Fragen zu(m Lesen von) wissenschaftlichen Arbeiten

Nach unten

Fragen zu(m Lesen von) wissenschaftlichen Arbeiten

Beitrag  Dinosauriermann am Mi 31 Jan - 20:50

Ich weiß nicht, ob das überhaupt in diesen Bereich passt oder ob schon was dazu geschrieben wurde (hab "auf die Schnelle" nichts gefunden), falls es schon was gibt oder es eben nicht passt bitte ich das zu entschuldigen.
Also, um ehrlich zu sein bin ich ziemlich neu im Lesen von "richtigen" wissenschaftlichen Arbeiten. Diese sind ja allermeist auf Englisch (das ist erstmal nicht das Problem) und gespickt mit Fachwörtern (das eigentlich auch nicht), doch die Kombination dieser beider Punkte macht die Sache kompliziert, wenn man sich vorher selten mit so etwas beschäftigt hat. Wie gesagt, das Englisch geht, konnte z.B The Princeton Field Guide to Dinosaurs (übrigens, sehr schönes Buch) problemlos lesen und verstehen. Dann dachte ich mir, da ich die Entdeckung von Dakotaraptor steini etwas verpennt hatte, lese ich mir doch mal die wissenschaftliche Arbeit durch (https://kuscholarworks.ku.edu/handle/1808/18764).

Die wichtigsten Sachen habe ich verstanden, doch trotzdem tauchten ein paar Fragen auf grübel:

1.
Die ersten Fragen richten sich besonders an diesen spezifischen Satz (naja, eher Stichpunkt):
proximal margin of fibular crest is hooked; lateral condyle
of metacarpal II nearly the same size as medial condyle
 (Seite 3, Diagnosis Punkt 6)

Was bedeutet dieser Satz? Die Fachwörter sind mir recht klar, nur was ist mit margin in diesem Fall gemeint (Müsste doch eigentlich sowas wie Abstand heißen, macht damit für mich in diesem Beispiel aber irgendwie keinen Sinn)?

Wie lässt sich hooked einbauen, macht für mich wieder keinen Sinn.

Waum kommt auf einmal die Metacarpale ins Spiel, es ging doch vorher um einen Knochen im Bein (Fibular = Wadenbein), und jetzt der Mittelhandknochen? Wo ist der Zusammenhang?

2.
Die Anatomischen Lage- und Richtungsbezeichnungen (Lateral, Medial; Proximal, Distal; Dorsal, Ventral etc.) habe ich gelernt, doch ich möchte sichergehen, das ich es richtig verstanden habe. Vor allem wenn es um verschiedene Perspektiven geht, bin ich mir unsicher.

Figur 3, Seite 3

Das steht noch drunter:
E, Dakotaraptor right metacarpal II (1)
compared with that of Deinonychus (2), in (top to bottom) distal, medial,
and dorsal views.


Bedeutet dorsal view bei einem Dinosaurier die Sicht auf den Rücken, also quasi von oben?

Was bedeutet dorsolateral oder proximodorsal, also im Prinzip die "Mischformen"? (Seite 5, gehört zum Abschnitt Metacarpals, welcher auf S. 4 beginnt)

3.
The broken terminus is round in cross-section (Seite 5, Vertebrae)

Was ist mit terminus in diesem Fall gemeint?

Zu guter Letzt cheers : Was bedeutet amphiplatyan ("The
articular surfaces of the centrum are amphiplatyan, suggesting the
same semi-immobile condition seen in other large dromaeosaurids
.", Seite 6, Vertebrae)?
Konnte dazu selbst im Internet nichts finden, vlt. hab ich auch was Falsch gemacht bei der Suche.

So, das wars auch "schon" lustig ... Ich bedanke mich schon mal im Vorraus, ich weiß das sind leider etwas kompliziertere Fragen und es wäre wirklich sehr nett wenn ihr einen Blick drauf werfen könntet. Smile

Danke für eure Zeit!

Dinosauriermann
kleines Beutetier **
kleines Beutetier **

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zu(m Lesen von) wissenschaftlichen Arbeiten

Beitrag  Dilophosaurus am Sa 24 Feb - 9:45

Bisschen spät, nicht mehr gewohnt, dass hier was los ist. Aber ich versuch mal bisschen Licht in das Dunkel der Anatomie zu bringen Smile

1.
Die ersten Fragen richten sich besonders an diesen spezifischen Satz (naja, eher Stichpunkt):
proximal margin of fibular crest is hooked; lateral condyle
of metacarpal II nearly the same size as medial condyle (Seite 3, Diagnosis Punkt 6)

Ich würde den Satz übersetzen als: "Vorderes (also kniewärts gerichtetes) Ende des Fibularkamms ist hakenförmig; der äußere Gelenkfortsatz des zweiten Mittelhandknochens hat in etwa die gleiche größe wie dier innere Fortsatz."

Margin ist einfach Rand oder Ende, hooked dürfte in diesem Fall wirklich hakenförmig gemeint sein. Ich hab den Knochen nicht gesehen, aber das erscheint mir als die sinnvollste Übersetzung.
Dein Zitat stammt aus dem Unterpunkt Diagnosis. Beim Aufstellen einer neuen Art, Gattung oder einem anderen Taxon werden dort die anatomischen Charakteristika aufgezählt, die das jeweilige Taxon definieren. Das ist meist nur eine Liste, die sich vage am Skelett arbeitet. Die exakten Beschreibungen der unterschiedlichen Skelettpartien folgen weiter unten, da wird dann auch nicht mehr quer durch das Skelett gesprungen.

Die Anatomischen Lage- und Richtungsbezeichnungen (Lateral, Medial; Proximal, Distal; Dorsal, Ventral etc.) habe ich gelernt, doch ich möchte sichergehen, das ich es richtig verstanden habe. Vor allem wenn es um verschiedene Perspektiven geht, bin ich mir unsicher.

Allgemein für Wirbeltiere, bei Invertebraten kann es bisschen anders sein:
dorsal: von oben (rückenwärts) gesehen
ventral: von unten (bauchwärts) gesehen
proximal: in Richtung der körperseitigen Ansatzstelle. Beim Oberarmknochen z.B. am Schulterende, bei Rippen am Wirbel.
distal: körperabwärts gerichtet. Bei Oberarmknochen die Ansatzstelle für Elle und Speiche, bei Rippen das lose oder am Brustbein fixierte Ende.
lateral: von außen gesehen, z:B. von außen der Blick auf die Hüftgelenkspfanne
medial: von innen gesehen.
cranial/anterior: vorne, kopfwärts
caudal/posterior: hinten, schwanzwärts

Solche Mischformen verwendet man in der Regel, wenn man eine Richtung angeben will, die sich nicht komplett einem der oben genannten Begriffe zuordnen lässt. Dorsolateral z.B. von schräg oben gesehen, oder schräg nach oben ausgerichtet.

Vllt für Zähne noch interessant, bei Säugern allerdings leicht anders:
lingual: innen, "Zungenseite"
labial: außen, "Lippenseite"
mesial: Vorderseite
distal: Rückseite

The broken terminus is round in cross-section (Seite 5, Vertebrae)

Was ist mit terminus in diesem Fall gemeint?
Hör das leider zum ersten Mal. Ein Kollege konnte auch nicht viel damit anfangen: ein Vorschlag wäre der "zerbrochene Endbereich".


Zu guter Letzt cheers : Was bedeutet amphiplatyan ("The
articular surfaces of the centrum are amphiplatyan, suggesting the
same semi-immobile condition seen in other large dromaeosaurids.", Seite 6, Vertebrae)?
Konnte dazu selbst im Internet nichts finden, vlt. hab ich auch was Falsch gemacht bei der Suche.

Das bezieht sich auf die beiden Ansatzstellen der Wirbelkörper.
amphiplat: beide Ansatzstellen sind flach
procoel: eine der beiden Ansatzstellen ist konkav, die andere konvex.
amphicoel: beide Ansatzstellen sind konkav

Hoffe, ich konnte helfen.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zu(m Lesen von) wissenschaftlichen Arbeiten

Beitrag  Dinosauriermann am Sa 24 Feb - 20:36

Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen! cheers
Das hilft mir wirklich sehr, nun etwas stärker an den Quellen zu arbeiten und auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
Wenn die Begriffe erstmal "drin" sind, wird sich das Lesen sicher deutlich einfacher darstellen. Wink

Vielleicht lässt sich das Forum in nächster Zeit wirklich etwas beleben... Wenn der neue "Jurassic World" rauskommt, lässt sich bestimmt gut über die - sagen wir mal eigenwillige - Darstellungsweise der Dinosaurier debattieren... lustig

Naja, jedenfalls noch mal vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

Dinosauriermann
kleines Beutetier **
kleines Beutetier **

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zu(m Lesen von) wissenschaftlichen Arbeiten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten