Große Theropoden

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Altispinax am Sa 27 Okt - 23:36

Bisher scheint das aber wohl die wahrscheinlichste Möglichkeit zusein. Ich hoffe, man entdeckt in naher Zukunft auch Fossilien von diesen Riesentheropoden aus dem Jura.
avatar
Altispinax
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.03.12
Alter : 22
Ort : bei Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Theropode am So 28 Okt - 12:42

genau. es gibt momentan schlichtweg eine große anzahl von fragmentarischen hinewiesen auf große bis gigantische allosaurier aus dem Jura. ich würde sagen die ~70cm langen fußspuren sind genug an hinweisen für die existenz von tieren wie saurophaganax und manches deutet auf noch größere tiere hin, passend zu den riesensauropoden dieser Zeit.
avatar
Theropode
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 04.08.12

http://www.paleo.keepfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Dinosauriermann am So 11 Okt - 19:11

Hallo, erstmal eine Vorab-Information: Ich bin neu im Forum. Ich entschuldige mich schonmal für den Fall, dass ich etwas bereits genanntes schreibe, und falls etwas falsch ist, korrigiert mich bitte. Hoffentlich bin ich mit meiner Antwort nicht zu spät dran.
Ich denke auch, dass es wahrscheinlich über 12m lange Allosauriden im Jura gab, wahrscheinlich soetwas wie Saurophaganax (Bzw. Allosaurus maximus), aber ob diese auch Jagd auf die riesigen Sauropoden, wie Diplodocus, Camarasaurus oder auch den überaus bekannten Brachiosaurus machten, die ja im mittleren bis späten Jura ihre Blütezeit hatten (Auch wenn einige der größten Gattungen, wie Argentinosaurus, in der Kreide lebten), ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich. Ich glaube zwar nicht, dass alle großen Sauropoden unantastbar sind, aber ich denke doch, dass sie eher selten aktiv gejagt worden sind; Beispiel hierfür ist für mich die heutige afrikanische Savanne: Löwen, die dortigen Superpredatoren (Auf das Beispiel übertragen der Allosaurus bzw. der unentdeckte Mega-Allosauride) greifen nur eher selten Elefanten oder gar Giraffen an, die in dem Beispiel den Sauropoden entsprechen. Ich sehe in einem eventuellen großen Allosauriden eher einen Aasfresser, der in dem Beispiel eher die Rolle einer Hyäne einimmt. Und ja, Hyänen jagen auch hin und wieder aktiv, aber meistens nur, wenn das Aas nicht genug hergibt. Es muss nicht immer das größere Raubtier sein, das ein aktiver Jäger ist; oft ist eine derarte Übergröße von 15m + meiner Meinung nach eher hinderlich bei der Jagd, die ein leises Anschleichen und flinke Bewegungsabläufe benötigt. Ein weiteres Indiz hierzu die schiere Anzahl der gefunden Allosaurier-Fossilien: Es zeigt eindeutig, wer dort der erfolgreichste Jäger war, auch wenn sie mit einer Vielzahl noch größerer Theropoda konnkurierten: In Europa wahrscheinlich mit Torvosaurus und in Nordamerika mit Saurophaganax, doch trotzdem dominierten sie, rein von der Anzahl der Individien. Deshalb denke ich, dass Allosaurus der aktive Jäger, der "Löwe", und der Riesen-Allosauride eine Mischung aus Aaasfresser und Jäger war, die "Hyäne".
Bitte bedenkt das dies nur meine Meinung ist, trotzdem würde ich mich über Korrekturen und eure Meinung freuen.

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 11 Okt - 21:16

Die Korrelation zwischen Größe und Aasfresserei würde ich so nicht ganz unterschreiben. Sicher dürfte Saurophaganax/Allosaurus maximus es leicht gehabt haben, als Kleptoparasit zu agieren, allerdings darf man nicht vergessen, dass bestimmte Sauropoden wohl nur in Reichweite des A. maximus waren.
Übrigens sind Hyänen sehr aktive Jäger, aktivere als Löwen, daher hinkt der Vergleich etwas. Ich würde eher Allosaurus fragilis mit der Hyäne und Allosaurus/Saurophaganax maximus mit dem Löwen vergleichen, dann stimmt das ungefähre Größenverhältnis und die Jagdaktivität. Very Happy

Willkommen im Forum natürlich.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Dinosauriermann am So 11 Okt - 22:18

Danke für die konstruktive Kritik, und es stimmt natürlich, dass Saurophaganax (Bzw. Allosaurus maximus) wahrscheinlich der Einzige war, der die großen Sauropoden bezwingen konnte, aber ich habe mich gefragt, weshalb man so viele Allosaurier auf der ganzen Welt gefunden hat, wobei man Saurophaganax bzw. Allosaurus maximus meines Wissens nur in Nordamerika und nicht häufig gefunden hat. Dies deutet ja eher daraufhin, dass Allosaurus der dominierendere von beiden war (Nicht von Größe oder Kraft her, sondern vom Erfolg der Gattung/Art). Wenn Saurophaganax ein Jäger war (Da ist der Löwe im Nachhinein betrachtet doch der bessere Vergleich

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Dinosauriermann am So 11 Okt - 22:33

...

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 11 Okt - 22:39

Das könnte ein Problem der Größe sein. Seine Beute war wohl seltener und geographisch eingeschränkter als die von A. fragilis und zusätzlich braucht ein großes Tier mehr Nahrung als ein kleines, weshalb ein Ökosystem weniger große als kleine Tiere ernähren kann.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Dinosauriermann am So 11 Okt - 22:48

Meine Antwort war noch nicht ganz fertig, hier ist das Ende:
...☺) dann müsste der Saurophaganax dem Allosaurus doch zahlenmäßig nicht so unterlegen sein; wie in der Koexistenz von Löwe und Hyäne, in der jeder seine eigene Rolle im Ökosystem hat. Vielleicht kennt ja jemand im Forum die Antwort oder hat eine Vermutung(:

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Dinosauriermann am So 11 Okt - 23:09

Danke für die Antwort, wahrscheinlich war er wirklich auf seltenere Beute spezialisiert, z.B. große Sauropoden, und der Allosaurus machte vielleicht Jagd auf so ziemlich alles, was er erbeuten konnte. Vielleicht zielte Saurophaganax auch auf saisonale Wanderungen ab; Wanderungen wurden schon beim Camarasaurus durch eine Zahnanalyse belegt. Das wäre vergleichbar mit Büffelwanderungen, wo auch an jeder Ecke ein Räuber auf seine Chance wartet. Das wäre aber auch problematisch für den Stoffwechsel, denn dieser benötigte wahrscheinlich regelmäßig Nahrung, und nicht nur einmal im Jahr, wie es Krokodile vertragen. Deshalb halte ich es auch für möglich, dass er mit den Herden mitwanderte und eventuell zurückgefallene, kranke oder verletzte Exemplare attackierte. Wie immer alles nur Vermutungen(:

Dinosauriermann
Nestling *
Nestling *

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 11.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Lexovi am Mo 12 Okt - 20:02

(Pyroraptor10) schrieb:Wenn es mir erlaubt wäre, würde ich gerne deine Liste zitieren:
+Raptor- schrieb:1Spinosaurus(18m)
2Giganotosaurus(16m)
3Saurophonax/Allosaurus maximus(15m)
4Tyrannotitan,Mapusaurus(14m)
5Charodontosaurus,Deinocheirus(13-14m)
6baharisaurus,Acrocantosaurus(13m)
7T-rex(12,8m)
8Baryonyx,Tarbosaurus,Torvosaurus(12m)
9Allosaurus fragilis(11,5m)
10Suchiomimus,Albertosaurus,Gorgosaurus,Therizionosaurus(11m)

Da fällt mir auch noch ein ziemlich neuer Fund ein (aus 2011)

Zhuchengtyrannus magnus (~13m lang)
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  (Pyroraptor10) am Mo 12 Okt - 20:07

Ach, die alte Liste, wo so gut wie alle Größen übertrieben waren. Very Happy
Heute würde meine Liste die hier beinhalten:

Carcharodontosaurus
Chilantaisaurus
Bahariasaurus/Deltadromeus
Giganotosaurus
Mapusaurus
Oxalaia
Sigilmassasaurus
Spinosaurus
Tyrannosaurus
Tyrannotitan

In keiner bestimmten Reihenfolge, da die meisten (außer Spinosaurus mit 15-16 m) sich eh im 12-13 m Bereich befinden, wo die Unterschiede wohl kleiner sind als der Fehlerbereich der Berechnungen.

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Lexovi am Mo 12 Okt - 20:36

(Pyroraptor10) schrieb:

In keiner bestimmten Reihenfolge, da die meisten (außer Spinosaurus mit 15-16 m) sich eh im 12-13 m Bereich befinden, wo die Unterschiede wohl kleiner sind als der Fehlerbereich der Berechnungen.

Vielleicht sollten wir einfach nur die Familie beschreiben und net jede Taxon:

Mit Abstand stellen die Allosauroidea die größten Carnivoren; mit Ausnahme der Spinosauroidea, danach die Tyrannosauridae und weitere...
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Große Theropoden

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten