Modernes Hirn in uraltem Fossil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 28 Okt - 12:38

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/316281.html
Ur-Gliederfüßer besaßen bereits komplexe Gehirne

Bereits vor 520 Millionen Jahren verfügten Gliederfüßer (Arthropoden) über ähnlich hochentwickelte Gehirne wie moderne Krebstiere und Insekten. Das zeigen Untersuchungen eines ungewöhnlich gut erhaltenen Fossils eines ausgestorbenen Gliederfüßers aus dem Erdzeitalter Kambrium. Dieses Ergebnis liefert neue Hinweise über AUF die Entstehungsgeschichte von Krebstieren und Insekten, berichten die Forscher um Nicholas Strausfeld von der University of Arizona in Tucon.

Scheint wohl als ob auch altertümlichere Tiere höher entwickeltere Gehirne hatten als gedacht.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  Altispinax am So 28 Okt - 12:49

Darüber hab ich vor ein paar Tagen auch einen (winzigen) Artikel darüber in unserer Tageszeitung gelesen.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  Thistle am So 28 Okt - 14:34

Ich glaube, auch die Kopffüßer damals waren schon so intelligent wie die heutigen (und die sind bekanntlich sehr intelligent).
Ist doch Blödsinn, immer davon auszugehen, dass früher alle dümmer waren... typische Arroganz von etwas, das behauptet, die Spitze der Evolution (oder Krone der Schöpfung) zu sein.
Daher mag ich diese Nachricht. Kann gar nicht genug von dieser Sorte geben.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 28 Okt - 14:43

Leider gibt es aber auch Sachen die dagegen sprechen das altertümliche Tiere es mit unseren aufnehmen konnten:
LINK
Was haltet ihr davon?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  Lexovi am Mo 5 Nov - 20:26

(Pyroraptor10) schrieb:LINK
Was haltet ihr davon?

Harter Tobak!

Ich hab jetzt knapp 4 Tage gebraucht um wirklich alle Diagramme und Aussagen von dem Link zusammenzufügen. Die Überlegungen sprechen für die Kausale Entwicklung von Gehirnen der Jäger und der Beute...nur...läßt sich das ganze nicht einfach so hinbiegen. Eine Quintessenz ist es nicht, da manche Jäger, besonders Dromaeosaurier, über große Gehirne verfügten und ihre Beute über wesentlich kleinere.

Frei nach meinen Bio-Professor: An eagle is a very good and smart hunter; but when you put his brain into a Dinosaur, everyone would call him stupid cause of the size!

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 5 Nov - 20:40

Eigentlich braucht ein größeres Tier kein größeres Gehirn zum Denken, für Reflexe oder Muskelmasse vielleicht, aber nicht zum denken.
As brain mass increases, cerebral mass increases with slight negative allometry in nonavian reptiles," Larsson concludes, larger nonavian reptile have proportionately smaller cerebra than smaller ones.[17] Further, the opposite is true in birds, larger avian brains have cerebra which are slightly larger, proportionally speaking.[17] Larsson found that both C. saharicus and Allosaurus lie within the 95% confidence limits of the nonavian reptile ratio, while Tyrannosaurus lies just outside it in the direction of a more avian proportion.[18]
(von Wikipedia)
Das heißt ein Tier deswegen als dumm zu bezeichnen geht zu weit. Aber Gehirngröße hilft schon bei Reflexen und ähnlichem. Trotzdem gibt es Leute, die das viel zu sehr verallgemeinern.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  +Raptor+ am Di 13 Nov - 13:46

Das spricht auch für meine Theorie das es die Athropoden sich nicht vom Hirn her verändern müsssen.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Modernes Hirn in uraltem Fossil

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten