Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 15 Aug - 15:08

Ich habe mal eine liste der Top 10 schwersten Meeresräuber gemacht und möchte wissen in wie fern sie korrekt ist:
You are free to quote whatever you want from here!!!!!!!!

Hello, this is going to be my first topic here. I want you to show the top ten biggest marine predators of all time.
Rules:
-ranked after weight
-double ranks are allowed if tie
-no micropredators(ballen whales, whale sharks and Leedsichtys are banned!)

Let's start:

Number 10:Predator X

This is a pliosaur. You might know it from"Planet Dinosaur"right. Remeber the 15m long beast what killed the Kimmerosaurus. Well, this wasn't a bad documentation, but Predator X got oversized there. Espen Knutsen and Druckenmiller revised it at 12-13m in lengh and 12-15t in weight. Here's a source: http://www.plesiosauria.com/news/index.php/mines-bigger-than-yours-the-monster-of-aramberri-predator-x-and-other-monster-pliosaurs-in-the-media/

The 15m still seem to be possible, but according to Knutsen and Duckmiller, it wasn't bigger than 12-13m.
I originally wanted to a Mosasaur on that rank, but I've read, they didn't grow longer than 15m and weren't heavier than 12t, but Predator X highest estimates top that weight, so it was obvious who should get that rank.

It was found in"Spitzbergen", there it was an apex predator. It lived in the upper Jurassc, in it's world it lived with other Pliosaurs, Plesiosaurs, Ichtyosaurs, Fish, Ammonits, marine crocodiles and much more. The upper Jurassic was a time where the evolution of the Pliosaurs reached it's prime. A lot of big Pliosaurs lived there. Many people believe it's a Synonom to Liopleurodon, but that's false. Liopleurodons had a lot of cartilage in it's skeleton, we see that, because the Bones weren't well connected, we see similar structures in babys, I'll come back later at that point, however Predator X also had such features, but less marked. That's enough to seperate them.

Number 9:Pliosaurus macromerus

This is too a Pliosaur in the upper Jurassic and an apex predator. It was originally believed to be 18m long, but McHenry revised the 4m skull in 2004 to 3m in lengh, that indicates a new lengh of 13,5m and a weight of 15t. That even tops Predator X higher estimate, pushing it at that rank.
This guy had teeth that were triangle serrated in cross-section. We've found bite marks of Pliosaur species in dinosaurs, so they probably tasted the meat of dinosaurs carcasses, rinsed n the water. Or they attacked dinosaurs swimming from one island to another(they do it because the islands don't have much food for them).

Number 8.1:Shonisaurus popularis

This guy was an Ichtyosaur, who reached 15m in lengh. On this image, it's quite bulky so it must be heavy. Mah, not really, more recent images show it like that:

Based on this, I suggest a weight of~20t.
It lived in the upper triassic of North America. It wasn't the most dangerous animal ever, rather a squid sucker, but no micropredator, so I include it. In it's time, Nothosaurids were the dominant marine retiles, apex predators were animals like Cymbospondylus, Shonisaurus protected it self with it's size.
It also exists a Himalayasaurus, but this is probably just a Synonom to Shonisaurus so I ignore it, but it exists an animal, who also earned that place.

Number 8.2:Basilosaurus Cetiodes

In Walking with Monsters, they claimed it to weigh 60t. This seems too much, because it wasn't thicker than 2m on the thickest part of the body and it had no blubber(and it was less bulky than on the image). Here a quote:
As for the weight, the fat Basilosaurus from the BBC‘s Walking with Beasts was said to be 18 meters long and 60 tonnes; Gingerich et al. 1990 pegged it at roughly 6 tonnes (3-12 in the confidence interval), which is far more bearable.
Source: http://www.thelordgeekington.com/2008/02/cetaceous-kings-of-lizards-and-other.html?m=1
However, I think this is too low, because we've found a skull, who indicates a lengh of 23m and for such a lengh, that's too low! I think~20t are reliable.
It lived in the Eocene Period. It was found in Great Britain, North America, Egypt and Pakistan. It was an apex predator and had to compeat with big sharks. Another whale in in it's world was Dorudon.

Carcharocles chubutensis

This animal reached 12m in lengh. I've read weight estimates of 22,5-27,5t. Last one seems too high, still, even at the lower one, it earned it's rank. It was one of the animals, who whiped out some whale species, like Basilosaurus.
It exists another animal, called Otodus, who also would've earned that rank, it it's top estimates of 12m are accurate, but in my opinion that's quite liberal, so I ignored it.
Here a Carcharocles chubutensis tooth:

Number 6:Temnodontosaurus platyodon

That's actually the largest Temnodontosaurus species. The others are:T. eurycephalus, T. nuertingensis, T. trigonodon and T. acutirostris. It lived in the lower Jurassic, where it was one of the apex predators. Like in the Triassic, Ichtyosaurs were dominant and it was the largest one. Temnodontosaurus platyodon reached 15m in lengh. It was slightly bulkier than Shonisaurus, so it put it on a higher place. The other species were~12m long and maybe in the 12t range(a bit lighter than Predator X higher estimate, so I didn't put then on#10). Temnodontosaurus mainly ate squid, but we found other Ichtyosaurs and crocodiles in it's stomach, so it probably ate animals like Ichtyosaurus or Pelagosaurus. in the middle triassic it extinct, probably it was outcompeated by Pliosaurs, like Predator X, Pliosaurus macromerus or even bigger ones, you'll see in this countdown.

Number 5:Shatasaurus sikanniensis

This is the largest Ichtyosaur we've found yet. It reached 21m in lengh. It was even more slender than Shonisaurus(you see that on the size scale)

So it probably wasn't much heavier than 40t. However, it was quite similar to it's smaller relative Shonisaurs. Also it filled a similar nishe in it's world as Shonisaurus. Because of it's size, it likely had no natural predators, not even a full grown Cymbospondylus would be much of a danger, for a healthy, adult Shatasaurus. Earlier it was verybulky shown, but in 1990, it was evidenced that it was a lot slimmer than earlier tought.

Number 4:The Monster of Aramberri

Monster of Aramberri is quite an informal name, but this thing hasn't been very good described yet, so it has no valid name and we have to use it's nickname. It lived, like most Mega-Pliosaurs, in the upper Jurassic, that was their prime-time-With this Pliosaur, we have quite a nice story. You might remember the 25m Liopleurodon from Walking with Dinosaurs. It was based on Sauropod fossils, who were claimed to belong to a Pliosaur and indicated a lengh of 20m. The BBC guys added 5 Meters, because they believed it could grow even bigger. They felt confirmed, because it existed a Pliosaur called UANL FCT-R2. That is the name of the"Monster of Aramberri"Holotype. It was believed to grow up to 18m in lengh, quite formidable not? But that's not all, it was just a sub-adult! It's skull bones weren't very well connected, that indicates a good deal of the skeleton was made from cartilage, usually you find that feature in not full grown animals. In that time there wasn't much seperation in Pliosaurs, so this guy was beieved to be a Liopleurodon. The 25m Pliosaur seems correct. WRONG! First of all, the Holotypewas revised to 15m in lengh. Source: http://www.plesiosauria.com/news/index.php/mines-bigger-than-yours-the-monster-of-aramberri-predator-x-and-other-monster-pliosaurs-in-the-media/
Secondly, the Pliosaur expert Marine-Celine Buchy found out that Pliosaurs kept the cartilage feature to adulthood. So it doesn't look like the Monser grew up to sizes longer than 15m. Of course it could have grown all it's live, just as modern reptiles, but we have no evidence for a larger species, so we don't know it's actual max size. But we have some hope for it. In the Holotype were teeth, by a member of that species, who killed UANL FCT-R2. This teeth indicates a size of 18m for the aggressor. No 25m, but still the biggest Pliosaur. It's a lot bigger than both, Liopleurodon and Kronosaurus. Liopleurodon has been revised at 5-7m on average and 9-10m as logical maximum. Kronosaurus to 9m in the 13m figure too many vetebrans were used.

Number 4:Livyatan melvillei

This is a prehistoric sperm whale found in peru's miocene, here a small info-text:
The genus name Leviathan, proposed in this Letter for a new fossil physeteroid from the Miocene of Peru, is preoccupied by Leviathan Koch, 1841 (ref. 1), a junior subjective synonym of Mammut Blumenbach, 1799 (ref. 2). We propose here a replacement name Livyatan gen. nov. The type species is placed in this genus to form the binomial Livyatan melvillei. The diagnosis and content of the new genus follow our Letter. ‘Livyatan’ is a Hebrew name applied to large marine monsters in popular and mythological stories. We thank M. P. Taylor and D. Yanega for bringing this to our attention.
Source: http://svpow.com/2010/08/26/the-new-miocene-sperm-whale-leviathan-is-now-livyatan/
Here another link, if you want to be smart about Livyatan: http://nyit.edu/nycom/research/cetacean_family_tree_Livyatan_melvillei
Now, how big was Livyatan? It had a 3m long skull. It is a spem whale, so it's 13,5m long and 19t heavy, based on that skull? Wrong.

As yu can see, the sperm whales skull is far more stretched out. That's an adaptations to it's diet. While Livyatan was quite a formidable predator, who attacked small to medium sized cetacean, Sperm Whales mainly eat gigant squid, but these squid are 50 times lighter. So Livyatan needed a shorter and broader skull than the sperm whale, because of it's diet. Based on it's closest relative, Zygophyseter, we get 15-17,5m. Now, Zygophyseters skull was less Orcalike, if we scale up from an Orca, we get 27m in lengh. That's too much, but this shows that 17,5m are quite logical. Now it was 17,5m long, but how heavy? Sperm whales, who are 18m long are 45t heavy so Livyatan has to be lighter, because it's smaller. Well, early sperm whales were more Orca like in bulk, so it probably was around of 20% heaver than those sperm whales, even if it was shorter! We also have found 40cm long teeth, by Livyatan. All are in a private collection, so the only evidence we have for them to exist is that video:
[flash=250,250]http://www.youtube.com/watch?v=Oknj0SzQX-k[/flash]
No strong evidence, but they should be kept in mind. Maybe the future will show us more.

Number 2:Physeter macrocephalus

Maybe the name will confuse you, it is the name of the sperm whale, in science. First you might think"WTF, this thing is lighter than Livyatan!!!!", for the average that's true, the average adult sperm whale is around of 18m long and 45t heavy. Now, it exist bigger ones, who are 18,5m long and 53t heavy. Nothing for 56t heavy Livyatan, well the biggest ever caught was 20,5m long and 88t heavy, nuff said. A full grown and healthy Sperm Whale has no enemys to fear, they live in the Holocene Period.

Number 1:Carcharocles megalodon

That is C. chubutensis big bro. What do we know about it? It's 12m long and because it's related with the Great White Shark 16t heavy? Well, as the image shows it was 1/3 bulkier than a Great White Shark. Secondly, 12m are outdated, 14m are the absolute minimum size it could reach. The Florida Museum officially lists it at 18 m, 77 tons. It was based on the calculation of Gottfried in 1996, for a 15 m C.megalodon.
Source: http://www.flmnh.ufl.edu/fish/sharks/fossils/megalodon.html
That is not enough to outweight the Sperm Whale! Well, it's largest tooth was 19,3cm long. Based on the Great White shark, you get 19,3m for Megalodon."Scaling up from it's relatives is stupid you Fanboy"

As you can see, the Great White Sharks teeth is far more streched out, so the minimum of 14m, doesn't look very likely. In fact, smaller lamnids have mostly longer teeth, because when they grow, the det changes. Lamnids in the range of 3-4m are fish eaters, so they have long, slender teeth for that job. Great Whites have much shorter and broader teeth, because they attack seals and tooth whales. Megalodon is believed to prey on large ballen whales, so it would need teeth, who could support a higher bite force(it was able to bite at 18,2t). The maximum of 19,3m seems very likely. Scaled from the Megalodon in the Florida Museum, we get 95t for it. Sperm whale was beaten. Gottfried even believes it to reach 20,3m and 103t. At the moment Megalodon holds the crown, but things can change. Maybe one day it will loose it's crown, but at the moment, it doesn't look like it would.




[big]That was my first blog, hopefully, you liked it![/big]

Hier ursprünglich gemacht: http://carnivoraforum.com/blog/main/3838574/


Zuletzt von (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 19:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Lexovi am Do 16 Aug - 19:39

Ich hätte noch Mosasaurus hoffmanii dazu genommen und ihn zw. den 1 und 4 Platz eingereiht.



Mit einer Länge von 15-18m (steht in Konkurrenz zu seinem Verwandten Hainosaurus) spielt Mosa auf alle Fälle in der Oberliga mit. Liopleurodon wäre auch noch ein Kandidat, wurde in Doku's aber einfach viel zu groß dargestellt und die Länge war ein Schätzwert wo noch gut 5m dazu gedichtet wurden.

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 19:50

Lexovi schrieb:Ich hätte noch Mosasaurus hoffmanii dazu genommen und ihn zw. den 1 und 4 Platz eingereiht.



Mit einer Länge von 15-18m (steht in Konkurrenz zu seinem Verwandten Hainosaurus) spielt Mosa auf alle Fälle in der Oberliga mit.
Nun, er wurde ursprünglich auf 18m und 20t geschätzt, aber nun ist er nur 15m lang, das würde 12t bedeuten, Predator X war etwas schwerer, bei seiner höheren Berechnung. Außerdem habe ich geschrieben:
I originally wanted to a Mosasaur on that rank, but I've read, they didn't grow longer than 15m and weren't heavier than 12t, but Predator X highest estimates top that weight, so it was obvious who should get that rank.
Lexovi schrieb:Liopleurodon wäre auch noch ein Kandidat, wurde in Doku's aber einfach viel zu groß dargestellt und die Länge war ein Schätzwert wo noch gut 5m dazu gedichtet wurden.
Nun, so weit ich weiß waren die meisten Individuen 5-7m lang, das Maximum wäre 10m, aber 12m haben keinen wirklichen Beweis, es basierte einfach auf der Annahme, dass alle gefundenen Lioplurodon Jungtiere waren. Siehe meinen Text beim Monster von Aramberri.
Lexovi schrieb:@Pyro
Du hast dich bei der Überschrift bzw. dem Thread-Titel vertippt. Hätte sicher Top heißen sollen und nicht Teop.
Mein Computer war da sehr langsam und in meiner Aufregung habe ich das übersehen, danke für den Hinweis!

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Lexovi am Do 16 Aug - 20:09

(Pyroraptor10) schrieb:
I originally wanted to a Mosasaur on that rank, but I've read, they didn't grow longer than 15m and weren't heavier than 12t, but Predator X highest estimates top that weight, so it was obvious who should get that rank.

Hab ich glatt doch überlesen. Sorry, mein blub. Embarassed

Afaik hält Hainosaurus momentan den Rekord mit 17,5m für einen Mosasaurus. Zudem gibt es einen 1,5m langen Mosa Kopf. Predator X genau einzuschätzen halte ich persönlich nach wie vor für sehr schwer; zu viele fragmentierte Überreste. Weiters weiß ich nicht genau wie sich die Bandscheiben auf die Längen-Berrechnungen der Wasser-Jäger auswirken. Aus dem stehgreif würde ich meinen das diese sogar etwas größter als üblich sind um höchstmögleiche Beweglichkeit zu garantieren. Was hälts du davon?
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 20:12

Nun, Hainosaurus Länge basiert auf Hochrechnung von einem 15m Tylosaurus, der wurde aber zu 13,5m gekürzt, also wäre Hainosaurus, nur~16m lang, außerdem war er schlanker als Mosasaurus, daher glaube ich nicht, dass er schwerer war.
Bandscheiben rechne ich hier nicht ein, so lange wir s nicht wissen, wie auch immer, Predator X wurde erst auf 15m geschätzt, aber das hat sich geändert: http://www.plesiosauria.com/news/index.php/mines-bigger-than-yours-the-monster-of-aramberri-predator-x-and-other-monster-pliosaurs-in-the-media/
Die 15m sind immer noch möglich, aber 12-13m sind wahrscheinlicher.
Hier ist ein Text von Dr Everhart zu 18m Mosasauriern:
The 17.6 m length is just an estimate.. as I mentioned earlier, based on a fragmentary specimen... For various reasons, the length of mosasaurs has been generously over-estimated since their discovery....

I would think that a manixmum length of 15 m is much more realistic (and better supported by the fossil evidence) ... with a weight of about 5000 KG (11,000 lb or 5.5 tons) -- based on my calculations from the water displacement of a realistic mosasaur model.

Although the biggest mosasaurs certainly "bulked up" as they grew older, I seriously doubt that any reached the 20 ton mark.... they were still long and relatively slender animals.
Auch wenn ehrlich gesagt 5t zu niedrig sind, aber ca. 10t für einen großen Mosasaurier scheinen logisch.


Zuletzt von (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 20:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 20:14

Lexovi schrieb:Ich hätte noch Mosasaurus hoffmanii dazu genommen und ihn zw. den 1 und 4 Platz eingereiht.
Ich glaube auch mit 18m hätte er es kaum in die Platz 4 Liga geschafft, da müsste er ca. 50t schwer sein, was ich eher bezweifele.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Lexovi am Do 16 Aug - 20:28

(Pyroraptor10) schrieb:Nun, Hainosaurus Länge basiert auf Hochrechnung von einem 15m Tylosaurus, der wurde aber zu 13,5m gekürzt, also wäre Hainosaurus, nur~16m lang, außerdem war er schlanker als Mosasaurus, daher glaube ich nicht, dass er schwerer war.

Mosasaurier sind allgemein schlanker, da hast du vollkommen recht. Vom Gewicht her wird auch ein 16-18m Mosa an keine kürzeren Pliosaurier rankommen. Warum es auch immer ums Gewicht gehn muß? Erinnert an Blauwal Hardliner Cool

Das mit den Blue Fanboys ist als Scherz zu verstehen^^
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 16 Aug - 20:32

Nun, ich hatte mal so eine Liste gesehen, bei der es um Gewicht ging und habe sie ausgebaut.
Ja so eine Blauwal Hardliner sind schon nervig. Das größte Tier aller Zeiten muss unbedingt:
  • Ein Säuger sein
  • heute Leben
  • ein bereits entdecktes Tier sein

Nun, es gibt aber schon Gründe, warum man beim größten Meeresraubtier meist Megalodon und nicht Basilosaurus meint.
Früher hatte man geglaubt ein 10m Mosasaurus wäre so schwer wie ein 15m Tylosaurus, das scheint mir aber etwas zu viel, wenn ich die meisten Bilder ansehe und tatsächlich denken nicht alle so.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 10:26

auf der seite steht eigentlich gar nicht dass predator X nur 13m lang war, da steht "conservative estimated lenght: 13-15m". offenbar weiß man´s nicht genau, und mehr kann man momentan nicht sagen.

Ich habe schon ein 15m tylosaurus-skellet gesehen das nicht den anschein machte als würde es groß von irgenwelchen rekonstruktionen abweichen. Mike Everard schreibt auf seiner Seite immer nur die unteren limits für die länge, bei Hainosaurus schreibt er 17m und bezweifelt diese angabe nicht, bei mosasaurus schlichtweg "15m or larger", bei tylosaurus dasselbe mit 14m. Es könnte demnach schon sein, dass sie wirklich an die 18m rankamen, allerdings sind sie dann immernoch viel zu leicht. Einen "hoffnungsschimmer" könnte da die neue, massigere rekonstruktion von Platecarpus geben, das würde das gewicht sicherlich ziemlich erhöhen.

Wir sind ja sogar mit Grey noch übereingekommen dass 5t zu niedrig sind. Es erscheint logisch, dass ein mosasaurus aufgrund de massigeren kopfes auch einen massigeren Körper hatte. dasselbe wird meines wissens ja jetzt auch für Platecarpus und Prognathodon vermutet.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 10:29

All are in a private collection
Alle bis auf einen laut Grey
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 13:01

Theropode schrieb:auf der seite steht eigentlich gar nicht dass predator X nur 13m lang war, da steht "conservative estimated lenght: 13-15m". offenbar weiß man´s nicht genau, und mehr kann man momentan nicht sagen.
Ich wollte nur sagen, dass er etwas kleiner war, ich weiß das schon, ich habe die gelesen, aber ich sprach von den Werten, von Knusten und Duckmiller.
Ich habe schon ein 15m tylosaurus-skellet gesehen das nicht den anschein machte als würde es groß von irgenwelchen rekonstruktionen abweichen.
Es gibt auch Vermutungen von 12m Tylosauriern:

Sie haben zwar gesagt grew OVER 40 ft, aber mehr nicht, muss nicht heißen dass sie 12m meinten, aber das deutet darauf hin, dass es das minimum ist. Ich glaube selber nicht so recht daran, aber ich wollte es erwähnen.
Theropode schrieb:Mike Everard schreibt auf seiner Seite immer nur die unteren limits für die länge, bei Hainosaurus schreibt er 17m und bezweifelt diese angabe nicht, bei mosasaurus schlichtweg "15m or larger", bei tylosaurus dasselbe mit 14m. Es könnte demnach schon sein, dass sie wirklich an die 18m rankamen, allerdings sind sie dann immernoch viel zu leicht.
Ja eben, ich bin halt nicht so sehr davon überzeugt, dass ein Mosasaurus 3 mal massiger ist als ein Tylosaurus gleicher Größe.
Theropode schrieb:Einen "hoffnungsschimmer" könnte da die neue, massigere rekonstruktion von Platecarpus geben, das würde das gewicht sicherlich ziemlich erhöhen.
Platecarpus ist aber nicht sehr nahe mit Mega-Mosasauriern verwandt(außer Prognathodon).
Theropode schrieb:Wir sind ja sogar mit Grey noch übereingekommen dass 5t zu niedrig sind.
5t habe ich auch nicht behauptet, eher 10-12t für die ganz großen.
Theropode schrieb:Es erscheint logisch, dass ein mosasaurus aufgrund de massigeren kopfes auch einen massigeren Körper hatte. dasselbe wird meines wissens ja jetzt auch für Platecarpus und Prognathodon vermutet.
Muss nicht immer so sein, es gibt auch Tiere die einfach einen sehr großen Kopf im Vergleich zum Körper haben, muss jetzt nicht sein, dass Mosasaurus wegen eines ähnlich massigen Kopf, so massig war wie Platecarpus und Prognathodon, mit denen er nicht sehr nahe verwandt war.
Theropode schrieb:Alle bis auf einen laut Grey
Was von Grey, interessant, er war doch der der gesagt hat, wenn man solche Zähne nimmt, sollte man auch welche von Megalodon nehmen, die auf 25m hindeuten(die sind auch in Privatsammlungen), außerdem ist doch er gerade der, der ein Feind von denen ist.
War es der im Livyatan Video? Gibt es denn ach andere Quellen, die ihn aufführen? Der war doch auch in der Erstbeschreibung oder?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 13:47

Ich habe ja im megalodon tread schon einige der expertenmeinungen die Grey selber aufgeführt hat gepostet. ansonsten findet sich nichts darüber, einfach zu unbekannt. Grey hat mehrfach betont dass alle bis auf EINEN in privatsammlungen sind. vielleicht beschreibt das team ihn nicht, weil er nicht ohne jede Zweifel Livyatan ist, oder weil sie der meinung sind ob er jets zweim meter länger ist oder nicht sei doch eh egal.

ich hab dir nicht unterstellt du würdest and die 5t glauben, ich wollte das nur anmerken weil du Everards aussage zitiert hast.

Um genau zu sein war Mosasaurus hoffmanni ziemlich nah mit Prognatodon verwandt. bei einem massigeren kopf kann ich mir gut einen massigeren körper vorstellen, weil der kopf sich sonst stark absetzen würde, was bei marinen tieren normalerweise nicht vorkommt.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 13:53

Theropode schrieb:Ich habe ja im megalodon tread schon einige der expertenmeinungen die Grey selber aufgeführt hat gepostet. ansonsten findet sich nichts darüber, einfach zu unbekannt. Grey hat mehrfach betont dass alle bis auf EINEN in privatsammlungen sind. vielleicht beschreibt das team ihn nicht, weil er nicht ohne jede Zweifel Livyatan ist, oder weil sie der meinung sind ob er jets zweim meter länger ist oder nicht sei doch eh egal.
Immerhin existiert er, aber man kann nur schwer Informationen über ihn bekommen.
Theropode schrieb:ich hab dir nicht unterstellt du würdest and die 5t glauben, ich wollte das nur anmerken weil du Everards aussage zitiert hast.
Deshalb habe ich nach dem Zitat geschrieben:
Auch wenn ehrlich gesagt 5t zu niedrig sind, aber ca. 10t für einen großen Mosasaurier scheinen logisch.
Theropode schrieb:Um genau zu sein war Mosasaurus hoffmanni ziemlich nah mit Prognatodon verwandt.
Laut Wikipedia ist man sich nicht sicher, ob er in die Mosasaurinae oder Plioplatecarpinae passt, vom Körperbau würde er aber in die Plioplatecarpinae eher passen.
Theropode schrieb:bei einem massigeren kopf kann ich mir gut einen massigeren körper vorstellen, weil der kopf sich sonst stark absetzen würde, was bei marinen tieren normalerweise nicht vorkommt.
Welches Gewicht wäre also Verlässlich für Mosasaurus?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 14:00

bei 15m scheinen deine ~ 10-12t schon ganz gut zu passen.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 14:05

Das basierte auf den 20t für einen 18m Mosasaurier in deinem Video:

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 14:22

Vielleicht etwas übertrieben, sogar für 18m, aber nicht so viel, und es ist ein weit verbreitetes gewicht. wenn er wirklich etwas massiger als ein tylosaurier war hätte er mit 18m 20t vielleicht geschafft
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 20:54

Megalodon^^
Ich glaube noch einpaar Urzeitwale auf uns warten.Verwante des Basilosaurus wohl.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 20:55

Könnte schon sein, aber ich glaube nicht, dass einer länger war als Basilosaurus, oder doch?^^

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 21:32

Ich glaube das maximum war Blauwalgröße.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 21:33

Meinst du länge? Oder Gewicht?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 21:36

Länge.Ich glaube das Blauwale nur von Puertasauus im Gewicht übertroffen werden konnten.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 21:42

Oder von dem Titanosaurier, von dem wir gesprochen haben. Für Länge gibt es eigentlich nicht wirkliche Limits, einige Quallen Kolonien sollen locker 40m lang werden angeblich.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 21:46

Genau.Aber an Land gibt es bestimmt limits.Im Wasser naja.....

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Fr 7 Sep - 21:48

irgendwo gibt es immer ein limit, weil irgendwann ein tier einfach nicht noch langgezogener sein kann. ich habe gehört portugiesische galeeren erreichen locker eine tentakellänge von 50m.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 21:49

Im Wasser vieleicht 80meter?Ein Wurm vieleicht.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 21:51

Ja, aber wir reden ja von Walen die mit Basilosaurus verwandt sind. Es gibt aber auch einen Wurm der den Blauwal schlägt, einen 55m langen Schnurwurm.(Blauwal Hardliner, was wollt ihr dagegen unternehmen)

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 21:52

Theropode schrieb:irgendwo gibt es immer ein limit, weil irgendwann ein tier einfach nicht noch langgezogener sein kann. ich habe gehört portugiesische galeeren erreichen locker eine tentakellänge von 50m.
55m Schnurwurm gibt sich da noch nicht geschlagen. Es soll auch Tiefseequallen Kolonien geben, die 100m lang sind. Eigentlich können Würmer so lang gezogen sein wie sie wollen oder?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Fr 7 Sep - 21:54

prinzipiel schon denke ich, aber vermutlich gibt es dann doch irgendwo ein limit wo es unmöglich wird das ganze tier zu organisieren weil die nervenleitgeschwindigkeit nicht mehr ausreicht, und wenn er sagen wir mal mehrere kilometer lang wäre, dann würde das gewebe es vermutlich nicht mitmachen.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 21:57

100m affraid affraid Suspect confused cheers !!!!!!!!!!!Vernünfitige Quelle?

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 21:59

Das stimmt schon, ich meinte lediglich das gerade wirbellose sehr lang werden können. Außerdem meinte Raptor ja nur Puertasaurus schlägt den Blauwal in Länge.
@Raptor
Ich bin mir nicht sicher, ich habe das nur mal in einer Zeitung gelesen, ich suche noch.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 22:04

Nein im Gewicht.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Fr 7 Sep - 22:09

amphicoelias und parabrontopodus schlagen den blauwal mit leichtigkeit in der länge, sie sind nämlich doppelt so lang...
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 22:12

Deswegen auch im gewicht.Potwal platz2?Eher Leviathan oder?

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 7 Sep - 22:33

Der Längste gefangene Pottwal war 20,5m lang und wog 88t. Livyatan soll angeblich überhaupt nicht Orca-like gebaut sein, also habe ich möglicherweise Mist erzählt. Wie auch immer, dann schlägt er den Wal erst recht nicht in Gewicht. Der Holotyp Livyatan war 13,5-17,5m lang, wenn man die 40 cm Zähne nimmt, kommt man auf 19,4m in länge.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Fr 7 Sep - 22:39

Ok.Danke.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Sa 8 Sep - 9:19

(Pyroraptor10) schrieb:Der Längste gefangene Pottwal war 20,5m lang und wog 88t. Livyatan soll angeblich überhaupt nicht Orca-like gebaut sein, also habe ich möglicherweise Mist erzählt. Wie auch immer, dann schlägt er den Wal erst recht nicht in Gewicht. Der Holotyp Livyatan war 13,5-17,5m lang, wenn man die 40 cm Zähne nimmt, kommt man auf 19,4m in länge.
das erzählt nur grey weil er mit der vorstellung eines orcaartigen livyatan nicht klar kommt. er war angeblich massiver als ein pottwal, und was für eine ungefähre morphologie bleibt da noch übrig, mit dem schädel?

Dieser größte gefangene Pottwal war aber möglicherweise nicht der größte überhaupt. man kennt einen 5,5m unterkiefer und einen 30cm zahn aus einem museum...
Grey erzählt zwar das wäre kein größeres tier, aber ehrlich gesagt verstehe ich dann nicht wie das sogar in einem SV-pow post verwendet werden konnte.

unter den walen ist Blauwal nummer eins, dann kommt der pottwal und dann der grönlandwal
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 8 Sep - 9:26

Theropode schrieb:das erzählt nur grey weil er mit der vorstellung eines orcaartigen livyatan nicht klar kommt.
Seiner Aussage war das nur eine Erfindung von einigen Leuten auf Carnivora.
Theropode schrieb: er war angeblich massiver als ein pottwal, und was für eine ungefähre morphologie bleibt da noch übrig, mit dem schädel?
Wie viel massiger?
Theropode schrieb:Dieser größte gefangene Pottwal war aber möglicherweise nicht der größte überhaupt. man kennt einen 5,5m unterkiefer und einen 30cm zahn aus einem museum...
Grey erzählt zwar das wäre kein größeres tier, aber ehrlich gesagt verstehe ich dann nicht wie das sogar in einem SV-pow post verwendet werden konnte.
Seiner Ansicht nach sind die die das glauben, schwere Pottwal-Fanboys.
Theropode schrieb:unter den walen ist Blauwal nummer eins, dann kommt der pottwal und dann der grönlandwal
Was ist mit Sibbaldia?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Sa 8 Sep - 9:33

seiner aussage ist alles was ihm nicht gefällt eine erfindung von leuten die sich wissenschaftlern überlegen fühlen, man muss sehr sehr gut aufpassen was amn schreibt um von ihm nicht als wichtigtuerischer fanboy dargestellt zu werden. er selbst hat die info geposted er wäre massiger, mehr gab es dazu nicht. aber man kann ihn sich genauso gut wie einen orca vorstellen wie man ihn sich pottwalähnlich vorstellen kann. es spricht nichts dagegen. ein relativ ähnlicher schädel führt zu einer ähnlichen morphologie.

wie gesagt, alle die denken irgendetwas könnte megalodon in irgendeiner hinsicht übertroffen haben sind seiner ansicht nach fanboys. diese 25,6m oder was das waren wurden einmal auf SV-POW zitiert, ich weiß da geht es um sauropoden, aber trotzdem hätten die erkennen können dass etwas so offensichtlich eine fanboy erfindung ist. eich ein auf sauropoden spezialisierter biologe ist immer noch ein biologe.

Ich fürchte wir wissen derzeit nichts über sibbaldinas größe, oder? ich hab nur mal 27m gehört, ansonsten nichts außer dass er die größe von großen furchenwalen hatte.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 8 Sep - 9:42


Hier schein Livyatan deutlich leichter.
Wäre ein derart großer Pottwal(25,6m)nicht ca. ebenso schwer wie ein Blauwal, aber wenn man noch bedenkt, dass er kräftiger gebaut wird, könnte er doch locker 200t erreichen. Neue Konkurrenz für den Blauwal. Cool

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Sa 8 Sep - 10:18

dafür gibt es eine simple erklärung die deutlich wird wenn man einen echten pottwal denebensetzt.

einen solchen pottwal gibt es nämlich schlicht und einfach nicht, der hier ist viel zu massig und hat falsche proportionen (und der livyatan kommt mir sowieso ziemlich grazil vor gemessen daran dass er massiger als ein pottwal sein sollte und damit zumindest irgendwie elementa haben MUSS die in der form orcaähnlich sind)
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  +Raptor+ am Sa 8 Sep - 13:04

Der Finnwal ist doch auch riesig.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Theropode am Sa 8 Sep - 13:23

sehr lang, aber nicht besonders schwer weil er so schlank ist
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 8 Sep - 13:28

Von diese Liste habe ich Bartenwale sowieso gebannt(keine Mikroprädatoren).

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Top 10 größte(=schwerste)Meeresraubitere.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten