Zeitschleuse - von Frank am 23 Apr. 2008 09:35

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zeitschleuse - von Frank am 23 Apr. 2008 09:35

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:26

Wenn ihr eine hättet - so wie Nigel Marven: Welche "Urviecher" würdet ihr euch als Haustiere halten?
Ich habe mir bisher vier ausgeguckt: den Elasmosaurus (um unliebsame Besucher zu erschrecken), den Helicoprion (weil er so lustig aussieht), ein Donnerpferd (als Zugtier) und einen Entelodonten (zum Mästen und Schlachten).

Frank
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von Dromeus am 24 Apr. 2008 08:47

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:27

Nix großes auf jeden Fall. Vielleicht einen Dicraeosauriden oder einen kleinen Saurosuchus den ich aber später lieber als Wachhund in den Garten sperren würde. Wobei bei den Fleischpreisen heutzutage werd ich mir das nochmal überlegen. Smile
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von Ingenia am 24 Apr. 2008 16:32

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:27

Vielleicht einen kleinen Oviraptoriden, zum Beispiel Incisivosaurus, vielleicht aber einen größeren Oviraptor.......
Oder einen Pterosaurier, z.B. Dsungaripterus?

Kennt jemand dieses Buch?

http://www.amazon.de/Dinosaurier-praktischer-Ratgeber-modernen-Tierfreund/dp/3827415578
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von HilleV am 01 May. 2008 22:36

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:28

Also ich hatte immer schon eine besondere Vorliebe für Pflanzenfresser.

Ich würde meinen Lieblingsdino, den Styracosaurus bevorzugen. (Wenn ich mir allerdings überlege, dass der womöglich eine ähnliche Lebensweise wie unsere heutigen Nashörner gehabt haben könnte, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich den tatsächlich im Garten hätte haben wollen... *grübel*)
Also dann vielleicht doch lieber einen Abrictosaurus - der wurde nur 1,2 Meter groß, der wäre noch zu handhaben.

Aber wenn ich ganz ehrlich bin, bleibe ich eigentlich lieber bei meinem heutigen Mini-Dino, auch "Hund" genannt... der wird wenigstens stubenrein und legt sich hin, wenn ich "Platz" sage...

Viele Grüße,
Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von Plateosaurus am 03 May. 2008 19:25

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:28

Neben den von mir schon genannten Tieren würde ich mir noch 3 Flugsaurier halten (einen kleinen für Briefe und Karten, einen mittelgroßen für Päckchen und einen großen für Pakete. (Oder doch nur 2, damit sich der Aufwand lohnt). Und einen kleineren Ankylo zum Nüsseknacken.

Frank
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von Ingenia am 04 May. 2008 12:25

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:29

Wie klein genau?
Zum Nüsse knacken eigenen sich Papageien hervorragend.
Von der Größe leicht haltbare Raubsaurier wären wohl Microraptor, Epidendrosaurus und Scansoriopteryx.
Die wurden wahrscheinlich zwischen 12 und 40 cm lang, bringen auch niemanden um!
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Zeitschleuse - von Frank am 23 Apr. 2008 09:35

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:30

Ingenia schrieb:[...] Von der Größe leicht haltbare Raubsaurier wären wohl Microraptor, Epidendrosaurus und Scansoriopteryx.[...]

... wobei Epidendrosaurus möglicherweise einfach nur eine jugendliche Form des Scansoriopteryx war. Das heißt, einige Monate/Jahre hat man dann einen Epidendrosaurus und anschließend, wenn der erwachsen geworden ist, hat man dann einen Scansoriopteryx im Garten *grins*.

(Musste mal eben den Besserwisser raushängen lassen und so tun, als ob ich voll die Ahnung hätte... Ich gestehe aber, dass mir die beiden Dinosaurier-Namen gar nichts sagten und ich daher erst mal bei dinodata geguckt habe, was es mit diesen beiden Dinos so auf sich hat *hihi*)

Viele Grüße,
Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von Deltadromeus am 07 May. 2008 19:32

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:30

Ich würd ein Reservate aufmachen, so wie Nigel, da einen Park bauen usw. Ich würd aber Deltadromeusse bevorzugen. Wie verhielten sich Urzeittiere ?? ich denke mal Deltadromeus war wohl der Afrikansiche Wildhund, der Kreidezeit.

Das Buch ist toll.
http://www.ticktock.co.uk/ifdinosaurs/
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von HilleV am 07 May. 2008 20:06

Beitrag  Styracosaura am Do 11 Jun - 20:32

Deltadromeus schrieb:Das Buch ist toll.
http://www.ticktock.co.uk/ifdinosaurs/

... Ey, wow, ey, ich habe das Sortier-Spiel auf der von dir gelinkten Seite gespielt und habe alle Dinos richtig zuordnen können... obwohl ich mich ja zuerst weigern wollte, den Ammoniten bei den "Swimming Dinosaurs" einzusortieren. Auch den Quetzalcoatlus zu den "Flying Dinosaurs" zu packen, fiel mir schon schwer - aber ich dachte, wenn die Ichthyosaurier schon als "Dinosaurier" bezeichnet werden, scheinen die Spiel-Erfinder die Begriffe wohl nicht ganz so eng zu sehen. Aber den Ammoniten als "Swimming Dinosaur" zu bezeichnen, finde ich doch etwas sehr weit gefasst...

Nur so viel zu der von dir gelinkten Seite

Ich muss aber sagen, das Buch scheint wirklich toll zu sein - zumindest nach den abgebildeten Seiten zu urteilen. Da könnte ich mir sogar vorstellen, mal ein englisch-sprachiges Buch zu kaufen - was ich normalerweise aufgrund meiner rudimänteren Englisch-Kenntnissen nie tun würde. Aber das Buch lebt eindeutig von den Bildern. Und die sind ja Gott sei Dank international verständlich

Viele Grüße,
Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Zeitschleuse - von Frank am 23 Apr. 2008 09:35

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten