Die größten Sauropoden

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Lexovi am Mo 17 Sep - 17:22

(Pyroraptor10) schrieb:Wie gesagt, die meisten Poster hier sprechen von Länge. Auch wenn ich das nicht ganz verstehe, nach dieser Logik wären ein Mensch und ein Velociraptor gleich groß:

Länge bedeutet von der Nasenspitze bis zu Schwanzspitze. In deinem Vergleich wäre der Mensch vielleicht 50cm lang. Länge heißt ja nicht gleich Höhe. Wie Theropoda im Folge-Post geschrieben hat, wäre ein Diplo der genauso lang ist wie ein Titano, ein Winzling. Eine Verallgemeinerung kann man ohnehin nicht rein mit Größe angeben. Es zählen die Länge, Höhe, Breite und das Gewicht (Volumen, Fläche...) . Imo kann nur vom Größten Sauropoden ausgegangen werden wenn er in allen 4 Kathegorien das Maß der Dinge ist. Ich hätte auch noch nie in einem Wissenschaftlichen Forum mitgelesen oder mit Leuten gesprochen wo die Größe rein das Gewicht darstellt.

Es wird immer in Kathegorien unterschieden. Ich kann weder sagen das eine Giraffe größer ist als ein Elefant nur weil sie Höher hinaufragt, noch kann ich sagen eine Anaconda ist Größer als ein Krokodil nur weil sie länger ist. Eine Giraffe ist höher als ein Elefant und eine Anaconda länger als ein Krokodil. Deshalb ist ja rein wissenschaftlich gesehen der Blauwal nicht das Größte Tier. Er ist bis Dato das Schwerste (was nicht mal mehr stimmen mag). Da wir uns hier mit Paläontologie beschäftigen, also Wissenschaft, würde ich vorschlagen wir nennen Angaben in den bekanntesten Kathegorien. Was Laien in Wikipedia schreiben oder Medien halbgar aufgreifen, sollten wir hier genau differenzieren.
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mo 17 Sep - 19:34

Welche 4 sind die größten.Brome Dinosaur,vieleicht Amphicocelas(Den es vieleicht nicht gab) Puertasaurus und Sauroposeidon.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Mo 17 Sep - 19:53

Ok, ich versuch das mal zusammenzufassen:

1) Sauroposeidon nicht, selbst der eher kleine (gemessen an seinen 115cm-Spuren, und "klein" klingt in diesem Zusammenhang so lächerlich) Breviparopus ist größer. Also den würd ich ganz klar rausschmeißen.
http://1.bp.blogspot.com/_u6CUqDWU5nw/SwhTUGCa-mI/AAAAAAAAAYM/GF71_Oju8nw/s1600/colorMAC.jpg
großer Grüner: Breviparopus
nächstkleinerer Blauer: Sauroposeidon

2) Puertasaurus gehört definitiv zu den größten die noch im "normalen" Bereich sind würde ich jetzt sagen... auch vom Gewicht enorm.
Im selben Bereich: Alamosaurus, Ruyangosaurus, danach Argentinosaurus.

3) Von der Länge wahrscheinlich Amphi, Parabrontopodus (wie Amphi) und Broome-Dinosaurier (der, wenn die hier zu findenden Informationen stimmen, auch dann riesig wäre, wenn er "nur" ein Diplodocid wäre, aber er ist wahrscheinlich ein Titanosaurier).

Irgendwo im Bereich 2 müsste auch "Brachiosaurus" nougaredi liegen, der an Breviparopus heranreichen könnte.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mo 17 Sep - 20:38

Breviarpus habe ich vergessen.Der Brome Dinosaurier kann auch im gewicht mitmischen.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Di 18 Sep - 14:30

Thistle schrieb:Ok, ich versuch das mal zusammenzufassen:

1) Sauroposeidon nicht, selbst der eher kleine (gemessen an seinen 115cm-Spuren, und "klein" klingt in diesem Zusammenhang so lächerlich) Breviparopus ist größer. Also den würd ich ganz klar rausschmeißen.
http://1.bp.blogspot.com/_u6CUqDWU5nw/SwhTUGCa-mI/AAAAAAAAAYM/GF71_Oju8nw/s1600/colorMAC.jpg
großer Grüner: Breviparopus
nächstkleinerer Blauer: Sauroposeidon

2) Puertasaurus gehört definitiv zu den größten die noch im "normalen" Bereich sind würde ich jetzt sagen... auch vom Gewicht enorm.
Im selben Bereich: Alamosaurus, Ruyangosaurus, danach Argentinosaurus.

3) Von der Länge wahrscheinlich Amphi, Parabrontopodus (wie Amphi) und Broome-Dinosaurier (der, wenn die hier zu findenden Informationen stimmen, auch dann riesig wäre, wenn er "nur" ein Diplodocid wäre, aber er ist wahrscheinlich ein Titanosaurier).

Irgendwo im Bereich 2 müsste auch "Brachiosaurus" nougaredi liegen, der an Breviparopus heranreichen könnte.

Hat eigentlich mal jemand überlegt dass breviparopus und b. nougaredi womöglich die selbe art sind?

ich würde sagen die größten bei aktuellem stand:

-broome titanosaur
---plagne trackmaker (vorausgesetzt es war ein brachiosaurier und kein diplodocide)
------parabrontopodus/amphicoelias
---------puertasaurus/alamosaurus/ruyangosaurus/breviparopus

inzwischen denke ich es wäre möglich dass amphicoelias doch noch etwas schwerer als puertasaurus geworden sein könnte, wenn man miteinbezieht dass es aussieht als wären 58m zu wenig. beim vergleich der wirbel sieht man aber trotzdem gut dass sie in der selben gewichtsklasse sind.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Di 18 Sep - 15:21

Plagne Tramaker...Hat jemand einem Artikel dazu?

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Di 18 Sep - 15:26

Hat eigentlich mal jemand überlegt dass breviparopus und b. nougaredi womöglich die selbe art sind?

Sie lebten Zeitlich zu weit voneinander getrennt.

-broome titanosaur
---plagne trackmaker (vorausgesetzt es war ein brachiosaurier und kein diplodocide)
------parabrontopodus/amphicoelias
---------puertasaurus/alamosaurus/ruyangosaurus/breviparopus

Plagne Trackmaker ist wahrscheinlich ein Diplodocid oder ein Titanosaurier(!), das erkennt man an den Spuren (ich muss mich da allerdings auf die Meinung von Experten verlassen, da ich die Spuren selber nicht soweit gesehen habe, dass ich das beurteilen könnte. Deshalb weiß man ja auch, dass Breviparopus ein Brachiosaurier ist.)

In den 4. Abschnitt könnte, fällt mir gerade ein, auch der "French Monster" Titanosaurier rein.

Also Update:

-broome titanosaur
---parabrontopodus/amphicoelias
------plagne trackmaker
---------puertasaurus/alamosaurus/ruyangosaurus/breviparopus/french monster

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Di 18 Sep - 15:33

WEr ist das schon wieder?

Brevi und Brachio hatten 20mil. Unterschied.Damit ist das geklärt.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 18 Sep - 15:40

+Raptor+ schrieb:WEr ist das schon wieder?
http://paleoking.blogspot.de/2011/11/15-biggest-dinosaurs-youve-never-heard.html

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Di 18 Sep - 15:50

Achso,danke.Ruyangosaurus der größte wou.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Di 18 Sep - 15:53

@+Raptor+

Die Dinosaurier in dem Artikel sind nicht nach Größe geordnet, sonst müsste Ruyangosaurus in der Tat unser 100 Meter-Kandidat sein^^ Und das ist er nicht.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Di 18 Sep - 15:57

Achso ich hab nur die Namen gelesen und die wo ich nicht kenne.Also Alamosaurus war nicht dabei oder?

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Di 18 Sep - 15:58

Das "largest" bezieht sich in dem Fall nur auf China^^

Alamosaurus ist im Puertasaurus-Bereich, aber ich nehme mal an, dass er nicht in dem Artikel steht, weil er zu bekannt ist (aber er hat auf der Seite auch irgendwo mindestens einen eigenen Artikel)

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Di 18 Sep - 16:01

Sollten wir auch so eine Liste machen cheers grübel

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 18 Sep - 18:23

Gute Idee. Ich könnte auch auf meinem Blog, einen solchen Eintrag schreiben. Natürlich müssen wir uns erst auf die Kanidaten einigen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Di 18 Sep - 18:38

Das würde ich wirklich gerne lesen.
Leider ist es bei den "Stufe 4" Dinosauriern sehr schwer, diese überhaupt nach Größe zu ordnen.... einige dürften auch ziemlich gleich groß sein....

Eventuell so (ohne Garantie!):

Durchschnittlich (Größe UND Gewicht) am größten:
Puertasaurus und Alamosaurus > Ruyangosaurus, "Plagne Trackmaker" und "French Monster" > Argentinosaurus > Futalognkosaurus > Antarctosaurus giganteus

Größte Länge definitiv, eventuell auch größtes Gewicht (je nach Körperbau):
Amphicoelias und Parabrontopodus (etwa gleich)

Größte Höhe:
Breviparopus und "Brachiosaurus" nougaredi (tatsächlich wüsste ich nicht, welcher Dinosaurier, aufgrund des aufrechten Baus eines Brachiosauriers, höher wäre)

Spekulativ am größten, unsicher:
Broome Trackmaker

Das schwankt eh ständig und ist wirklich sehr schwer gegeneinander abzugrenzen. Wenn die Broome-Spuren wirklich so groß sind (in dem 15 Sauropoden-Artikel stehen sie nach wie vor mit 150 cm), ist der so oder so ungeschlagen, außer eventuell bei der Höhe.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Mi 19 Sep - 2:46

http://carnivoraforum.com/topic/9696766/4/

Ich kann nicht sagen warum, aber diese Größenvergleiche (ich lese einfach mal aus Interesse die Diskussion etwas weiter) haben mir das erste Mal folgendes Gefühl gegeben:
Ich habe den dargestellten Dinosaurier nicht als "irgendwie zu klein" empfunden.
grübel

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 17:55

deleted post


Zuletzt von (Pyroraptor10) am Mi 26 Dez - 15:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Mi 19 Sep - 18:40

Hatte ich auch gelesen....

Gut, skeptisch kann man natürlich sein, schadet nicht. Ich habe immer noch die Information mit den 150cm-Spuren im Kopf und weiß nicht wo ich nach Quellen für die 170cm oder 200cm Spuren suchen soll.
Aber übertriebene Skepsis nervt auch. Man kann einfach offen bleiben für Neues, und ich denke dem Blauwal ist es egal, ob er nur noch das zweit- oder drittschwerste Tier ist... längenmäßig ist er so oder so schon lange von dutzenden Tieren übertroffen.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 18:46

Das wahre schwerste Tier aller Zeiten, werden wir wohl nie wissen. Ich habe auch nichts gegen Skeosis, aber nach der too fraggy Logik, darf man nur über Dinosaurier, wie T-rex, Brachiosaurus, Allosaurus und ect. sprechen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Lexovi am Mi 19 Sep - 18:51

(Pyroraptor10) schrieb:Im vom dir gepostetem Link, hat Grey übrigens nette Blauwal Hardliner Posts hinterlassen, mit dem"too fragmentary"Argument.
Von dem Link hat theropode auch den Größenvergleich.
grey schrieb:Without conclusion, B.musculus[1], in term of weight, remains the apex animal.
Seltsame Aussage. Obwohl der user Fragillimus335 sehr gute Anhaltspunkte liefert. Er spricht auch von Fakten und läuft keinen persönlichen Meinungen hinterher. Grey hingegen scheint ja alles zu leugnen und sich an den Bluewhale-Codex zu halten. Seine Post's sind nur Contras zu Sauropoden und das obwohl er selbst schreibt kein Spezialist im Bezug auf diese zu sein Rolling Eyes

Fragillimus335 beschreibt einen Super-Sauropoden basierend auf den Fußabdrücken. 500-800t klingen echt fantastisch, aber die Spuren sind Fakten die nicht einfach weggeleugnet werden können. Vielleicht kann sich ja unser GeopräperatorHerby zu Wort melden. Er hat sicher einen etwas besseren Überblick wie versteinerte Abdrücke von Witterung und anderen Umwelteinflüßen in Größe und Form verändert werden können. Imo sind duch die lange Zeit die Fußspuren eher kleiner geworden.


[1] Balaenoptera musculus = Blauwal
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Mi 19 Sep - 19:09

Argentinosaurus steht hier mit 40 Meter. Viel zu viel - in dem Bereich wäre eher Puertasaurus. Aber übertriebene Angaben zu Argentinosaurus sind ja schon bekannt....
Außerdem steht immer noch der nichtexistente Ultrasaurus drin. Und der Blauwal ist natürlich größer als alle ^^
http://www.sfk-oberfranken.de/dinos/din_extr.htm

Das wahre schwerste Tier aller Zeiten, werden wir wohl nie wissen. Ich habe auch nichts gegen Skeosis, aber nach der too fraggy Logik, darf man nur über Dinosaurier, wie T-rex, Brachiosaurus, Allosaurus und ect. sprechen.

Ja, und das bringt nichts. Fossilien sind eh schon etwas das eher selten erhalten bleibt, und wenns eben mal nur Fußspuren sind, wieso soll man dann nicht über Fußspuren diskutieren?
Man kann doch nicht einfach alle Hinweise ausschließen, nur weil es dazu kein eindeutigeres Material gibt. Die Spuren verschwinden nicht, nur weil der Dinosaurier sein Skelett, aus welchen Gründen auch immer, nicht hinterlassen konnte.

Imo sind duch die lange Zeit die Fußspuren eher kleiner geworden.

Kommt natürlich auf die Umwelteinflüsse an, aber die Spuren von Breviparopus z.B. waren eindeutig eingefallen. Ich kenne mich damit auch nicht wirklich aus.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mi 19 Sep - 19:11

Also um das mal zusammen zufassen.
Längste:Titanosaurier?,Diplodocidea
Höchste:.Brachiosauridea,titanosaurier?
Schwerste:Titanosaurier.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Mi 19 Sep - 19:31

lexovi schrieb:
grey schrieb:Without conclusion, B.musculus[1], in term of weight, remains the apex animal.
Seltsame Aussage. Obwohl der user Fragillimus335 sehr gute Anhaltspunkte liefert. Er spricht auch von Fakten und läuft keinen persönlichen Meinungen hinterher. Grey hingegen scheint ja alles zu leugnen und sich an den Bluewhale-Codex zu halten. Seine Post's sind nur Contras zu Sauropoden und das obwohl er selbst schreibt kein Spezialist im Bezug auf diese zu sein  Rolling Eyes

Fragillimus335 beschreibt einen Super-Sauropoden basierend auf den Fußabdrücken. 500-800t klingen echt fantastisch, aber die Spuren sind Fakten die nicht einfach weggeleugnet werden können. Vielleicht kann sich ja unser GeopräperatorHerby zu Wort melden. Er hat sicher einen etwas besseren Überblick wie versteinerte Abdrücke von Witterung und anderen Umwelteinflüßen in Größe und Form verändert werden können. Imo sind duch die lange Zeit die Fußspuren eher kleiner geworden.


[1] Balaenoptera musculus = Blauwal


ja so ist grey. bestimmte sachen kann er nicht akzeptieren und dann wird alles geleugnet mit dämlichen argumenten wie dem Too fragmentary oder noch besser dass er sich so eine größe nicht vorstellen kann.

er hält an bestimmten sachen einfach fest, z.b:
B. musculus: "apex animal"Das hat er allerdings mittlerweile eingesehen; als es mehrere Wissenschaftler auch demonstriert bzw. erklärt haben (siehe SVPOW)
C. megalodon: "mother of all predators"
T. rex: "king of the dinosaurs"

Alle die anderer meinung sind (wie ich oder fragillimus) werden von ihm als "amateurs behind their laptops" beschimpft, ganz egal wie logisch ihre argumente auch sind.

ich kann beim besten willen nicht an einen 800t sauropoden glauben, und das scheint auch wirklich zu weit hergeholt, aber das muss man auch keineswegs um zu glauben dass relativ klar ist, dass der blauwal nicht das größte tier aller zeiten ist, und selbst wenn man das nicht tut, das zumindest als plausibel anzusehen und nicht zu ignorieren. man kann diese ganzen spuren nicht einfach wegleugnen! grey ignoriert aber schlichtweg alles was ihm gegen den strich geht.


Zuletzt von Theropode am So 4 Aug - 19:19 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Mi 19 Sep - 19:32

T. rex: "king of the dinosaurs"

Okay, das sagt alles.... jegliche Diskussion ist von vornherein sinnlos ^^

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mi 19 Sep - 19:36

giganotosaurus und co.Bei Grey nader.Manscxhe lesen das und glauben das es so war....

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 19:43

Lexovi schrieb: Grey hingegen scheint ja alles zu leugnen und sich an den Bluewhale-Codex zu halten. Seine Post's sind nur Contras zu Sauropoden und das obwohl er selbst schreibt kein Spezialist im Bezug auf diese zu sein Rolling Eyes
Versteh das nicht falsch, er ist ein guter Recherchierer und fragt auch Paläontologen per E-Mail, aber er glaubt an nichts, was den Titel des Blauwals als größtes Tier, Megalodon's Titel als Mutter aller Raubtiere(auch wenn er neuerdings glaubt, Livyatan könnte einen 50/50 Kampf liefern)und T-rex Titel als König der Dinosaurier gefährdet(lange Zeit dachte er Spinosaurus könnte ihn Rivalisieren, aber wo die 12,5m Berechnung von Cau kam, hat sich das geändert).
Es ist nur, dass er das mit dem 25m Liopleurodon in Verbindung(was er auch geschrieben hat). Der wurde auch von Amateuren hochgehypt.
Thistle schrieb:Argentinosaurus steht hier mit 40 Meter. Viel zu viel - in dem Bereich wäre eher Puertasaurus. Aber übertriebene Angaben zu Argentinosaurus sind ja schon bekannt....
Außerdem steht immer noch der nichtexistente Ultrasaurus drin. Und der Blauwal ist natürlich größer als alle ^^
http://www.sfk-oberfranken.de/dinos/din_extr.htm
OMG, was ein Mist!
T-rex mit 15m wiegt bloß 6t. lachen lachen lachen
Theropode schrieb:ja so ist grey. bestimmte sachen kann er nicht akzeptieren und dann wird alles geleugnet mit dämlichen argumenten wie dem Too fragmentary oder noch besser dass er sich so eine größe nicht vorstellen kann.
Er hat schon seine guten Seiten, er hat mir zum Beispiel bei meiner Liste, der größten Meeresräuber geholfen und manchmal sind seine Argumentationen sehr logisch. Nur kann er schnell auch BS schreiben und andere Leute(wie dich)als arrogantes Kind beschimpfen.
Theropode schrieb:T. rex: "king of the dinosaurs"
Früher hatte er geglaubt, ein 18m Spinosaurus könnte ihn schlagen, aber wo Cau's 6t Berechnung kam, hat sich das geändert.
Außerdem hatte er nur gemeint, er ist eine Herausforderung für jeden Carnosaurier, nicht dass er der King ist.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 19:53

+Raptor+ schrieb:giganotosaurus und co.Bei Grey nader.Manscxhe lesen das und glauben das es so war....
Was macht dich so sicher, dass Giganotosaurus ihm überlegen ist? Ich habe daran fest geglaubt, aber sicher bin ich mir nicht mehr. Insbesondere weiß ich nicht, ob er auch wirklich größer war, der Holotyp hatte schwächere Beine[1], die übrigens auch hohl sind und wenn man den 8% längeren Unterkiefer nimmt, muss man auch die Fragment-rexe nehmen.
Außerdem soll in einem Theropoden Kampf, angeblich das einzige Ziel, das Gesicht sein(weil man da viele Bissspuren gefunden hat und Theropoden wahrscheinlich zu unagil waren, um sich auszumanövrieren).
ich glaube selber nicht an das alles, aber das ist doch lediglich eine andere Meinung!
Tatsächlich hat Tyrannosaurus gute Chancen gegen Giganotosaurus, auch wenn ich noch nicht weiß wer gewinnen würde.
Tyrannosauurs gegen Spinosaurus ist auch ein Thema, hier habe ich auch keine wirkliche Ahnung, aber wenn Spinosaurus echt bloß 12,5m lang war, ist der Gewinner offensichtlich. Bei einem größerem, bin ich mir nicht so sicher, der eine ist größer und vermutlich auch schwerer(Spinosaurus wird mit 7-9t beschrieben[2])und kann von oben, dafür hat der andere den besseren Biss und die höhere Intelligenz.
[1] http://www.miketaylor.org.uk/tmp/papers/Mazzetta-et-al_04_SA-dino-body-size.pdf
[2] http://www.reocities.com/Athens/bridge/4602/spinoskull.pdf

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mi 19 Sep - 19:56

Ich glaube das Giganoto und Rexi gleich stark waren und Giga größer.In einen Kampf wäre der sieger schwer zu ermiteln.
Der Spino ist schwach gegen de Rex weil er nur seine Krallen benutzen kann.Weil sein Kiefer wird wohl schnell gebrochen sein.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 20:01

Ehm, die Krallen sind wohl nicht so gut da:

Über die Beißkraft, musst du Theropode fragen, er glaubt an 2-3t.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  +Raptor+ am Mi 19 Sep - 20:05

Singularus-Einzahl
Wieso hab ich das geschriben

Apropo wir müssen uns wieder auf Sauropoden konzentrieren.

+Raptor+
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 07.09.12
Ort : Hateg Island

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 19 Sep - 20:10

Theropode schrieb:Apropo wir müssen uns wieder auf Sauropoden konzentrieren.
Auf jeden Fall!

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Lexovi am Mi 19 Sep - 20:29

(Pyroraptor10) schrieb:
Lexovi schrieb: Grey hingegen scheint ja alles zu leugnen und sich an den Bluewhale-Codex zu halten. Seine Post's sind nur Contras zu Sauropoden und das obwohl er selbst schreibt kein Spezialist im Bezug auf diese zu sein Rolling Eyes
Versteh das nicht falsch, er ist ein guter Recherchierer und fragt auch Paläontologen per E-Mail, aber er glaubt an nichts, was den Titel des Blauwals als größtes Tier, Megalodon's Titel als Mutter aller Raubtiere(auch wenn er neuerdings glaubt, Livyatan könnte einen 50/50 Kampf liefern)und T-rex Titel als König der Dinosaurier gefährdet(lange Zeit dachte er Spinosaurus könnte ihn Rivalisieren, aber wo die 12,5m Berechnung von Cau kam, hat sich das geändert).
Mit diversen Zoologen oder auch den einen oder anderen Paläontologen (im Studium) betreibe ich auch regen Mail-Verkehr. Der ein oder andere hier wird sicherlich auch solche ode so ähnliche Quellen haben. Nur finde ich es persönlich engstirnig und arrogant wenn jemand seiner Meinung nicht entspricht, er ihn gleich als Amateur der sich hinter PC/Laptop versteckt, zu bezeichnen. Gemeiner Vergleich^^= Horner genießt unter anderen Paläos auch einen eher mauen Ruf, da er sich auch nichts sagen läßt und immer nur sich selbst als der Spitze sieht. Eine solche Einstellung hat in einem Wissenschaftlichen Forum nichts zu suchen. Du hast mir ja auch schon des öffteren den Wind aus den Segeln genommen wenns um meine Meinung oder Theorien geht^^. Dafür bin ich aber immer dankbar, es gibt nichts schlimmeres, als an einer falschen Überzeugung festzuhängen. Das Forum hier finde ich sehr gut, da eben auch einmal spekuliert oder Übertrieben werden kann und jeder mit jeden gut auskommt, auch wenn die Meinungen mal über Kreuz laufen.

Kurz noch zum Thema xxx versus yyy:
Das sich manche Raubsaurier in die Quere gekommen sind, liegt in der Natur der Sache. Weiters ist auch der Hintergrund entscheidend. Verteidigt jemand sein, Revier, seine Jungen/Nest, oder sein Rudel, wird die Reaktion heftiger sein als wenn man sich per Zufall über den Weg läuft. Einen Spino würde ich persönlich so einschätzen das er eher das Weite sucht um sein Segel nicht zu gefährden. Hat er/sie aber Junge an der Seite die ein Carcharo als Beute sieht, wird sich der Spino schon mächtig auslassen (sieht man im Vergleich mit heutigen Räubern; eine Wildkatzen Mama verdeitigt ihre Jungen auch gegen Bären und das fast immer erfolgreich). Ansonsten gehe ich eher von Gerangel oder Streitigkeiten unter Artgenossen aus. Ich bin auch überzeugt das es agressive und defensive Charaktere unter den Carnosauriern gab. Mag vielleicht auch erklären warum Carcharo Bissspuren in einem Spinoskelett gefunden wurden. Heutige Raubtiere wegen es ja genau ab ob sie sich gegen Rivalen ins Zeug legen oder eher das Weite suchen.

EDIT: Abgesehen davon, finde ich es sehr seltsam, wenn man Dinos oder auch andere Tiere gegeneinander antreten läßt (da sich manche in natura überhaupt nie sehen werden oder gesehen haben, macht die ganze Sache noch skuriller). Dinosaurier sind Tiere und verteidigen sich sowie ihre Rudel oder Junge. Kein Tier würde sich mit anderen einfach so anlegen und wenn man die Reaktionen in manchen Foren beobachtet, gehts dort nur mehr um ''der xxx ist besser als yyy'' usw. Das ist weder realistisch noch wissenschaftlich, sonder einfach nur blöd.

EDIT2: Sorry für Offtopic
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Fr 21 Sep - 15:52

was grey da allerdings missverstanden hat war, dass diese berechnung nur dafür da war um zu zeigen dass er womöglich auch kleiner gewesen sein könnte, nicht um eine neue allgemeingültige zahl zu haben. aber sobald er etwas dergleichen hört glaubt er es ja auch...

Bei allen guten seiten die er hat, dieses problem hatten wir immer schon.

phyro, mir scheint du lässt dich da was die wendigkeit und das gesichtsbeißen angeht doch ein wenig von tyrant beinflussen, oder? gibt es irgendwelche hinweise auf nicht ritualisierte kämpfe die mit gesichtsbissen von IRGENDEINEM tier ausgetragen wurden? Mir scheint doch das diese ganze geschichte wieder einmal komplett darauf aus war den tyrannosaurier gewinnen zu lassen. die agilität ist eine unbekannte und solche berechnungen gehen in der regel von zu massigen theropoden aus. ohne die beinmuskeln die wie wir ja wissen bei t. rex zu klein rekonstruiert werden kann man auch nicht auf die wendigkeit kommen, und dann ist T. rex auch nicht DAS paradebeispiel eines theropoden der darauf ausgelegt ist. aber wozu denkst du wären theropoden so aufs rennen ausgelegt wenn sie nicht die muskeln hatten um ihr körpergewicht auch vernünftig zu kontrollieren? schnell rennen können nützt einem jäger ja überhaupt nichts wenn er keine kurven mehr laufen kann, und wenn sie beim rennen manövrieren konnten konnten sie das auch beim stehen.


Zuletzt von Theropode am So 4 Aug - 19:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 21 Sep - 16:04

Theropode schrieb:was grey da allerdings missverstanden hat war, dass diese berechnung nur dafür da war um zu zeigen dass er womöglich auch kleiner gewesen sein könnte, nicht um eine neue allgemeingültige zahl zu haben. aber sobald er etwas dergleichen hört glaubt er es ja auch...
Dafür hat er sich auch gegen Scott Hartmanns 14m Berechnung für Spinosaurus gewehrt und Spinosaurus als unterschätzt eingestuft.
Theropode schrieb:phyro, mir scheint du lässt dich da was die wendigkeit und das gesichtsbeißen angeht doch ein wenig von tyrant beinflussen, oder?
Um ehrlich zu sein, ja.
Theropode schrieb:gibt es irgendwelche hinweise auf nicht ritualisierte kämpfe die mit gesichtsbissen von IRGENDEINEM tier ausgetragen wurden? genau! es gibt sie nicht!
Hier werden einige genannt:

Auch wenn ich sagen muss, dass Planet Dinosaur keine gute Quelle ist. Aber wie sieht's aus damit?
Like many other fossils of Tyrannosaurus rex, the skeleton of Stan shows many broken and healed bones. These include broken ribs and damages in the skull. One of the most prominent injuries are in the neck and the skull. A piece of bone is missing at the rear, and the skull also bears a hole 1 inch wide, probably made by another Tyrannosaurus. Also, two of the cervical vertebrae are fused, and another has additional bone growth. This could have been caused by another Tyrannosaurus bite. The bite marks are healed, indicating that Stan survived the wounds.
http://en.wikipedia.org/wiki/Specimens_of_Tyrannosaurus
ohne die beinmuskeln die wie wir ja wissen bei t. rex zu klein rekonstruiert werden kann man auch nicht auf die wendigkeit kommen, und dann ist T. rex auch nicht DAS paradebeispiel eines theropoden der darauf ausgelegt ist. aber wozu denkst du wären theropoden so aufs rennen ausgelegt wenn sie nicht die muskeln hatten um ihr körpergewicht auch vernünftig zu kontrollieren?
*An fette Sue denk*
Theropode schrieb:schnell rennen können nützt einem jäger ja überhaupt nichts wenn er keine kurven mehr laufen kann, und wenn sie beim rennen manövrieren konnten konnten sie das auch beim stehen.
Da stimmen wir überein, wozu sonst diese hoch entwickelte Schwanzmuskulatur?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Fr 21 Sep - 16:37

Genau.

Was die kämpfe betrifft: zum größten teil bis vollständing scheinen mir das intraspezifische rankkämpfe zu sein die ffenbar nicht tödlich endeten, oder? ich meinte hinweise auf einen theropoden der einen anderen theropoden so getötet hat.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 21 Sep - 16:44

Also, ich sehe keinen Grund, warum man bei solchen Kämpfen, nur mit halber Kraft zuschlagen sollte.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Fr 21 Sep - 16:54

es bringt der arterhaltung nichts wenn man sich bei rangkämpfen gegenseitig tötet, sonst wärenm sue und stan an ihren verletzungen gestorben und heutige tiere würden sich auch viel öfter umbringen anstatt sich nur außer gefecht zu setzen oder zu vertreiben.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 21 Sep - 17:07

Aber so weit denken die meisten Tiere nicht, sie würden höchstens an ihre eigene Linie denken, nicht an die von Artgenossen. Meistens werden sie sich weg-gebrüllt haben, aber wenn das gebeiße schon anfängt und sie dann den Gegner nicht töten, kann es auch für sie gefährlich werden. Der Gegner könnte sie nämlich selber töten, wenn sie es nicht tun. Klar normalerweise wird man nur etwas gebrüllt und vielleicht auch ein wenig gebissen haben, aber Stan hatte Hinweise auf 3 Bisse, das schien schon ein hitziger Kampf gewesen zu sein.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am Fr 21 Sep - 17:29

klar, aber instinktiv sind tiere bei rivalenkämpfen meißtens nicht daruaf programmiert einander zu töten, sie folgen bestimmten abläufen damit sie sich nicht tödlich verletzen.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Thistle am Do 11 Okt - 19:53

Hier steht was von einem 1,7 Meter Fußabdruck.

http://www.seashepherd.org/commentary-and-editorials/2012/10/04/will-woodside-smash-the-vatican-chalices-of-the-goolarabooloo-people-566

Scheint also zu stimmen.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Lexovi am So 14 Okt - 16:47

Thistle schrieb:Hier steht was von einem 1,7 Meter Fußabdruck.

http://www.seashepherd.org/commentary-and-editorials/2012/10/04/will-woodside-smash-the-vatican-chalices-of-the-goolarabooloo-people-566

Scheint also zu stimmen.

Was daraus leider nicht ersichtlich ist sind die Einflüsse der Witterung. Es gibt diese Fußspuren mit 1,5m und 1,7m was enorm ist! Das sind Abdrücke die einem großen Kelterfaß entsprechen! Imo glaub ich das die Abdrücke (als sie entstanden, also frisch waren) durchaus 1,6 sowie 1,8m groß oder sogar größer waren. Mit dem Lauf der Zeit hat sich vermutlich Sand udg. in den Spuren abgelagert und diese ''verkleinert''. Leider finde ich dazu kaum etwas, es wird nur der heutige Zustand und die jetzigen Maße genommen. Vielleicht will man einfach nicht spekulieren da es leicht zu übertreibungen kommen kann...
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 16 Okt - 19:28

Lexovi schrieb:
(Pyroraptor10) schrieb:
Lexovi schrieb:Vielleicht war Amphi schlanker als ein Diplo
Glaube ich nicht, sonst würde er Probleme Haben, sein Gewicht zu tragen, ohne extra Muskeln und er braucht Platz für einen großen Magen/Darm. Außerdem ist Diplodocus schon ziemlich schlank.
Das war rein rethorisch gemeint, deshalb auch die Erwähnung von einem Segel oder längeren Wirbel...wir wissen es eben nicht.
Wir können auf jeden Fall sagen, dass Amphicoelias kein vergrößerter Diplodocus war, sonst hätte er nicht überleben können:


Vergrößerungsfaktoren, Seite I
Vergrößerungsfaktoren, Seite II

Voraussetzen können schon mal (proportional) kürzere, aber dafür kräftigere (breitere) Beine und eine gute Sauerstoffversorgung (die haben Sauropoden aber sowieso).

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 27 Dez - 8:40

Tut mir leid dassdas ganze wieder Off Topic geht, aber Theropode, du musst dir dringend U. arctos Post im Broome Titanosaurtherad auf carnivora durchlesen (Thistle hat den Therad schon verlinkt). Lexovi würde ich das auch empfehlen auch wenn es in erster Linie Theropode betrifft.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Lexovi am Fr 28 Dez - 20:17

(Pyroraptor10) schrieb:Tut mir leid dassdas ganze wieder Off Topic geht, aber Theropode, du musst dir dringend U. arctos Post im Broome Titanosaurtherad auf carnivora durchlesen (Thistle hat den Therad schon verlinkt). Lexovi würde ich das auch empfehlen auch wenn es in erster Linie Theropode betrifft.

Es ist Sache des Users wenn er Aufgrund von seinen Aussagen in anderen Foren mit Namen genannt wird, nicht Sache der Admins. Alles geschriebene in Wort und Bild sind geistiges Eigentum des Verfassers. Das der Admin Quotes aus dem Forum hier übertragt, sie ohne Einverständnis des Verfassers veröffentlicht, mit Namen und aus dem Zusammenhang gerissen, ist nicht seine Aufgabe. Es geht einen fremden Admin überhaupt nichts an, was hier in unserem Forum geschrieben wird. BTW, die anonyme Quelle ist eigentlich klar ersichtlich...

Wenn ich unseren Thistle schreiben würde das im Carnivora Forum ein Admin meine Post's mißbraucht, wird er mir schnell nahe legen, mich dort anzumelden und die Sache zu korrigieren. Er wird sicher nicht hergehen und mein Anliegen in diesem Board hier zum Thema machen. Zudem ist es gerade Theropode der versucht sachlich zu bleiben und dessen Post's nicht mit einem ''Hahahahaha'' sowie sämtliche Anspielungen auf sein Wissen und ''wer bist du eigentlich'' beginnen. Das Ei findet sein Huhn nicht mehr Rolling Eyes Theropode wird dort als Sündenbock hingestellt und Leute die Diskussionen zum persönlichen Kriegsgebiet erklären, sind die Ankläger (-_-)'

In einem wissenschatlichen Board geht es um Meinungen und Auslegungen; Überlegungen Theorien usw... nicht aber darum wer jetzt der bessere User ist! Wer ein Board zum streiten sowie zur User-Hetze nutzt, hat den Sinn dahinter nicht verstanden. Es ist eine Sache anderer Meinung zu sein, darüber zu diskutieren und auch Kritik dafür zu ernten, aber eine ganz andere, User anzumachen, sie zu beleidigen oder ihren Intellekt in Frage zu stellen.

Theropode hat hier im Forum sehr gute und vorallem informative Post's geschrieben. Es gibt keinen Streit mit Leuten die andere Meinungen haben und er verfügt über viel Fachwissen. Zudem teilt er seine Anschauungen mit uns, beleidigt keinen, sonder bleibt fachlich! Dem Admin auf Carnivora kann ich deshalb absolut nicht verstehen!

Entschuldigt das Offtopic, aber ich sehe es nicht ein, wenn Leute an den Pranger gestellt werden die es absolut nicht verdienen zornig

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am So 6 Jan - 14:39

Das ganze ist nicht Ursus Arctos schuld oder problem, er als unbeteiligter hat sich wie man auf carnivora lesen kann zum glück auch kein Urteil erlaubt (nur finde ich es schwach dass er einerseits keine links zu anderen foren erlaubt, aber andererseits solche zitate aus dem kontext nimmt), es ist eine persönliche "Meinungsverschiedenheit" zwischen Grey und mir. Im prinzip habe ich hier nichts anderes geschrieben als das was ich Grey regelmäßig eh antworte wenn er wieder einmal der Meinung ist was immer ich schreibe sei nicht gut genug. Daher ist das alles nichts neues.
Ich finde nicht dass ich irgendetwas geschrieben habe was so nicht der wahrheit entspricht oder unfair gegenüber grey wäre, wenn man sich die debatten auf carnivora durchliest wird dass schnell klar. Ich habe lediglich dem bereits geäußerten, ebenfalls komplett der wahrheit entsprechenden zugestimmt.

Es gibt keinen grund das ganze sinnlos zu dramatisieren, ich habe diese debatte mit grey mehr als einmal geführt, und ich habe ja wohl noch das recht andere über den sachverhalt in carnivora zu informieren wenn er ihnen schon selber auffällt.

PS: solltest du das lesen Ursus; ich glaube nicht dass es eine gute idee ist dies auf Carnivora zu diskutieren, und wenn du dir die posts von mir und Grey ansiehst dann dürfte dir auffallen das wir es eigentlich schon mehr als einmal getan haben.


Zuletzt von Theropode am So 4 Aug - 15:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 10 Feb - 14:34

Lexovi schrieb:BTW, die anonyme Quelle ist eigentlich klar ersichtlich...
Er hat gesagt "anonyme Quelle", weil es in diesem Forum verboten ist links zu anderen Foren zu posten.
Es gab schon einen der deswegen verbannt wurde (auch wenn dies nicht der einzige Grund war).
Lexovi schrieb:Theropode wird dort als Sündenbock hingestellt und Leute die Diskussionen zum persönlichen Kriegsgebiet erklären, sind die Ankläger (-_-)'
Wen meinst du mit Ankläger?
U. arctos erklärt Diskussionen nicht zum persönlichem Kriegsgebiet und Grey (fallst du ihn meinst) hat davon nichts gewusst bis es ihm gezeigt wurde und Deutsch kann er auch nicht.
Lexovi schrieb:In einem wissenschatlichen Board geht es um Meinungen und Auslegungen; Überlegungen Theorien usw... nicht aber darum wer jetzt der bessere User ist!
In der Regel geht es bei solchen Debatten eher um das Überreden, anstelle von Fakten (ich möchte mich nicht ausnehmen, manchmal ist es bei mir genauso).

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 17 Feb - 19:56

Theropode schrieb:ich möchte hierzu aber anmerken dass auch die stützgewebe eines 100m mammutbaumes ihn immer noch mühelos an land tragen können, und dass es dan mit sicherheit auch möglich ist dass ein sauropodenbein ein enormes gewicht hält
Ich möchte anmerken, dass Leute sich über mich kaputtgelacht haben, als ich dieses Argument benutzt habe.

EDIT: Nein es war nur einer, der andere fand nur die Vorstellung ironisch.


Zuletzt von (Pyroraptor10) am So 17 Feb - 20:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Theropode am So 17 Feb - 20:19

naja, manche leute lachen sich ja schließlich über alles kaputt was sie sich nicht vorstellen können. was glaubst du über was man sich bei mir schon kapputgelacht hat?
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  redrik am Di 3 Sep - 21:35

Ich weiß nicht, ob jemand schon dieses Thema erwähnt hat? Es geht um Sauropoden, und zwar, gibt es Berichte, ob die sitzen oder liegen könnten? Teilweise man kann sie mit Elefanten vergleichen. Im Zirkus die tun sitzen und legen sich zu Boden, aber tun die es auch in der Wildnis?
avatar
redrik
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 28.09.11
Alter : 44

Nach oben Nach unten

Re: Die größten Sauropoden

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten