

Der Link zur Nachricht auf Spiegel Online:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/wachstumsraetsel-im-teenie-alter-wurde-t-rex-zum-riesen-a-312849.html

Auf dinosaurier.org werden sogar 15 Meter angegeben:
http://www.dinosaurier.org/2004/08/12/wachsender-t-rex-legte-taeglich-um-2-kilo-zu/

Insofern wundert es mich, dass diese Länge nur ein Gerücht sein soll... grübel

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 7 Apr - 20:32

Die Quelle beider Meldungen (http://www.biology.ualberta.ca/courses.hp/biol506.hp/pdfs/Erickson'04_Nature.pdf ) erwähnt nirgends solche Längenangaben (höchstens ein Gewicht von bis zu 5 Tonnen wird erwähnt), die Information könnte durchaus aus alten Büchern und nicht aus der angeführten Studie kommen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Styracosaura am Fr 8 Apr - 4:11

Aha, danke für die Info - das wusste ich nicht cheers

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Cousin von T. rex

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten