carcharocles megalodon

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 6 Aug - 20:18

Nun, Livyatan kommt eher von Pottwalen als von Delfinen, er mag zwar dem Orca in Masse ähneln, hat aber mit ihm wenig zu tun.
Außerdem, weiß ich nicht ob dieses Vergrößerungsprinzip auch im Wasser wirkt, da die Tiere dort ja getragen werden und daher keine +Muskeln brauchen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 6 Aug - 20:41

+muskeln in irgendeinem maße brauchen sie auch, das würfel-quadrat-gesetzt gild da ja auch. Früher oder später würden sie sonst so oder so schwächer. Allerdings brauchen sie generell weniger muskeln als landtiere.

klar, er ist ein basaler physeteroid, aber seine gesamte morphologie und lebenseweise war eher die eines orcas. daher nehme ich an, dass auch seine äußere form eher einem orca als eonem pottwal ähnelte.

ich denke wir können uns wohl darauf einigen, dass sie beide ähnlich größ waren, und es derzeit schwierig ist zu sagen ob einer von ihnen klar größer als der andere war.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Lexovi am Mo 6 Aug - 20:42

(Pyroraptor10) schrieb:Außerdem sind die Wirbel von Megalodon dicker(sind sie doch oder?), da musste das Tier beachtlich massiger sein.
Afaik wurden von Meg. fast nur Zähne gefunden[1]. Haie zählen zu den Knorpelfischen, daher wird das tatsächliche Knorpel-Skelett um einiges leichter sein als ein ''richtiges Skelett''[2]. Dem zufloge würde ich meinen das ein Meg. nicht unbediengt sehr schwer sein muß. Ein großer Weißer wird ca. 6m lang und ca. 3t schwer. Ich habe keine Ahnung welche Formel benutzt werden kann um Knorpelfische in Länge und Gewicht zu Saklieren. Anders als bei Walen hat der Hai wie schon erwähnt kein richtiges Skelett und besitzt auch keine Tonnen an Fettgewebe.

Das mit einem 100m Meg. ist mir absolut neu Shocked War das ein Wissenschaftliches Vid. oder einfach nur ein Fanboy??? Ein 100m Fisch, egal ob Hai oder sonstiges, ist mir etwas zu lang. Ich kann den, meiner Meinung nach schon total übertriebenen 30m Meg, keinen glauben schenken. Da ist mein frei erfundener Mega-Sauropode (Centumosaurus) noch realistischer^^ Aber, frei nach Bond, sag niemals nie^^


[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Megalodon
[2] http://anic.guengel.ch/eth/zoologie/Systematik_Vertebrata.pdf
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 6 Aug - 20:57

Sowohl 30m als auch 100m sind kompletter blödsinn. die 30m wurden früher mal basierend auf falschen vorstellugnen von der größe der weißen Hais veröffentlicht, 100m waren nur aus einem fanboy-video.

Ich habe ein paar gerüchte gehört das man ein megalodon skelet gefunden hat, mehr kann ich darüber aber derzeit nicht sagen. Normalerweise sind alles was man findet Wirbel und Zähne. Daher sind ja auch die größenschätzungen so unterschiedlich.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 6 Aug - 21:26

Lexovi schrieb:
(Pyroraptor10) schrieb:Außerdem sind die Wirbel von Megalodon dicker(sind sie doch oder?), da musste das Tier beachtlich massiger sein.
Afaik wurden von Meg. fast nur Zähne gefunden[1].

Das ist das Stichwort. FAST. Außerdem hat Theropode die auch erwähnt:
Theropode schrieb:Normalerweise sind alles was man findet Wirbel und Zähne.
Lexovi schrieb:Haie zählen zu den Knorpelfischen, daher wird das tatsächliche Knorpel-Skelett um einiges leichter sein als ein ''richtiges Skelett''[2]. Dem zufloge würde ich meinen das ein Meg. nicht unbediengt sehr schwer sein muß.

Nun, ich war Anfangs auch nicht von der Theorie überzeugt, dass er schwerer war als ein Pottwal gleicher Länge, aber sieh dir mal das an:
Größter gefangener Weißer Hai:6,4m lang/2,5t schwer
Größter gefangener Pottwal:20,5m lang/88t schwer
Wenn du beide auf die selbe Länge bringst(Rechne dazu einfach Hai-Gewicht %6,4%6,4%6,4 um es auf 1 zu bringen(also ein KGV)und dann x20,5x20,5x20,5), bekommst du ca. 82t für den Hai. Der Pottwal ist nichtmal 10% schwerer. Megalodon aber soll 1/3 kräftiger gebaut sein als ein Großer Weißer Hai(scheint sehr viel, aber es ist weit akzeptiert außerdem habe ich auch schon geschrieben, wie Körperbau bei Größenklassen von Walen variieren kann, siehe Größenvergleich unten), kommt man bei Megalodon auf fast 110t(Er erreichte diese Länge aber nicht, daher war).

Größenvergleich:



Er scheint zumindest viel kräftiger gebaut als ein Walhai.o.O
Lexovi schrieb:Ein großer Weißer wird ca. 6m lang und ca. 3t schwer.
So schwer nicht, der hat wohl von einem Walkadaver gefressen(Haie können viel Nahrung speichern).
Lexovi schrieb:Das mit einem 100m Meg. ist mir absolut neu War das ein Wissenschaftliches Vid. oder einfach nur ein Fanboy??? Ein 100m Fisch, egal ob Hai oder sonstiges, ist mir etwas zu lang. Ich kann den, meiner Meinung nach schon total übertriebenen 30m Meg, keinen glauben schenken. Da ist mein frei erfundener Mega-Sauropode (Centumosaurus) noch realistischer^^ Aber, frei nach Bond, sag niemals nie^^
Genau! Das habe ich auch schon geschrieben.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 6 Aug - 23:02

Die große frage ist wievile massiger er wirklich war. Ich denke bei gleicher länge sicher ein stück massiger als ein normaler Pottwal, aber mir scheint, dass auch pottwale massiger werden je größer sie sind (18m: 45t bei 18,5m: 53t, nicht 48, und bei 20,5m 88t, nicht 66t). wenn man diese Steigung nimmt dann dürfte auch Livyatan zunehmend massiger geworden sein, genau wie megalodon. ich bleibe dabei dass sie etwa gleich schwer gewesen sein dürften.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 6 Aug - 23:07

Lexovi schrieb:Ein großer Weißer wird ca. 6m lang und ca. 3t schwer.
Das normalgewicht eines Weißen Hais ligt bei einer länge von 6,4m (die größte dokumentierte) gerade einmal bei 2,5t, aber sie können sehr stark variieren, beispielsweise sind die Weibchen größer und massiger als die männchen, wenn sie trächtig sind erst recht, und haie können sehr viel schwerer sein wenn man den mageninhalt mitrechnet (was übrigens erstaunlich ist, weil ihr verdauungstrackt ziemlich klein ist und nur in einer graden linie durch den körper geht, um platz für die riesige Leber zu machen). Das wirft natürlich die Frage auf, welches gewicht man für megalodon angeben soll. Das normalgewicht eines exemplars von maximaler länge, oder das gewicht das ein solcher Hai in ausnahmefällen erreichen könnte. der schwerste Weiße hai war z.b 3,3t schwer und 6,1m lang, der normale Hai dieser länge ist jedoch viel leichter.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Lexovi am Di 7 Aug - 1:32

(Pyroraptor10) schrieb:Nun, ich war Anfangs auch nicht von der Theorie überzeugt, dass er schwerer war als ein Pottwal gleicher Länge, aber sieh dir mal das an:
Größter gefangener Weißer Hai:6,4m lang/2,5t schwer
Größter gefangener Pottwal:20,5m lang/88t schwer
Wenn du beide auf die selbe Länge bringst(Rechne dazu einfach Hai-Gewicht %6,4%6,4%6,4 um es auf 1 zu bringen(also ein KGV)und dann x20,5x20,5x20,5), bekommst du ca. 82t für den Hai. Der Pottwal ist nichtmal 10% schwerer. Megalodon aber soll 1/3 kräftiger gebaut sein als ein Großer Weißer Hai(scheint sehr viel, aber es ist weit akzeptiert außerdem habe ich auch schon geschrieben, wie Körperbau bei Größenklassen von Walen variieren kann, siehe Größenvergleich unten), kommt man bei Megalodon auf fast 110t(Er erreichte diese Länge aber nicht, daher war)..
Deine Formel ist sicher korrekt, das Problem hierbei sehe ich aber ziemlich ähnlich wie Theropode im folgenden Quote:

Theropode schrieb:
Lexovi schrieb:Ein großer Weißer wird ca. 6m lang und ca. 3t schwer.
Das normalgewicht eines Weißen Hais ligt bei einer länge von 6,4m (die größte dokumentierte) gerade einmal bei 2,5t, aber sie können sehr stark variieren, beispielsweise sind die Weibchen größer und massiger als die männchen, wenn sie trächtig sind erst recht, und haie können sehr viel schwerer sein wenn man den mageninhalt mitrechnet (was übrigens erstaunlich ist, weil ihr verdauungstrackt ziemlich klein ist und nur in einer graden linie durch den körper geht, um platz für die riesige Leber zu machen). Das wirft natürlich die Frage auf, welches gewicht man für megalodon angeben soll. Das normalgewicht eines exemplars von maximaler länge, oder das gewicht das ein solcher Hai in ausnahmefällen erreichen könnte. der schwerste Weiße hai war z.b 3,3t schwer und 6,1m lang, der normale Hai dieser länge ist jedoch viel leichter.

Mir schmeckt das Volumen nicht ganz. Ein 1kg schwerer durchschnittlicher Hai-Knorpeln-Sehnen-Muskeln- und Fett-Haufen hat imo mehr Volumen als ein 1kg schwerer durchschnittlicher Wal-Skelett-Sehnen-Muskeln und Fett-Haufen. Ich hoffe ihr versteht mich. Zum besseren Verständnis, denkt einfach an 1kg Federn und 1kg Eisen. Der Sack Federn wäre zigmal so groß wie ein einzelnes Stück Eisen mit demselben Gewicht. Da im Hai weniger Fettgewebe vorhanden ist und auch das Knorpel-Skelett leichter wäre, fällt mir ein hochrechnen hier extrem schwer. Also entweder steh ich jetzt voll auf der Leitung (Tunnelblick), oder mein Bauchgefühl will mir was sagen^^.

Zum 100m Fisch, hätte ich hier auch noch was:

Quelle: http://www.kryptozoologie-online.de/Service/Archiv/megalodon.html

Ich habe das ganze schon zu Anfang des Threads gepostet (habe es aber selbst ignoriert, da es so unwahrscheinlch klingt). Ich möchte hier aber die Verweigerung der Arbeit hervorheben. Fischer leben vom Fischfang, wenn sie also die Arbeit verweigern, dann muß ihnen etwas große Angst eingejagt haben. Ich glaube auch nicht an die 100m, aber das verdienen des Lebensunterhalts, einfach mal so wegen Seemansgarn auszusetzten, daran glaub ich ebenso wenig. Was immer die Fischer gesehen haben, es muß ihnen das Blut in den Adern gefroren sein.
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Di 7 Aug - 11:36

Dafür hat ein Hai aber weder Lunge noch Schwimmblase, und eine sehr große, schwere leber.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 7 Aug - 18:48

Lexovi schrieb:Deine Formel ist sicher korrekt, das Problem hierbei sehe ich aber ziemlich ähnlich wie Theropode im folgenden Quote:

Das habe ich schon mit eingerechnet, ich habe das früher auch schon geschrieben(also das mit dem Mageninhalt):

Pyroraptor10 schrieb:So schwer nicht, der hat wohl von einem Walkadaver gefressen(Haie können viel Nahrung speichern).

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 7 Aug - 18:52

Lexovi schrieb:Mir schmeckt das Volumen nicht ganz. Ein 1kg schwerer durchschnittlicher Hai-Knorpeln-Sehnen-Muskeln- und Fett-Haufen hat imo mehr Volumen als ein 1kg schwerer durchschnittlicher Wal-Skelett-Sehnen-Muskeln und Fett-Haufen. Ich hoffe ihr versteht mich. Zum besseren Verständnis, denkt einfach an 1kg Federn und 1kg Eisen. Der Sack Federn wäre zigmal so groß wie ein einzelnes Stück Eisen mit demselben Gewicht. Da im Hai weniger Fettgewebe vorhanden ist und auch das Knorpel-Skelett leichter wäre, fällt mir ein hochrechnen hier extrem schwer. Also entweder steh ich jetzt voll auf der Leitung (Tunnelblick), oder mein Bauchgefühl will mir was sagen^^.

Die Dichte ist mir schon klar, aber ich schrieb gleiche LÄNGE, nicht Höhe/Breite/Länge.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Lexovi am Mi 8 Aug - 23:58

Theropode schrieb:nein eigentlich nicht, ich denke nur das megalodon auch nicht massiger als ein orca war. Wenn ich sage dass megalodon proportional massiger war, dann muss ich das aber für livyatan genauso machen, da die annahme das etwas wenn es größer wird massiger wird auf alles zutreffen kann. vergiss außerdem nicht, dass es noch eine andere gewichtsschätzung von Siverson gibt, die 50-60t für einen 18-19m langen Hai lautet. Scheint mir nicht so unumstritten zu sein dass er wirklich so massig war, vielleicht ist es wirklich ein wenig übertrieben.

Hier möchte ich kurz einen Text von einer Ausstellung (Als das Burgenland noch am Meer lag) bei uns in Österreich zitieren:

die Zähne des Riesenhais „Megalodon“, der, wie man vermutet, bis zu 18 Meter lang und 15 Tonnen schwer werden konnte und der wohl der gefährlichste Jäger seiner Zeit im Meer war

Quelle: http://www.k2centrope.com/ausstellungen/12/05/meeresstrand-burgenland/

Also 18m bei 15t. Da die Ausstellung noch bis zum Ende des Jahres reicht, sind die Daten aktuell. Wenn ich das auf die angeblichen 30m hoch skaliere, komm ich damit auf ca. 55t. Was haltet ihr davon?

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Do 9 Aug - 11:05

Vie zu wenig. Grey (zugegebenermaßen fast schon ein megalodon-fanboy, aber er kann gut recherchieren und hier will ich ihm mal glauben) schreibt eine ausstellung würde 17m und 77t zeigen. siverson sagt 18-19m und 60t, gottfried spekuliert bis zu 20,3m und 103t. bei 20m kommt mir 80-90t realistischer vor. 30m erreichte er eh nicht.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 9 Aug - 15:51

Nun, man glaubt Megalodon war 1/3 kräftiger gebaut als ein Weißer Hai.
15t sind zu wenig, da wäre ein 6m Hai, nur etwas mehr als eine halbe Tonne schwer.
@theropod, nein es waren 18m, hier ein Zitat:
Grey Legion schrieb:A 18 m C.megalodon is estimated at 77 tons by the Florida Museum of National History ( Ehret, Purdy, Jeremiah based on the works of Gottfried et al).
Ich glaube nicht dass man ihn schon als Fanboy sehen kann, er beleidigt dich, weil er scheinbar eine Art Hass gegen dich entwickelt hat(er meint ja du wollest immer das letzte Wort haben und du seist ein arrogantes Kind, was sich Wissenschaftlern wiedersätze)und wenigstens glaubt er nicht an die 30m für Megalodon. 80t scheinen mir einfach aufgerundet, daher weiß ich nicht ob das so zuverlässig ist, außerdem ist er nicht so nah mit dem Weißem Hai verwandt, wie man früher dachte, daher hilft hochrechnen und runden wohl eher wenig. Tatsächlich haben Haie große Variabilität, je größer sie werden, während kleine Haie sehr schlank sind, sind große sehr massig gebaut, man kann das auch im Wachstum eines Weißen Hais sehen, wenn er klein ist, ähnelt er einem Mako, doch wenn er größer wird, beginnt er rundlicher zu werden.
So ähnlich dürft es auch bei Megalodon gewesen sein, die Babys waren wohl Mako ähnlich, die Halbstarken, sahen eher aus wie ein Weißer Hai und die größten waren die kräftigsten(vom Körperbau her). Außerdem werden auch die Zähne immer breiter und kräftiger(kann man bei, Mako, Weißer Hai, Megalodon sehr gut beobachten, das liegt an der Ernährung, Makos und kleine Weiße Haie fressen ja Fisch, größere Weiße Haie, Robben und Zahnwale und Megalodon große Bartenwale).
Grey scheint mir Gottfried ziemlich anzuhimmeln(sieht man im Mosasaurus v Otodus Therad), aber der Kerl ist kein schlechter Wissenschaftler, er scheint mir schon einer der besseren zu sein.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Do 9 Aug - 16:26

Nun ja, wir haben nix außer weißen haien das wir als basis verwenden können. daher müssen wir wohl oder übel nehmen was wir bekommen können.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Do 9 Aug - 16:27

Nun, bei dem 1/3 kräftiger gebaut werden sie sich wohl etwas überlegt haben, wir haben wenigstens einige Wirbel, die wir für den Körperbau als Basis nutzen können.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Fr 10 Aug - 21:38

Theropode schrieb:Die große frage ist wievile massiger er wirklich war. Ich denke bei gleicher länge sicher ein stück massiger als ein normaler Pottwal, aber mir scheint, dass auch pottwale massiger werden je größer sie sind (18m: 45t bei 18,5m: 53t, nicht 48, und bei 20,5m 88t, nicht 66t). wenn man diese Steigung nimmt dann dürfte auch Livyatan zunehmend massiger geworden sein, genau wie megalodon. ich bleibe dabei dass sie etwa gleich schwer gewesen sein dürften.
Nun, ich sehe hier ein Problem. Livyatans absolutes maximum ist 19,4m also deutlich kleiner als der größte Pottwal. Ich glaube ~80t sind zuverlässig für Livyatan.
Anderseits hatte Livyatan einen kürzeren und breiteren Schädel als der Pottwal, das muss man auch noch Miteinbeziehen, aber dennoch ist der vom Orca immer noch kürzer und breiter, daher weiß ich nicht, ob es so gut ist vom Orca auszugehen. Außerdem gibt es schon Kritik an der höheren Figur von Livyatan:

Was nehmen wir denn jetzt eigentlich als Größe für C. megalodon? 14m, 16m, 18m, 20m oder was?

BTW, es gibt eine Muschel, die Megalodon heißt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Megalodon_abbreviatus

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 0:14

Wow, da hat es jemand aber gründlich untertrieben. Der sieht mir nichteinmal nach der mindestgröße aus wenn ich mir den C.Megalodon ansehe. Ich würde dem nicht trauen, der brygmophyseter ist hier größer als der Orca, und Archelon (<5m) fast so lang wie Platecarpus (7m). Klar an den maximalen größenangaben gibt es immer kritik, aber das ist nicht nur bei Livyatan so.

Was ich meine ist, dass wenn man annimmt, dass C.megalodon so viel massiger als ein weißer hai war, man das gleiche für livyatan und Zygo- oder Brygmophyseter annehmen kann.

Mir ist ehrlich gesagt nicht so wichtig was wir als größe nehmen, solange es zu den anderen passt. wir können für beide ~19,5m nehmen, oder 20m als aufgerundete zahl, oder wir nehmen für beide konservative schätzungen, z.B. die 16, 15 oder 14m, die ich aber bei beiden eher unwahrscheinlich finde.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 8:59

Nun, ich hatte bei diesem Video eine kleine Diskussion über Livyatans Größe, da habe ich von den 40 cm Zähnen erzählt, von denen du mir auf meinem altem Megalodon vs. Livyatan Video erzählt hast und er meinte dass du der jenige bist dem man nicht trauen darf.
Schon wieder einer mit dem du auf Kriegsfuß stehst.
Warum sind 14-16m für beide so unwahrscheinlich?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 14:45

Dann meint er dem video das die zähne erwähnt (und das zumindest interviews mit Wissenschaftlern zeigt) und Greys kontakten kann man auch nicht trauen.

14m sind ziemlich unwahrscheinlich. Es ist zwar schon möglich, das bei Megalodons proportional dickeren, breiteren und stärer belasteten Zähnen auch die länge entsprechend etwas größer ist (weil sie natürlich eine größere Wurzel brauchen), aber 14m sind einfach eine alte untertreibung oder eine durchschnittsgröße. bei livyatan basieren sie auch Pottwalen, und das ist natürlich auch kaum ein gute vergleich.

16m sind für beide recht konservative schätzungen, und ich nehme natürlich üblicherweise nicht die konservativen.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 16:34

Theropode schrieb:Greys kontakten kann man auch nicht trauen.
Warum nicht?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 17:43

Das hast du jetzt ziemlich aus dem kontext genommen. was ich meinte war, dass er das dann wohl denkt (der typ mit dem du diskutiert hast).
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 17:51

um meine antwort zu zitieren:

[quote=ornitholestes1 at http://www.youtube.com/watch?v=gGzM2Md92IY&feature=player_embedded]I´m NOT making things up. One tooth is in the posession of the team, and other ones are said to be in private collections. those teeth were mentioned in one video about the discovery.
at 2.38 the video mentions 40cm

I don´t have any tetrapod remains in my collection, you have misunderstuud something. But there are huge teeth in private collections, no doubt about that. one however isn´t, it´s an isolated tooth owned by the team who also described the holotype[/quote]

avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 18:07

Ich glaube, der weiß nicht mal, dass seine Kontakte die erwähnen, ich habe ihm nur dieses Video geschickt.
Wie auch immer, ich glaube wir können uns auf 17,5-19,4m einigen oder?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 18:35

ja klar.

Was mich auch nervt ist, dass der typ seinen Livyatan vielleicht 13m lang gemacht hat. wie kommt der dazu einen 13m livyatan zu nehmen, aber einen 20m megalodon? wenn schon, dann müsste er wenigstens von beiden die maximalgröße nehmen. Und er hat einen 12m brygmophyseter in dem vergleich lachen

ich glaube er hat dich außerdem missverstanden. es schien als würde er denken du meintest ich selbst hätte eine 40cm langen livyatan-zahn kugeln vor lachen
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 18:42

Ich glaube wir sollten einen Therad über große Meerestiere öffnen, sonst wird ds hier zu sehr zugespammt, mit Gesprächen über Wale.
Hatte der 12m Brygmophyseter überhaupt eine Basis?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 19:33

gute idee, und nein, er war eine schiere übertreibung die vielleicht darauf beruhte, dass der schädel verhältnismäßig groß war. Der holotyp ist meines wissens 7m lang, aber es gibt auch wirklich viele wiedersprüchliche infos über dieses tier
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 19:42

Hier dürfte man sehen, dass Livyatans Schädel bei weitem nicht so lang-gestreckt ist, wie der vom Pottwal:

Wenn das Profil auf Carnivora stimmt, ist Livyatans Schädel sogar noch Orca-ähnlicher als der von Zygophyseter, daher scheint die größere Figur von Livyatan sehr wahrscheinlich.

Wenigstens hatte er Livyatan überhaupt drin, kaum einer kennt das Tier. Ich fand das Video eigentlich ganz gut eines seiner besten, das scheint zumindest mit harter Arbeit gemacht worden zu sein.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 19:46

Theropode schrieb:Das hast du jetzt ziemlich aus dem kontext genommen. was ich meinte war, dass er das dann wohl denkt (der typ mit dem du diskutiert hast).
Ich meinte ja eigentlich, dass er nichtweiß, dass sie es gesagt haben.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 20:32

(Pyroraptor10) schrieb:Hier dürfte man sehen, dass Livyatans Schädel bei weitem nicht so lang-gestreckt ist, wie der vom Pottwal:

Wenn das Profil auf Carnivora stimmt, ist Livyatans Schädel sogar noch Orca-ähnlicher als der von Zygophyseter, daher scheint die größere Figur von Livyatan sehr wahrscheinlich.

Wenigstens hatte er Livyatan überhaupt drin, kaum einer kennt das Tier. Ich fand das Video eigentlich ganz gut eines seiner besten, das scheint zumindest mit harter Arbeit gemacht worden zu sein.

Die berechnung für livyatan basiert auf einer metode der kleinsten Quadrate und der Zygomatischen Breite, sonst wäre es ja total verfälscht. trotzdem finde ich den vergleich mit Brymo- oder Zygophyseter besser.
ich weiß auch nicht inwieweit die steigung dabei berücksichtigt wurde wurde berücksichtigt. es gibt aber eine große variabilität bei Pottwalen


Zuletzt von Theropode am Sa 11 Aug - 20:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 20:34

Es wäre interessant die breite von Orca und Zygo-/Brygmophyseter zu kennen, dann hätte man noch ein paar mehr Werte
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Sa 11 Aug - 20:37

Hatte Brygmophyseter nicht ähnliche Proportionen wie ein Pottwal(der Schädel macht 1/4 der Körperlänge aus)? grübel

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Sa 11 Aug - 20:43

Brygmophyseter war 7m lang und hatte einen 1,4m langen schädel, der macht also 1/5 der länge aus.
Bei Pottwalen ist es sehr unterschiedlich, aber im schnitt ist ihr kopf proportional ein gutes stück länger (mit Brygmophyseter kommt man bei Livyatan auf 15m, beim Pottwal durch die Regressionsgleichung aus den Zusatzinformationen auf 13,5m). Ich weiß nicht warum er nicht für eine Größenschätzung verwendet wurde, aber das zusatzdocument zur beschreibung verwendet nur Physeter und Zygophyseter.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Lexovi am Mo 13 Aug - 0:47

Wer ist bitte Grey oder Grey Legion? Ihr sprecht hier viel von ihm/ihr aber ich seh in diesem Forum keine/keinen der sich so nennt, bzw. sind die Quotes auch auf Englisch grübel Anscheinend gibt es einen Zusammenhang zw. seiner/ihrer Meinung in einem anderen Forum und dem unseren hier.
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Altispinax am Mo 13 Aug - 14:09

Der ist von Carnivora. Pyro und Theropode sind da ja auch.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 13 Aug - 15:43

Nicht nur, er war auch mal im Kinderforum.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Lexovi am Di 14 Aug - 0:23

Altispinax schrieb:Der ist von Carnivora. Pyro und Theropode sind da ja auch.

Ahh, okay. Danke für die Info.

@Topic
Ich hab mir jetzt ca. 2std. lang diverse Berichte, Sites usw. durchgelesen (betreffend Megalodon). Das traurige an der Sache, 80% sind einfach nur Geldmacherei mit Replikas oder sogar echten Fossilien (wenns den wirklich stimmt) der 20cm langen Zähne. Es gibt Knochenfunde von Walen wo Megalodon seine Spuren hinterlassen hat die frei zum Verkauf stehen. Ein fast komplettes Gebiss mit unzähligen Zähnen die aus der ganzen Welt stammen und zu einem vollständigen Maul zusammengepfuscht den ''Erbauer'' ne halbe Million Euro einbringen sollen (Vito Bertucci wird von alle dem nichts mehr sehen da er 2004 bei einem Tauchgang ums leben kam; sorry wenns hart klingt, aber wer im Geldrausch Fossilien sammelt um sie den Höchst-bietenden zu verkaufen, hat es imo nicht anders verdient).

Ich kanns auf Blut nicht ausstehen wenn mit Fossilien ''gehandelt'' wird. Replikas der Originale sind ja irgendwo noch vertretbar, ist ja nur ein Stück PVC, aber echte Knochen oder Fragmente im Web anzubieten, die vielleicht nocht nicht einmal erforscht sind und nur des Geldes wegen kurz das Licht der Öffentlichkeit erblicken um dann in einer Privatsammlung zu verstauben, ist ein Verbrechen. Sowas gehört in ein Museum, sollte genauestens dokumentiert werden und uns allen zugänglich sein Mad

Zum Schluß noch ein schönes Artwork im Sinne von Pyro's Aussage das ein Meg. ca. 1/3 bulliger als ein Weißer ist:

avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Di 14 Aug - 16:32

Lexovi schrieb:Zum Schluß noch ein schönes Artwork im Sinne von Pyro's Aussage das ein Meg. ca. 1/3 bulliger als ein Weißer ist:


Das kenne ich schon seit dem Megalodon vs Predator X Video.
Ich bin mir eigentlich nicht sicher, ob er echt 1/3 bulliger ist, aber die meisten Wissenschaftler denken so.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mi 15 Aug - 12:04

Ich weiß nicht so recht, eigentlich ist das nur gottfrieds berechnung. laut siverson sind es 18-19m und 50-60t. ich glaube der rest stimmt den 100t nicht umbedingt zu (nur Grey scheint es immer so zu drehen).
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 15 Aug - 15:05

Er hat mal geschrieben:
jinfen, what's your source against the 100t Megalodon? This figure is widely accepted

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mi 15 Aug - 15:57

Weiß ich auch, aber seine definition von "widely accepted" weicht etwas ab.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 15 Aug - 16:02

Trotzdem, 50t für einen 18m Megalodon sind zu wenig, da wäre er leichter gebaut als ein Weißer Hai, was ich eher nicht glaube.
Ich habe das Gefühl wir spammen hier zu viel, kann das sein?

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mi 15 Aug - 16:15

ja, kann schon sein. dieses gewicht entspricht in etwa dem eine pottwals. Ich hab es nur geposted, un zu seigen dass nicht ale denken das megalodon so wahnsinnig massig war.


ich hab auch noch mal sachen über livyatans größe zusammengetragen, hauptsächlich aus dem verlauf des Livy vs Meg treads auf carnivora:

Team: "Holotype 13,5-17,5m"
Chacaltana: "16-20m"
40cm teeth:
Reumer: "slightly larger"
Salas: "definitely a larger animal"

Das hat Grey zu einem großteil selber auch so geschrieben, nur glaubt er es offenbar nicht.

avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 15 Aug - 16:19

Dann könnte man die Zähne als"gültig"einstufen. Nun, aber der Therad ist über Megalodon, nicht Livyatan, daher sollten wir zurück kehren.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 13:03

Dilophosaurus schrieb:
(Pyroraptor10) schrieb:
Das ist ein Fake, wie schon gesagt, der längste Zahn ist 19,3cm lang.

Ich hab da so meine Zweifel, ob das wirklich ein Fake ist. Im Hintergrund kann man mehrere Fossilien erkennen, vielleicht ist es eine Fossilien-Messe oder sowas und die Dame sieht aufgrund ihrer Kleidung wohl wie eine Standbesitzerin aus. Kann sein, dass der Zahn aus einer privaten Sammlung stammt. Ich persönlich finde ihn für Megalodon-Verhältnise auch ziemlich groß, aber es gleich als Fake zu bezeichnen, wäre ein bisschen voreilig.
Soweit ich weiß ist der Größte Megalodon Privatsammlung Zahn, ca. 25 cm lang.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 13:48

Im ernst? ich dachte es hieße er wäre 21cm lang. aber um genau zu sein hat nie jemand diese dinger abgemessen, all das sind eher gerüchte, und ich schätze es werden einige fakes dabei sein
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 13:56

Nun, im Livyatan vs Megalodon Therad, wurde behauptet, dass wenn man den 40 cm Zahn für Livyatan nimmt, man auch welche von Megalodon aus Privatsammlungen nehmen sollte, die auf 25m hinweisen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Theropode am Mo 20 Aug - 14:18

verwechselst du da nicht was? Ich glaube du bringst durcheinander was grey geschrieben hat, nähmlich zeitungsartikel die was von so einer länge schreiben.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 20 Aug - 14:21

Ich muss den Post noch finden, der ist in diesem Wirwarr untergegangen, so weit ich mich erinnere, sprach er von Privatsammlungen, ich kann den Post aber nicht finden.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mi 5 Sep - 15:59

Ich habe hier mal eine Andere Berechnung gefunden, die aber eher liberal ist:
http://www.flmnh.ufl.edu/education/guides/megalodon-guide.pdf
Procedure:
This activity begins by getting students of all ages excited about their task of determining the body
size of the largest shark that has ever lived. An opening inquiry-based discussion should include why
complete shark skeletons, including Megalodon, are not found. This discussion can cover all vocabulary
words and explain why modern sharks are needed to help us determine the body size of Megalodon.
Next, students can either work in groups or individually to formulate their null hypothesis that
“Modern shark tooth width does not correlate with body size.” Subsequently, students will begin to
graph their data (provided on the activity sheet) – graphing tooth width on the x-axis (independent
variable) and body size on the y-axis (dependent variable). Once students have completed this task they
should be able to conclude that an allometric relationship exists between shark tooth width and body
size. Lastly, they are asked to extend their graph to meet the appropriate tooth width of Megalodon.
This task will allow the students to estimate the body size of Megalodon. In conclusion, a Megalodon
tooth that is 5.5 inches wide should yield a body length estimate of approximately 700 inches
(~60 feet long)!
Laut diesem Papier sind 0,5 inch Zahnbreite, 64 inch Körperlänge, diese Leute glauben an einen 5,5 inch weiten Zahn, also 704 inch(=1788,16 mm)Körperlänge. Hier noch eine Berechnung der Masse:

Ich weiß, liberal, aber alles was wir haben, neben der Weißen Hai Rechnung. Nun geht es darum das richtige auszusuchen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: carcharocles megalodon

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten