Chupacabra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Chupacabra

Beitrag  Thistle am Do 8 Apr - 22:47

Text ist selbstgeschrieben, deshalb keine Quellenangabe

Der oder das Chupacabra, zu deutsch "Ziegensauger", ist ein kryptozoologisches Wesen aus Mittelamerika. Es ist nicht eindeutig in eine Kategorie einzuordnen. Grundsätzlich wird es zwar zu den Kryptiden, also den unbekannten, unerforschten und mythischen Tierarten gezählt, aber es gibt auch Theorien, die es mit UFOs oder Verschwörungen verbinden. Beispielsweise soll es häufig in Zusammenhang mit UFOs und Außerirdischen gesichtet werden, was den Verdacht nahelegt, dass es sich nicht um ein irdisches Wesen handelt. Andere Theorien besagen, es entstamme den amerikanischen Geheimbasen und sei ein genetisches Experiment.

Woher es auch kommt, es ist in jedem Fall gefährlich. Zwar wurde bisher kein lebendes Tier gefangen, das als Chupacabra bezeichnet werden könnte, aber immer wieder werden in den entsprechenden Gebieten verstümmelte Tierkadaver aufgefunden, denen das Blut ausgesaugt wurde. Auch soll das Tier immer wieder gesichtet und auch auf Bilder gebannt worden sein. Hierbei sind die Beschreibungen sehr vielseitig. Trotzdem kann man ein ungefähres Erscheinungsbild des Chupacabra festlegen:

Es ist recht groß und kann aufgerichtet bis zu 1,50 m hoch werden. Seine Augen sind groß und insektenartig, und auf dem Rücken trägt es einen Stachelkamm, wohl sein auffälligstes Merkmal. Der Stachelkamm kann angeblich eingezogen werden. Ebenso soll es auch die Farbe seiner Haut wechseln können und sowohl ein Meister der Tarnung, als auch sehr wendig und schnell sein. Schwanz und Flügel sind Merkmale, die nicht eindeutig festgelegt werden können - es werden sowohl Exemplare mit als auch ohne beschrieben.

Angeblich wurde am 25. August des Jahres 2000 ein Chupacabra von einem Bauern erschossen. Doch der Kadaver entpuppte sich als der eines Hundes - was von dem Bauern jedoch abgestritten wurde. Der Kadaver sei vertauscht worden, hieß es. Ein ähnlicher Fall ereignete sich 2005, als ein in einer Falle gefangenes Chupacabra getötet und fotografiert wurde. Aber auch über den Verbleib und die Identität dieses Kadavers ist nichts weiter bekannt, als dass es sich um den eines Kojoten gehandelt haben soll.

So viele Hinweise es auch auf die Existenz dieses Tieres gibt - seine wahre Identität bleibt nach wie vor ein Geheimnis und viele verbannen es ins Reich des Aberglaubens.
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Chupacabra

Beitrag  Anara am Do 8 Apr - 23:05

Angeblich soll vor kurzem erst eins lebend gefangen worden sein. Dazu mal folgenden Artikel:

"Lebendes Fabelwesen gefunden?
Veröffentlicht: 10 März 2010 11:41

OKLAHOMA – Ein seltsames haarloses Wesen stellt Biologen vor ein Rätsel.

Der Chupacabra ist ein dämonisches Fabelwesen aus Südamerika.

Er soll sich, ähnlich wie ein Vampir, von Ziegenblut ernähren.

Biologen konnten seine Existenz bisher nicht bestätigen. In den letzten Jahrzehnten wurden in Nord- und Südamerika einige Kadaver von seltsamen, haarlosen Raubtieren gefunden, die für Spekulationen sorgen.

Nun ist im amerikanischen Oklahoma ein lebendes Exemplar dieser Tierart aufgetaucht. Es ist dunkelbraun, hat kein Fell, eine hundeähnliche Schnauze und Fangzähne. Ist dies der lebende Beweis für die Existenz von Chupacabra?

Kranker Waschbär

Wie Newsok.com berichtete, wurde das Tier als Waschbär identifiziert. Es soll an einer besonders schlimmen Form von Krätze leiden, daher der Haarverlust. Annette King Tucker, die Leiterin der Wild Heart Ranch auf der das Tier zurzeit versorgt wird, sagte aber: "Ich habe noch nie einen Waschbären mit Krätze gesehen“.

Solle es sich bei der rätselhaften Kreatur tatsächlich um einen Waschbären handeln, dürfte sich das spätestens in einigen Monaten herausstellen. Dann wird erwartet, dass das Tier nach einer medizinischen Behandlung sein Haarkleid wieder erlangt.

Zuletzt wurde an einem Golfplatz in Texas Anfang des Jahres der Kadaver eines "Chupacabra“ gefunden. Experten zufolge soll es sich aber auch hier um einen haarlosen Waschbären handeln, so die Website Star-Telegram.

Allerdings: Biologin Jennifer Barrow, die den Kadaver untersucht hat, fand keine Anzeichen von Krankheit. “Er schien nicht krank zu sein - außer, dass er tot war” sagte Barrow.

"Er war wohlernährt und seine Haut war in Ordnung.“
© Dnews.de/tb"

Video:
http://www.dnewsvideo.de/verrucktes/49882/waschbar-oder-chupacabra.html


Quelle: http://www.dnews.de/nachrichten/verrucktes/191921/lebendes-fabelwesen-gefunden.html

---

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das gefangene Tier nicht den üblichen Beschreibungen eines Chupacabra entspricht. Aber es ist auch mit Sicherheit eine Menge Fantasie in den Geschichten, wie bei allen Legenden. Vielleicht ist es tatsächlich ein noch unentdecktes Tier, denn wie ein Waschbär ohne Fell sieht es mir auch nicht aus...
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten