Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Lexovi am Mi 1 Okt - 22:49

Kennt jemand eine Gattung od. Taxon von omnivoren Dinos; ich habe bisher noch kein kongretes Beispiel gefunden? Manche Paläos sind der Meinung das diverse Ceratopsia womäglich nebst Planzen auch Aas gefressen haben:

https://www.google.at/search?client=opera&q=triceratops+omnivor&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8&channel=suggest&gws_rd=ssl  

Was haltet ihr davon?

Ich selbst gehe auf alle Fälle davon aus, das es Omnivore Dinos gab; die Nische muß mehr oder weniger besetzt sein um ein gesundes Ökosystem zu sichern. Bin auf eure Ausführungen sehr gespannt, da ich auch aus meinen Mailing-Listen keine dezitierte Antwort bekam, hoffe ich das mir hier jemand weiterhelfen kann Neutral
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Thistle am Do 2 Okt - 13:04

Waren Straußsaurier nicht Omnivoren? Muss ja kein Wirbeltierfleisch sein, es reicht schon, wenn sie zusätzlich zu den Pflanzen Insekten, Maden u.Ä. fressen.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Altispinax am Fr 3 Okt - 13:11

Ich gehe davon aus, dass omnivore Dinosaurier eher klein und agil gewesen sind.
Ich bin auch der Meinung, dass Ornithomimosaurier Allesfresser waren, ähnlich wie Thistle bereits beschrieben hat aber keine aktiven Jäger. Eventuell vielleicht Aasfresser.
Oviraptora könnten auch Insektenfresser gewesen sein oder vielleicht auch Maden aus Holzstämmen oder ähnlichem "herauspicken".
Dass Ceratopsia omnivor gewesen sein sollen, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, vielleicht am ehesten noch bei Psittacosaurus, der auch hin und wieder ein paar Insekten gefuttert haben könnte.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Dilophosaurus am Fr 3 Okt - 14:59

Man kennt Gastrolithen bei Ornithomimo- und Oviraptorosaurier, was eher auf eine herbivore Ernährungsweise hindeutet, allerdings kennt man von den Bauchräumen von Oviraptor und Citipati auch Reste von kleinen Wirbeltieren (u.a. Troodon-Jungtiere). Ich denke auch, dass bei eigentlich herbivoren Taxa mindestens die basalen Arten noch omnivor waren, also beispielsweise die ersten Sauropodomorphen und Ornithischia.

Unabhängig davon ist es ja auch heute noch so, dass sich nicht alle Tiere in 100% Carnivor und 100% Herbivor einteilen lassen. Von Giraffen weiß man zum Beispiel, dass sie auch gerne mal Kadavern und Knochen rumknabbern oder Krokodile, die auch Obst nicht verschmähen.
Persönlich wüsste ich deshalb auch nicht, was gegen zumindest teilweises omnivores Verhalten bei Marginocephalia oder anderen herbivoren Gruppen sprechen sollte, der genaue Beleg z.B. ein eindeutiger Mageninhalt, fehlen halt noch.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Lexovi am Sa 5 März - 21:29

Der Thread isi zwar schon bissl angestaubt,aba immerhin hab ich nochwas gefunden:

Pachycephalosaurus wyomingensis hatte ein heterodontes Gebiß -> also seine Zähne waren je nach Posaition im Gebiß anders geformt was wiederum eine breite Nahrungsaufnahme mit sich zieht... so ähnlich wie bei uns Menschen, wenn ich den Vergleich wagen darf. Also einen Zahnbesitz um Pflanzen und andere, tierische (sei es Insekten, Molusken, Ur-Säuger, Echsen udg.) Nahrung zerkleinern zu können!
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Altispinax am Do 10 März - 16:48

Lexovi schrieb:Der Thread isi zwar schon bissl angestaubt,aba immerhin hab ich nochwas gefunden:

Pachycephalosaurus wyomingensis hatte ein heterodontes Gebiß -> also seine Zähne waren je nach Posaition im Gebiß anders geformt was wiederum eine breite Nahrungsaufnahme mit sich zieht... so ähnlich wie bei uns Menschen, wenn ich den Vergleich wagen darf. Also einen Zahnbesitz um Pflanzen und andere, tierische (sei es Insekten, Molusken, Ur-Säuger, Echsen udg.) Nahrung zerkleinern zu können!

Apropos angestaubt: Hab meinen Account auch mal wieder zum Leben erweckt. Very Happy


Wo du grad die heterodonten Gebisse ansprichst, muss ich einfach mal den Heterodontosaurus in den Raum werfen (im übertragenen Sinne natürlich  lachen ). Bei ihm fallen vor allem die extrem großen Eckzähne im Unterkiefer auf. Da gab es ja auch diverse Theorien über die Ernährung. Auf der einen Seite wird angeführt, dass die Hauer keine Funktion hätten, sondern lediglich zur Zurschaustellung oder. bei Rivalenkämpfen Verwendung fanden. Andere wiederum sind der Ansicht, dass es sich dabei um Reißzähne handelt. Das restliche Gebiss weist eindeutig auf einen Pflanzenfresser hin, aber vielleicht neigte er ja auch zu omnivorer Ernährung.

Nebenbei stellt sich mir die Frage, ob nicht vielleicht sogar ein Großteil der kleinen Pflanzenfresser gelegentlich Insekten oder ähnliches gejagt haben.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Thistle am So 13 März - 15:28

Eigentlich fressen fast alle Pflanzenfresser gelegentlich mal was Tierisches und auch reine (100%) Fleischfresser gibt es kaum.
Heutzutage gibt es Rehe, die manchmal Vögel fressen, und grasende Tiere achten wohl eher weniger darauf, ob auf dem Gras, das sie abweiden, irgendwelche Käfer sitzen, aber in letzterem Fall kann man natürlich nicht von aktiver Jagd sprechen, während die Rehe im ersten Beispiel mit voller Absicht Vögel schnappen.
Gerade bei kleinen, agilen Dinosauriern kann ich mir vorstellen, dass die regulär auch mal kleine Tiere gefressen haben, aber vermutlich eher weniger gezielt, sondern weil diese Art von Nahrung sich gerade angeboten hat. Vielleicht auch jahreszeitlich bedingt, so wie ein Bär im Sommer eher Früchte, Pilze usw. zu sich nimmt, aber im Herbst eher Fleisch/Fisch frisst. Ich kann mir z.B. vorstellen, dass die Nährstoffe aus Insekten durch Eierlegen entstandene Nährstoffdefizite ausgleichen konnten.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Styracosaura am Mi 16 März - 4:23

Gerade in diesem Zusammenhang - so von wegen Pflanzenfresser, die Fleisch fressen - habe ich im letzten Jahr einen sehr interessanten Artikel auf Spiegel Online gelesen. Darin heißt es:
------------------------------------
"Tatsächlich ist es gar nicht so ungewöhnlich, dass Flusspferde Fleisch fressen", erklärt Experte Clauss. "Viele Pflanzenfresser tun das, wenn sie können." So räubern Kühe Küken aus Nestern im Gras, wenn sie die Gelegenheit dazu haben. Ebenso fressen Kaninchen, Hirsche und Pferde Fleisch, wenn es sich ergibt. "In der Regel kommen Pflanzenfresser aber nicht an frisches Fleisch heran und meiden auch Aas aus gutem Grund." Wo Aas ist, sind in der Regel auch Raubtiere, die den Pflanzenfressern selbst gefährlich werden können.
------------------------------------
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nilpferd-frisst-gnus-wenn-flusspferde-fleisch-fressen-a-1059044.html

(Hatte mich bei dieser Nachricht erst einmal vergewissert, dass nicht der 1. April ist - aber sie stammt eindeutig vom Dezember... Very Happy )

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 7 Apr - 19:30

Altispinax schrieb:Wo du grad die heterodonten Gebisse ansprichst, muss ich einfach mal den Heterodontosaurus in den Raum werfen (im übertragenen Sinne natürlich  lachen ). Bei ihm fallen vor allem die extrem großen Eckzähne im Unterkiefer auf. Da gab es ja auch diverse Theorien über die Ernährung. Auf der einen Seite wird angeführt, dass die Hauer keine Funktion hätten, sondern lediglich zur Zurschaustellung oder. bei Rivalenkämpfen Verwendung fanden. Andere wiederum sind der Ansicht, dass es sich dabei um Reißzähne handelt. Das restliche Gebiss weist eindeutig auf einen Pflanzenfresser hin, aber vielleicht neigte er ja auch zu omnivorer Ernährung.
Interessanter Nachtrag zu Heterodontosaurus:
http://ebooks.cambridge.org/chapter.jsf?bid=CBO9780511549717&cid=CBO9780511549717A009
^Laut diesem Buch hatte der kleine Heterodontosaurus wohl "Zähnchen" auf seinen Hauern, die bei Fleischfressern häufig sind, bei Pflanzenfressern mit Hauern aber weniger. Daraus kann man wohl auf eine teilweise omnivore Ernährung schließen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Omnivoren (Allesfresser) bei den Dinos.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten