Machimosaurus: Überreste eines riesigen Krokodils in der tunesischen Wüste gefunden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Machimosaurus: Überreste eines riesigen Krokodils in der tunesischen Wüste gefunden

Beitrag  Styracosaura am Di 12 Jan - 21:24

Im tunesischen Tatouine sind Forscher auf die spärlichen Überreste eines Krokodils mit der Bezeichnung "Machimosaurus rex" gestoßen, das hier vor 120 Millionen Jahren gelebt hat. Zu Lebzeiten machte Machimosaurus das seichten Meer als Lauerjäger unsicher und konnte bis zu zehn Meter lang und bis zu drei Tonnen schwer werden.

Das im Wüstensand gefundene Fossil besteht allerdings aus nur einem Schädelfragmet und einigen weiteren Fragmenten.

Bislang waren die Forscher davon ausgegangen, dass die Gruppe, in die Machimosaurus eingeordnet wird, schon vor der Kreidezeit ausgestorben war. Da das gefundene Fossil allerdings "erst" 120 Millionen Jahre alt ist, muss man davon ausgehen, dass an einzelnen Orten diese Gruppe noch bis weit in die frühe Kreidezeit hinein überleben konnte.

Link: http://www.spektrum.de/news/zehn-meter-krokodil-aus-der-wueste/1393067

_________________
Viele Grüße, Hille

Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Machimosaurus: Überreste eines riesigen Krokodils in der tunesischen Wüste gefunden

Beitrag  Dilophosaurus am Mo 18 Jan - 10:03

Anzumerken ist hier vielleicht, dass das nicht der erste Fund eines kreidezeitlichen Thalattasuchia ("Meereskrokodil") ist, so haben wir einige Belege, dass die Metriorhynchoidea (die bekannten "Meereskrokodile" mit Paddeln und Schwanzflosse) auch noch in der Kreide vorkamen und wohl immer noch einigermaßen erfolgreich waren, siehe zum Beispiel hier eine Beschreibung eines Zahns aus der Unterkreide von Sizilien. https://www.researchgate.net/profile/Mark_Young7/publication/280095267_The_youngest_record_of_metriorhynchid_crocodylomorphs_with_implications_for_the_extinction_of_Thalattosuchia/links/55a9095908aea994672163b9.pdf
Ein Zitat aus besagtem Paper:
Chiarenza et al. (2015) schrieb:There is now no evidence that metriorhynchids were affected by an extinction at the Jurassic-Cretaceous (contra Pierce et al.,2009; Young et al., 2010), in contrast to the other thalattosuchian clade, Teleosauridae, which seemingly went extinct at this boundary (Young et al., 2014a, 2014b). At least four metriorhynchid lineages are known to have crossed the Jurassic-Cretaceous boundary: Cricosaurus, Dakosaurus, Geosaurus and Plesiosuchina (Young et al., 2014a).
Der Teil, dass die Teleosauriden (zu denen der neue Machimosaurus rex gehört) am Ende des Jura ausgestorben sind, stimmt aber jetzt wohl offensichtlich auch nicht mehr. Allerdings gab es davor schon mehrere Beschreibungen von Teleosauriden aus der Kreidezeit, aber wie ich das beurteilen kann, waren das wohl größtenteils undeutliche Funde.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften

Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 503
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Machimosaurus: Überreste eines riesigen Krokodils in der tunesischen Wüste gefunden

Beitrag  Styracosaura am Mo 18 Jan - 14:00

Danke für die Ergänzung Farbenspiel

_________________
Viele Grüße, Hille

Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Machimosaurus: Überreste eines riesigen Krokodils in der tunesischen Wüste gefunden

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten