150 Millionen Jahre alte Feder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  Anara am Di 8 Dez - 17:24

Auf der schwäbischen Alb, im Nusplinger Plattenkalk ist eine wahrscheinlich 150 Millionen Jahre alte Feder gefunden worden. Ob sie zu einem Archaeopteryx gehört, können die Wissenschaftler noch nicht sagen.
An dem Fundort befand sich in der Urzeit eine Lagune mit einzelnen Inseln. Daher kann man davon ausgehen, dass das Tier, zu welchem die Feder gehört, relativ gut fliegen konnte. Sollte es sich tatsächlich herausstellen, dass es sich um eine Archaeopteryx-Feder handelt, wäre damit wohl die Streitfrage um die Flugtüchtigkeit geklärt.
Da die Gesteinsschichten am Fundort aber älter sind als die in Solnhofen, wo bisher alle Archaeopteryx-Fossilien gefunden wurden, kann es natürlich auch sein, dass die Feder zu einem anderen, älteren Tier gehört. Aber da das Gebiet als gute Fossilienfundstätte gilt, kann man hoffen, dass noch weitere Entdeckungen gemacht werden, die vielleicht mehr Erkenntnisse bringen.

http://www.dnews.de/wissenschaft/151938/alteste-saurier-feder-europas-gefunden.html
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: 150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  jordimaster am Di 8 Dez - 17:27

so coooooooool !! kugeln vor lachen

(ich freue mich immer so bei einer entdeckung)
avatar
jordimaster
wehrhafter Pflanzenfresser ****
wehrhafter Pflanzenfresser ****

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 17.11.09
Alter : 19
Ort : Rüti ZH

Nach oben Nach unten

Re: 150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  Anara am Di 8 Dez - 17:36

Ja, besonders bei einer so Wichtigen. Natürlich sind alle Entdeckungen wichtig, aber diese könnte (natürlich ganz uneigennützig... lachen ) mein Thema "Spekulationen über die Flugfähigkeit von Archaeopterix" , welches ich vor einiger Zeit schon im Bereich "Urzeittiere" beschrieben habe, unterstützen. Vielleicht ist meine Überzeugung, dass Archaeopteryx gut fliegen konnte ja doch nicht so falsch, auch wenn viele Leute anderer Meinung sind.
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Fliegen... oder nicht fliegen...

Beitrag  DC am Fr 11 Dez - 1:48

Auf der letzten SVP Tagung in Bristol war jemand, der Beam-Theorie ("Balkentheorie") benutzt hat, um die Belastbarkeit fossiler Federn zu ermitteln. Um gute Vergleichbarkeit zu erzielen, hat er sein Modell erstmal mit Federn von heutigen, mehr oder minder gut fliegenden Vögeln getestet. Archie und auch Microraptor (bzw. deren Federn) haben in den nachfolgenden Tests ziemlich schlecht abgeschnitten. Keiner von beiden hat auch nur 40% der normalen Belastung, selbst der schlechteren heutigen Flieger geschafft. Das sieht eher nach ein wenig Gleitflug über kurze Distanzen aus...
avatar
DC
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  Gast am Fr 11 Dez - 12:41

Ich frage mich ob diese neue Feder wirklich die älteste nachgewiesene ist. Wie sieht es denn mit Pedopenna und Anchiornis aus? Sind da Abdrücke erhalten geblieben?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  Anara am Sa 12 Dez - 13:34

DC schrieb:Um gute Vergleichbarkeit zu erzielen, hat er sein Modell erstmal mit Federn von heutigen, mehr oder minder gut fliegenden Vögeln getestet. Archie und auch Microraptor (bzw. deren Federn) haben in den nachfolgenden Tests ziemlich schlecht abgeschnitten.

Sicherlich ist so ein Test relativ Aussagekräftig. Aber die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist wie gut das Vergleichsmaterial aus den Fossilien war oder ist. Ich kann das zwar nicht bestätigen, aber nach meinem Wissen ist tatsächlich noch kein Saurier egal welcher Art mit vollständig erhaltenem Federkleid gefunden worden. Selbst beim am besten erhaltenen Fossil von Archaeopteryx sind nur einzelne Federn als Abdruck erhalten. Man kann eben nur mit dem arbeiten, was man bisher gefunden hat. Und ob das tatsächlich umfassend ist, möchte ich mal bezweifeln. Ich kann mir gut denken, dass irgendwann ein Fund gemacht wird, der ganz neue Erkenntnisse bringt. Die Paläontologie ist ja eine Wissenschaft der Geschichte, bei der nur tatsächliche Funde (Fossilien) Beweise liefern können. Versuchsreihen wie in der Biologie, Physik oder Chemie sind nur sehr begrenzt möglich und aussagekräftig. Letztlich sind es nur Folgerungen und Spekulationen. Hier einen direkten Vergleich mit komplett befiederten Vögeln, bei denen ja auch keine einzelnen Flugfedern zum Fliegen allein ausreichen, finde ich ein wenig wackelig.

DC schrieb:Das sieht eher nach ein wenig Gleitflug über kurze Distanzen aus...


In dem Bericht wird eine Distanz von bis zu 1,5 Kilometer erwähnt. Ich glaube nicht, dass ein Tier eine derartige Strecke allein durch Gleitflug zurücklegen kann. Nach einem gängigen Bild lies sich Archaeopteryx lediglich sozusagen von einem Baum fallen und schaffte damit vielleicht einen Gleitflug von maximal 100 Meter. Das dürfte keine Erklärung sein, warum diese Feder gerade an diesem Ort gefunden wurde (mal abgesehen davon, dass sich die Wissenschaftler keineswegs sicher sind, dass die Feder tatsächlich von Archaeopteryx stammt). Irgend ein Tier konnte also diese Distanz aktiv fliegen, es stellt sich nur die Frage welches…

Dromeus schrieb:Wie sieht es denn mit Pedopenna und Anchiornis aus?

Hierzu ein interessanter Link, der vielleicht etwas Aufklärung bringt:
http://www.genesisnet.info/aktuelles/news_druck.php?News=137
Hier wird von sogenannten „Protofedern“ gesprochen, die offensichtlich die Vorgänger der echten Federn, wie sie Archaeopteryx und heutige Vögel besitzen, waren. Gemeint sind, wenn ich das richtig verstehe, die Schwungfedern. Allerdings ist das nur eine Vermutung, da bereits anscheinend echte Federn bei Fossilien aus Schichten bekannt sind, die älter als solche bisher gefundenen Protofedern. Daher ist die Frage, ob es sich tatsächlich um die älteste Feder der Welt handelt wohl durchaus gerechtfertigt.
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: 150 Millionen Jahre alte Feder

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten