Dinosaurier-Interesse
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Menucocelsior - Überreste eines neuen Titanosauriers weisen auf Koexistenz verschiedener Sauropoden durch Nahrungsspezialisierung hin

Nach unten

Menucocelsior - Überreste eines neuen Titanosauriers weisen auf Koexistenz verschiedener Sauropoden durch Nahrungsspezialisierung hin Empty Menucocelsior - Überreste eines neuen Titanosauriers weisen auf Koexistenz verschiedener Sauropoden durch Nahrungsspezialisierung hin

Beitrag  Styracosaura Di 8 Feb - 20:08

In Argentinien, in der Provinz Río Negro, wurden die Überreste eines 10 Meter langen, zu den Titanosauria zählenden Dinosauriers gefunden, der den Namen "Menucocelsior arriagadai" (übersetzt etwa "Arrigadas Großer vom Wassserloch" - der Familie Arrigada gehört das Gebiet, auf dem die Fossilien entdeckt wurden) erhielt.

Der erste Namensteil "Menuco" stammt aus dem Mapudungun, der Sprache der Mapuche, einem dort beheimateten indigenen Volkes, und bedeutet so viel wie "Sumpf, Moor" oder auch "Stausee". Dies bezieht sich auf die Fundstelle nahe des Sees "Lago da Esmeralda" (südlich der Stadt General Roca gelegen), der auch "Salitral Ojo de Agua" (übersetzt etwa: "das Auge des Wassers, aus dem Salpeter gewonnen wird") genannt wird. (Der See erinnert von der Form her an ein Tierauge.)

Gelebt hat Menucocelsior vor rund 70 Millionen Jahren in der Oberkreide. Von ihm wurden eine unvollständige Schwanzwirbelreihe und einige wenige weitere Knochen gefunden.

Überraschend für die Paläontologen war der Umstand, dass in diesem Gebiet zur gleichen Zeit mehrere Titanosauria gelebt haben. Für gewöhnlich ist ein Gebiet mit einer großen Tierart vollends ausgelastet, da sich große Tiere gegenseitig Konkurrenz beim Fressen machen und so die eine Tierart die andere verdrängt. Da in diesem Fall aber anscheinend ein Nebeneinander dieser großen Titanosauria möglich gewesen ist, gehen die Forscher davon aus, dass sich die verschiedenen Titanosauria-Arten in unterschiedlichen ökologischen Nischen bewegten, sich also auf unterschiedliche Nahrungsquellen spezialisiert hatten.

Links:
- https://www.rionegro.com.ar/hallan-dinosaurio-de-cuello-largo-que-vivio-hace-70-millones-de-anos-en-rio-negro-2064838/
- Erstbeschreibung: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0195667121002779 (nur Abstract)
- Information zum "Salitral Ojo de Agua": https://dino-data.ca/cityinfocard.php?ID=12

vom Januar 2022

_________________
Viele Grüße, Hille Menucocelsior - Überreste eines neuen Titanosauriers weisen auf Koexistenz verschiedener Sauropoden durch Nahrungsspezialisierung hin Icon1
Styracosaura
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 54
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten