Neue Meinung zur Karbon Katastrophe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neue Meinung zur Karbon Katastrophe

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 20 Dez - 16:44

Zitat:"Massensterben vor 325 Millionen Jahren gehört in die Liste der „Big Five“

Die erste Hälfte des Erdzeitalters Karbon war die Blütezeit der Seelilien. Doch vor gut 325 Millionen Jahren beendete eine Eiszeit den Boom der zarten Stachelhäuter. Auch viele weitere Tierarten starben aus. Das Massensterben im Karbon - genauer gesagt am Ende der Stufe mit dem Namen Serpukhovium - rangierte bislang auf Platz sieben unter den schlimmsten Umweltkatastrophen der Erdgeschichte. Nach Meinung von Forschern um George McGhee gehört es aber auf Platz fünf. Zwar war der Artenschwund weniger gravierend als bei andere biologischen Krisen. Dafür waren die ökologischen Folgen umso schlimmer, schreiben die Forscher in der Zeitschrift Geology."

Quelle:http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/314732.html

Also für mich bleibt Massensterben Massensterben. Ist eigentlich nicht so wichtig wie viel wegstarb. Es ist eigentlich immer schlimm. Natürlich gibt es aber auch Unterschiede zwischen,20% der Arten hin und 95%(Erde fast leer).

Außer bei extremen(Perm-Trias).


Zuletzt von (Pyroraptor10) am Di 20 Dez - 16:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link vergessen)

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Neue Meinung zur Karbon Katastrophe

Beitrag  exi am Mi 28 Dez - 18:41

(Pyroraptor10) schrieb:Zitat:"Massensterben vor 325 Millionen Jahren gehört in die Liste der „Big Five“
[...]
Quelle:http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/314732.html
[...]
Also für mich bleibt Massensterben Massensterben. Ist eigentlich nicht so wichtig wie viel wegstarb. Es ist eigentlich immer schlimm. Natürlich gibt es aber auch Unterschiede zwischen,20% der Arten hin und 95%(Erde fast leer).

Außer bei extremen(Perm-Trias).

... in dem Artikel stehen Worte die eine Recherchen notwendig machen: "ökologischen Folgen".
"McGhee und seine Kollegen" haben eine eigene Liste von Kriterien für "ökologische Folgen" erstellt; leider war sie nicht im Artikel aufgelistet.

Wenn man die Anzahl aller ausgestorbenen Arten zusammenzählt, erhält man schon einen Wert, anhand dessen man Massenausterben vergleichen kann. (Und ich vermute, daß die Dino-Profis derart bewerten.)
Man kann beim Artenwandel aber auch fragen, ob das Massensterben einer Art nicht zwangsläufig ein Massensterben einer anderen Art nach sich zieht? Oder auch: ob alle Arten einer Gattung verschwunden sind? Oder auch: ob die Atmosphäre dauerhaft verändert wurde? Es mag noch weitere "ökologische Folgen" geben.
Solche Gewichtungen wären etwas willkürlich, aber auch sie könnten einen praktischen Maßstab definieren um Massenausterben zu vergleichen.
avatar
exi
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.07.11
Ort : Mannheim

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten