Schädel aus Georgien - Zahl früher Menschenarten wahrscheinlich geringer als gedacht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schädel aus Georgien - Zahl früher Menschenarten wahrscheinlich geringer als gedacht

Beitrag  Dilophosaurus am Fr 18 Okt - 11:39

Forscher haben auf dem Dmanissi-Plateau in Georgien einen erstaunlich guten Schädel eines erwachsenen Frühmenschen gefunden. Das Fossil ist etwa 1,8 Mio. Jahre alt und zeichnet sich vor allem durch seinen überraschend kleinen Hirnschädel aus. Des Weiteren zeigen Vergleiche mit Menschenfossilien vom gleichen Ort, dass es zwischen den Individuen je nach Alter und Geschlecht recht große Unterschiede gab. Hätte man sie nicht am gleichen Ort gefunden, hätte man sie wahrscheinlich verschiedenen Arten zugeordnet.
Diese Erkenntnis hat zur Folge, dass es damals vielleicht nicht, wie ursprünglich gedacht, verschiedene Zweige von Menschen gab, sondern alle bekannten Frühmenschen vor Homo erectus zu nur einer Art gehörten.

Näheres hier: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16775-2013-10-18.html

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten