Nessie

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Gast am Mi 20 Okt - 20:28


Also das Tier auf diesem Bild(im Link) ist das Tier?!?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Anara am Mi 20 Okt - 22:07

Nein, eher doch nicht... Rolling Eyes
In diesem Punkt scheint der Artikel nicht zu stimmen. Es wurde wohl nur ein großes Modell eines wurmähnlichen Tieres abgebildet, wobei besagtes Tier eher eine Raupe sein dürfte.

Hier mal ein Bild des richtigen "Giant Palouse Worm":

Bild: http://www.uphaa.com/blog/index.php/mythical-creatures/
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Gast am Do 23 Dez - 23:00


Stellt euch mal vor wenn man Nessie finden würde?!?Was würden die Leute mit dem Tier anstellen usw. Was denkt ihr davon?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Anara am So 26 Dez - 12:40

Da sind sicherlich mehrere Szenarien vorstellbar, je nach dem, was tatsächlich gefunden wird.

Erstes Szenario:
Man kann wissenschaftlich zweifelsfrei beweisen, vielleicht aufgrund einer neuen Technik, dass in Loch Ness absolut kein rätselhaftes oder unentdecktes Lebewesen vorhanden ist. Für die Wissenschaft wäre die Frage damit vermutlich beantwortet, nicht aber für alle anderen Menschen. Es würde vermutlich immer wieder Sichtungen geben, die auch in der Vergangenheit seltsamerweise immer dann vermehrt aufgetaucht sind, nachdem ein Wissenschafftler mal wieder nichts gefunden hat. Nessi ist eine Volkslegende und als soche wohl nicht aus der Fantasie der Menschen zu verbannen. Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Wirtschaftsfaktor rund um Loch Ness.

Zweites Szenario:
Man identifiziert Nessi als ein bereits bekanntes Tier, vielleicht nur eine neue Unterart. Eventuell ein gigantischer Riesenwels, eine große Langhals-Schildkröte oder etwas Ähnliches. Das Interesse an einer solchen Entdeckung wäre in der Normalbevölkerung wahrscheinlich eher nicht so groß und würde, abgesehen von einigen Biologen, sehr schnell die Fastzienation verlieren. Insgesamt würden sich aber viele Menschen trotzdem nicht davon überzeugen lassen, das es Nessi als Seemonster nicht gibt. Sie würden einfach mit der Begründung weiter suchen, es handele sich nicht um das Tier, welches als Nessi gesichtet wurde.

Drittes Szenario:
Man entdeckt tatsächlich ein völlig neues und bislang unbeschriebenes Tier. So etwas gab es ja schon häufiger. Als Beispiele können hier das Okapi, der Quastenflosser und ähnliche Lebewesen dienen. Was anschließend passiert, können wir auch daraus erkennen. Zuerst ein riesiger Medienrummel, der aber schon nach einigen Tagen abflaut. Menschen neigen dazu, "normale" Dinge, von denen sie nicht tatsächlich selber betroffen sind, schnell zu ignorieren oder gar wieder zu vergessen. Ansonsten das gleiche Szenario wie oben beschrieben, außer dass vielleicht einige Trophäenjäger versuchen würden, diese Tiere zu jagen.

Viertes Szenario:
Man findet tatsächlich einen Plesiosaurus oder etwas Vergleichbares. Das wäre vermutlich eine Katastrophe in jeder Hinsicht.
Viele Menschen würden es erst einmal nicht glauben, da sie in ihrem festgelegten Weltbild keine so extremen Veränderungen zulassen. Dinosaurier haben schließlich ausgestorben zu sein, basta! Wissenschafftler würden in solchen Mengen im See herumpaddeln, dass man vermutlich trockenen Fußes von einem Ufer zum anderen laufen könnte. Die schottische Regierung würde den See zum Sperrgebiet erklären und schon kämen Diskusionen über die allgemeine Sicherheit auf und ob man das Tier nicht besser vernichten sollte. Mit anderen Worten: das Chaos bricht aus. Es würde sehr lange dauern, bis die Menschen akzeptieren könnten, dass ein solches Tier heute lebt. Und es ist sehr fraglich, ob die Spezies Nessi dies überleben würde...
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Therizinosaurus am Fr 29 Apr - 23:28

Vielleicht, wenn es das überhaupt gibt, sollte man ein Weibchen dazu suchen... Bzw. ein Männchen falls Nessie weiblich ist.
avatar
Therizinosaurus
Dino-Ei
Dino-Ei

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.04.11
Alter : 19
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Anara am Sa 30 Apr - 13:40

Na ja, sollte es tatsächlich solche oder ähnliche Tiere geben, werden sie nicht als "Einzelexemplare" leben. Von einer einigermaßen gesunden Population (je nach Lebenserwartung, Vermehrungsrate usw.) sollte man schon ausgehen. Da sind dann auch andersgeschlechtliche Tiere bei.
Obwohl ich schon mal von einer Vogelart auf irgend einer kleinen Insel gehört habe (genau genommen war es ein Fernsehbericht), die sich ausschließlich aus weiblichen Tieren zusammen setzt. Aus irgend einem Grund sind vor Generationen alle Männchen ausgestorben, aber die Natur hat einen Weg gefunden, die Art dennoch zu erhalten. Weiß aber nicht mehr den Namen oder Ort.
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Lexovi am Fr 1 Jul - 23:27

Anara schrieb:
Viertes Szenario:
Man findet tatsächlich einen Plesiosaurus oder etwas Vergleichbares. Das wäre vermutlich eine Katastrophe in jeder Hinsicht.
Viele Menschen würden es erst einmal nicht glauben, da sie in ihrem festgelegten Weltbild keine so extremen Veränderungen zulassen. Dinosaurier haben schließlich ausgestorben zu sein, basta! Wissenschafftler würden in solchen Mengen im See herumpaddeln, dass man vermutlich trockenen Fußes von einem Ufer zum anderen laufen könnte. Die schottische Regierung würde den See zum Sperrgebiet erklären und schon kämen Diskusionen über die allgemeine Sicherheit auf und ob man das Tier nicht besser vernichten sollte. Mit anderen Worten: das Chaos bricht aus. Es würde sehr lange dauern, bis die Menschen akzeptieren könnten, dass ein solches Tier heute lebt. Und es ist sehr fraglich, ob die Spezies Nessi dies überleben würde...

Das traurige an dieser Feststellung ist der Wahrheitsgehalt...
Man erinnere sich bloß an den Bären der von 1-2 Jahren zw. DE und AT umherwanderte. Was haben die Leute gemacht?!
Sie hatten nichts besseres zu tun als den Bären zu schießen...

Bei einem Plesio wäre der Wahnsinn sicher noch größer. Abgesehn das Loch Ness von Massen an neugierigen Gaffern überannt
würde, wär sofort der eine oder andere Großwildjäger am Zug...so eine Einzigartige Trophäe will sich der betuchte ''Sportsman''
nicht engehen lassen.

Ich kann nur hoffen wenn jemand nach England fährt und wirklich, wahrhaftig Nessie zu Gesicht bekommt, er es einfach genießt und darüber
schweigt. Sollte ein Tier solange unbehelligt überlebt haben, dann laßen wir es einfach weiterleben. Vielleicht haben es schon
mehr Leute gesehen...und schweigen genau aus den von Anara gennanten Gründen. So egoistisch es klingen mag, ich würde
es für mich behalten und das auch noch mit gutem Gewissen.
avatar
Lexovi
großer Raubsaurier **** *
großer Raubsaurier **** *

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 28.03.11
Alter : 38
Ort : Mittleres Jura

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Clamydosaurus am Di 13 Sep - 22:22

Mir gefällt der Humor des vierten Szenarios, trotz der brutalen Wahrheit über uns, die dahinter steckt. Im Forum `messianische Stimme...´ habe ich ein paar weitere Recherchen zu Sauriersichtungen sammeln können und werde sie, so bald ich darf, hier verfügbar machen. Literarische Hinweise aus der Antike sind nicht selten, wenn wir an die weltweit gefundenen Begegnungen mit Drachen denken. Im Buch Jow/Hiob sind zwei bemerkenswerte Beschreibungen bekannt. Leviatan passt sehr gut zum Plesio- Elasmo- Pliosaurus- Artenkomplex. Ich habe ein Foto gesehn, dass ein Fossil dieses Typus zeigt, an dessen Bauchregion tatsächlich Platten zu sehn sind. Ob Knochen oder Horn? Das kann ich nicht sagen. Jedenfalls wird Leviatan als gepanzertes Meerestier dargestellt. Leviatan heißt "vielfach Gewundener" und liefert uns einen Hinweis auf die langhalsigen Arten. Ihre Nahrung übereinstimmt ebenfalls mit Jow. "Er pflügt mit seinem Maul den Meeresboden und zieht eine (Fahne) Spur hinter sich her..." meint, er hat benthische Nahrung aufgestöbert. In der Tat fand man in den Mägen Krustentiere und nicht nur Fische.

Die Antike ist aber nicht alleinige Infoquelle, denn in unserer "Neuzeit" sind ebenfalls Beobachtungen dokumentiert, bis hin zu Saurierdarstellungen an Sarkophagen, auf einem Helm der chinesischen Kaisergarde usw. Leute, es bleibt intressant!

Clamydosaurus
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Dinotopia

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Fr 16 Sep - 20:56

Das Problem bei diesen alten Saurierdarstellungen ist, dass es nur eine mögliche Interpretation ist und manchmal auch Wunschdenken dazukommt. Da kenn ich einige Beispiele. Nicht jeder Drachen-Mythos sollte gleich als ein Hinweis auf überlebende Dinosaurier gesehen werden. Was Leviathan angeht, ist er nicht einzige biblische Kreatur, die von manchen als prähistorisches Tier gesehen wird. Da wäre noch Behemoth, der gerne als Iguanodon oder Sauropode interpretiert wird. Für etwas Eindeutiges ist die Bibel allerdings zu ungenau.
Aber nur mal angenommen, all diese Bilder und Legenden von Drachen und anderen großen Wesen wurden wirklich durch lebende Saurier inspiriert, fragt ich mich, wo die alle hin sind. Bei der Sintflut ertrunken? Eher nicht, vor allem den möglichen Plesiosauriern dürfte die ziemlich egal gewesen sein. Von den Menschen verdrängt? Durch irgendetwas anderes ausgestorben? Und vor allem: warum hat man noch keine einzigen Überreste gefunden, die jünger als 65 Millionen Jahre sind? Da die Saurier anscheinend auch bis in unsere Zeit so weit verbreitet waren, dass viele Kulturen von ihnen erzählen, scheint es sehr unwahrscheinlich keine Spuren zu finden, eben nur Zeichnungen oder Erzählungen.
Trotz allem scheinen sie immer noch unter uns zu sein, ich sag nur Mokele Mbeme, Kongamato, Kansai Rex oder Nessie. Ob es wirklich "lebende Fossilien" sind, es wird sich zeigen.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Clamydosaurus am Fr 16 Sep - 22:05

die vielen heroischen Drachenkämpfe könnten ein Hinweis auf die Frage sein, wo sie denn geblieben sind. Wenn "Urzeit"- Wesen überlebt haben, dann in Gegenden, wo man ihnen kaum oder gar nicht nachstellt. Im Fall Mokele Mbembe wäre das riesige Areal das passende Refugium. Die Wanderausstellung `unsolved mysteries´ enthält echte Artefakte. Die dargestellten Tiere sind eindeutig als bekannte Saurier zu erkennen.
Das ist ja nicht nichts, was uns an Indizien begegnet. Hinzu aber kommt noch etwas Bemerkenswertes:
Die Lebewesen waren vor Jahrhunderten/ höchstens wenigen Jahrtausenden viel größer als heute. Auch zeigte ein Experiment mit künstlicher Atmosphäre, dass die Probanden unter diesen Bedingungen tatsächlich eine ungewöhnliche Größe erreichten. Was wurde modifiziert? Man erhöhte den Luftdruck, wahrscheinlich auch den Oxygengehalt, in den Terrarien. Genau diese Werte sind angenommen im Zusammenhang früherer Gegebenheiten, vorflutlich bzw. während der frühen Nachflutära.

Die Frage, wo denn Knochen kürzlich gestorbener Dinos lagern, ist ebenfalls erwähnenswert. Wenn Sauropoden wie Diplodocus bzw. Apatosaurus in stark humidem Umfeld überlebt haben, dann ist es um den Erhalt ihrer Knochen schlecht bestellt. Wie ich selber beobachten konnte, geht es schnell, wenn ein Knochen erst einmal zu schimmeln anfängt. In tropenfeuchter Umgebung bleibt ein Skelett nicht lange unversehrt. Ausnahme bilden Grabanlagen, wie sie uns bekannt sind. Aber direkt auf dem sumpfigen Waldboden des Okawangodeltas? Nein, Fossilbildung hängt ab von sehr hohen Mengen ungebundener Mineralien, die der Verwesung zuvorkommen und Gewebe Zelle für Zelle ausfüllen. In einem Bach in den Staaten kann man übrigens Teddys und andere weiche Gegenstände einlagern lassen. Innerhalb weniger Monate oder sogar Wochen bekommt man dann seinen Teddy vollkommen versteinert zurück.
Wie gesagt müssen die Bedingungen zum dauerhaften Erhalten verderblicher Gegenstände garantiert sein.

Clamydosaurus
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Dinotopia

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am So 25 Sep - 14:19

Clamydosaurus schrieb:Die Wanderausstellung `unsolved mysteries´ enthält echte Artefakte. Die dargestellten Tiere sind eindeutig als bekannte Saurier zu erkennen.
Hast du auch Bilder?
Clamydosaurus schrieb:Genau diese Werte sind angenommen im Zusammenhang früherer Gegebenheiten, vorflutlich bzw. während der frühen Nachflutära.
Solche Begriffe kenn ich nur von Leuten wie Zillmer, also Anhänger der Katastrophismus-These bzw. des Junge-Erde-Kreationismus.

Wenn wirklich alle, oder zumindest die meisten Darstellungen tatsächlich Dinosaurier zeigen, sprechen wir hier nicht nur von Sauropoden im afrikanischen Dschungel, sondern von weit verbreiteten Populationen verschiedener Dinosauriergruppen, die bis in unsere Epoche überlebt haben. Aber dafür fehlen Funde, also wirklich sowas wie Fußspuren oder gar Knochen.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Clamydosaurus am So 25 Sep - 22:25

Da sind nachgewiesen echte Trittsiegel im Paluxy und anderswo von Menschen (barfuß und auch beschuht) und Sauriern. Die Zillmer- DVD "Kontra Evolution, Saurier und Menschen lebten gemeinsam" zeigt Vertikalschnitte durch solche Spurfossilien und lässt erkennen, dass der Kalkschlamm an den entscheidenden Stellen komprimiert und dadurch in seiner Struktur verändert worden ist vor dem Aushärten. Ein in der Kreide (!) versteinertes Unterarmpaar mit Händen wurde durch zwei führende Anthropologen untersucht und weist einen Knöchel auf, der nur bei Homo sapiens vorkommt. Wie gesagt Kreideschicht, Theropodenvorkommen. Sodann einige Artefakte, ebenfalls in Kreide bis Karbon, zum Teil antike Hochtechnologie, die wir heute nicht herzustellen in der Lage sind. Hammer in Kreide eingebettet, Kopf nur außen geschwärzt, hochreines Eisen, heute nicht machbar. Stiel innen kohlig, daher keine Fälschung. Außen am Stein eine moderne Muschelschale. Bemerkenswerte Kombination, die das Basteln mit Schichten als Zeitalter in Frage stellt. Menschliche Trittsiegel ebenfalls im Karbon, wo man sonst nur Amphibien und Artropleura nebst Libelle und Skorpion erwartet.

Schon eine Menge, die uns ins Nachdenken bringen kann. Bilder habe ich, werde sie auch verlinken, so bald grünes Licht erfolgt nach der 14- Tages- Frist.

Clamydosaurus
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Dinotopia

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Mo 26 Sep - 20:01

Nun, Zillmer gehört nicht gerade zu den Experten der Geologie. Seine Thesen gelten viel mehr als unseriös, da er laut führenden Geologen wichtige Details vergisst, die dem Laien aber in der Regel nicht auffallen, was übrigens oft vorkommt, nicht nur in diesem Themenbereich. Solche Menschen charakterisiert meistens, dass sie gerne ihre Thesen zu Fachgebieten aufstellen, für die sie keine anerkennende Ausbildung genossen haben. Zillmer ist, soweit ich weiß, Journalist und Bauingenieur, hat also eindeutig keine Geologie studiert.
Von mir aus können Anthropologen bestätigt haben, dass es menschliche Knochen sind, aber das beweist nicht, dass Zillmer sie richtig datiert hat.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Clamydosaurus am Di 27 Sep - 6:15

Es genügte, das Gestein zu bestimmen. Dieses Ludit steht in Verbindung mit Kreideschichten. Das ist schon ausreichend.
Selber bin ich weder Geologe noch ein sonstiger Akademiker. Zillmer ist in der Tat Bauingenieur und kennt sich mit Betonverhalten aus. Dies ist, wie er schrieb, mit Sandstein vergleichbar. Besonders der Uluru weist eine Oberfläche auf, wie sie bei frischem Beton entsteht.
Und ja, du sprichst hier etwas an, das leider oft geschieht: Jede Partei verwendet, was in ihr Konzept gut hineinpasst, strebt aber nicht ein umfassendes Bild an, mit pro und kontra zum Abwägen. Wo wir auch hinschaun, begegnet uns dies Gebaren.

Clamydosaurus
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Dinotopia

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Di 27 Sep - 20:17

Ich zweifel dennoch an Zillmers Seriösität, jedenfalls was seine Thesen angeht. Seine Schlussfolgerungen sind teilweise, nunja, seltsam. Ich will das jetzt nicht extra zitieren, ich empfehle einfach mal seine Website und den Wikipedia-Artikel.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

jetzt kann ich Bilder und mehr posten

Beitrag  Clamydosaurus am Di 27 Sep - 21:21

die 14 Tage sind um. Der Leitung des Dinoforums gebe ich den Link zum Verzeichnis meiner Arbeiten. Mal sehn, wo sie am Besten passen.
Die Ausstellung Unsolved Mysteries präsentiert einige Saurierdarstellungen

Clamydosaurus
kleiner Räuber ***
kleiner Räuber ***

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Dinotopia

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Fr 30 Sep - 18:51

Du meinst wahrscheinlich die Bilder unter "Acambaro". Hier mal meine Meinung dazu (von links beginnend):
1. ein Affe
2. auch ein Affe
3. schwer zu sagen, kann vieles sein, aber nicht unbedingt ein Dinosaurier
4. erinnern an Zeichentrick-Dinos, können aber auch nur irgendwelche Echsen sein
5. auf den ersten Blick scheint es ein Triceratops zu sein, nur passen weder das vierte Horn noch die Zähne dazu. Wüsste aber ehrlich gesagt auch nicht, was es sonst sein könnte.

Ich hab den Text dazu nur überflogen, scheint aber wieder das Zeug zu sein, dass auch Zillmer verbreitet. Meine Meinung dazu kennst du ja schon.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Theropoda am Fr 30 Sep - 22:47

Dilophosaurus schrieb:5. auf den ersten Blick scheint es ein Triceratops zu sein, nur passen weder das vierte Horn noch die Zähne dazu. Wüsste aber ehrlich gesagt auch nicht, was es sonst sein könnte.

Ich musste sofort an ein Chamäleon denken oder an eine Hornviper... also mit ein bisschen Phantasie, meine ich.

Und, was ich zu dem Text sagen soll... Suspect naja, jedem das seine. Ich halte mich an die bestehende Meinung, dass es eher keine Verbindung zwischen lebenden Dinosauriern und Menschen gab...

Allerdings finde ich, dass die Figuren in ´nem Museum, dass sich mit Historie, und nicht mit Naturwissenschaft, befasst ´nen ganz guten Eindruck machen würden.

Warum führen wir diese Diskussion eigentlich unter Nessi?


Zuletzt von Theropoda am Fr 30 Sep - 22:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ergänzung)
avatar
Theropoda
wehrhafter Pflanzenfresser ****
wehrhafter Pflanzenfresser ****

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 27.10.10
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Anara am Sa 1 Okt - 7:52

Hallo Leute,

nur mal kurz ein paar Anmerkungen zu den erwähnten Bildern:
Bei den Figuren gebe ich Dilophosaurus recht, da sind wirklich keine Dinosaurier zu sehen.
1 und 2 = eindeutig ein Affe, beim zweiten Bild eindeutig zu erkennen durch die Ohren und die abgespreizten Zehen an den Füßen, wie sie Affen haben.
3 = Pferd oder Esel. Am Hals ist eine Mähne zu erkennen, wie sie Pferde tragen. Außerdem ist ein Halsschmuck zu erkennen, was auf ein Nutztier hinweist.
4 = Reptil oder Säugetier. Ist nicht wirklich zu erkennen, könnte irgend eine Echse, vielleicht sogar Alligator sein. Wäre aber auch möglich, dass es z.B. Faultiere oder sowas sein sollen, war zumindest meine erste Assoziation.
5 = Schlangenkopf. Für eine Hornviper sprechen die Anhänge auf dem Kopf, für eine Schlange allgemein die gespaltene Zunge und die Zähne (Giftzähne?).

Insgesamt ist es doch so, dass solche Dinge keinesfalls als Beweis gelten können, solange sie derart uneindeutig bleiben / sind.
In solchen Fällen sollte man zuerst von der einfachsten Lösung ausgehen, d.h. bekannte und damit logische Schlussfolgerungen ziehen. Alles andere ist so lange reine Fantasie, bis eindeutige Abbildungen auftauchen würden, die sich nicht mehr anders interpretieren ließen. Erst dann würde ein Indiz vorliegen.
avatar
Anara
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 14.07.09

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Sa 1 Okt - 19:41

Theropoda schrieb:
Warum führen wir diese Diskussion eigentlich unter Nessi?

Keine Ahnung, sind da irgendwie reingerutscht. Sollte es wirklich stören, könnte Styracosaura vielleicht diesen Teil abspalten und als neues Thema aufmachen.

Anara schrieb:In solchen Fällen sollte man zuerst von der einfachsten Lösung ausgehen, d.h. bekannte und damit logische Schlussfolgerungen ziehen.

Das sehe ich auch so. Es ist anscheinend oft Wunschdenken dabei, dass vielleicht irgendwo doch Dinosaurier überlebt haben. Auch wenn ich mich bis jetzt skeptisch dazu geäußert habe, ich fände es cool.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Clamydosaurus noch ein paar Bilder, vielleicht ist da ja ein eindeutiges dabei, auch wenn ich es bezweifle.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  elperdido am Do 6 Okt - 20:01

Leider Zillmer ist genau so ein Scharlatan wie Däniken ,sie fabulieren sich ihre "Geschichte" zurecht und erfinden ihre eigenen Tatsachen,wie es ihnen gefällt, da sterben bei Zillmer alle Mammute zeitgleich an Kälteschock ,schliesslich haben ja einige noch Nahrung im Maul (als wenn heute niemand beim essen stirbt !bzw ein tier beim äsen getötet wird ) und ignoriert die Tatsache das die Zeitbestimmung eindeutig einige zehntausende Jahre zwischen den einzelnen Funden datiert !gleichzeitig haben seine "Urmenschen" aber noch Zeit sich vor der Kältewelle in schnell ausgehobene Gruben zu hocken ,wo sie dann sterben (umgedéutete Funde von Begräbnissen in Hockstellung)) da stimmt eben die Altersbestimmung nicht ,wie Zillmer meint, die er aber gerne benutzt ,wenn sie ihm gerade in den Kram passt .Die Paluxy River und deren angeblich "Mensche"Spuren sind inzwischen eindeutig als Dinospuren entlarvt,wie zähneknirschend selbst die Kreationisten von Wort&Wissen zugeben musste,der angebliche schuhabdruck auf einen Trilobiten als natürliche nicht allzu seltene gesteinskonkretation erklärt die nur einem Schuhabdruck ähnelt, aber das stört Zillmer und auch Fundamentalisten nicht, den obwohl Zillmer immer behauptet ,nicht religiös zu sein,bezieht er doch fast alle seine "Funde" und Argumente von extremfundamentalistischen religiösen Richtungen und auch seine Thesen von Sintflut und nur 6000 Jahrer alter Erde kursieren in diesem Rahmen,da interessieren Zillmer weder die Zerfallsraten von radioaktiven Isotopen, noch Jahresringe oder Korallenwachstum, Sedimentschichtungen ,und alle Erkenntnisse die andere Wissenschaften wie Physik,Klimatologie,Astronomie,Chemie zur Verbesserung der Evolutionstheorie und den Geowissenschaften beigetragenn haben ,werden für null und nichtig erkärt ,wenn sie nicht in Zillmers Weltbild passen und Versteinerungen laufen bei ihm in Sekundenschnelle durch eine Art "Naturbeton" ab ...
Da wäre ,zb der angeblich versteinerte Hammer von Texas...die einzige Untersuchung ergab ,weder ist das Holz versteinert , noch ist ewtas am Hammer extrem ungewöhnlich (ein gewöhnlicher Geologenhammer aus dem 19 Jahrhundert) sonder einfach ein verlorengegangener Hammer, der nachträglich auf einer Gesteinsplatte (deren Alter mal mit 400 ,mal mit 800 Mio Jahre nagegeben wird ) durch mineralhaltige Verkrustungen "angebacken" ist ,wie man es auch bei Waffen aus dem 2 Weltkrieg aus dem pazifischen Raum kennt, oder von Tropfsteinhöhlen ,etwas was man selbst im Wasserkessel beobachten kann !Wasserstein genannt ,deshlöab wird er wohlbehütet in einem kreationistenmuseum verwahrt ,nicht mehr unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchungen zugänglich ,und die angebliche spätere Untersuchungen im Bagtelle Institute hat in Wirklichkeit nie stattgefunden und wäre der Kopf aus hochreinen Eisen ,könnte man keinen Nagel damit einschlagen ,weil reines Eisen viel zu weich ist .die angeblichen Menschenhände ..die nie ein Antrophologen in der Hand hatte und in Wirklichkeit Extremitäten einer Meeresschildkröte sind, wie man am Erbsenbein Os carpi accessorium erkennen kann, der beim Menschen der kleinste der Handwurzelknochen ist



siehe Homepage von Glen Kuban ,der sich diverser "Funde" angenommen und untersucht hat
http://paleo.cc/fossils/hands.htm





Zu Nessie ...die frühesten Berichte stammen erst aus dem 20 Jahrhundert ,selbst die angeblich antiken Sichtungen dazu sind leider erfunden.Alle bisherigen Fotos waren entweder Fälschungen oder völlig nichtssagend,und hätten sonst etwas sein können ,auch entstand der See erst weit nach dem Mesozoikum, also hätten Plesios erstmal überleben und später in den See einwandern müssen ,warum sie nur dann in diesem see überleben sollten ,und nicht im Meer ,an welches sie ja angepasst waren ? eine der vielen Fragen ,auch müsste es dort nur so wimmeln ,denn eine Gesunde Population die über Millionen jahre stabil bestehen will, braucht schon mehr als 1000 tiere ,egal ob jetzt mehrgeschlechtlich ,oder rein weiblich durch Jungfernzeugung ,wobei letzteres bei so hoch entwickelten Wirbeltieren wohl eher unwahrscheinlich ist ,da solche Populationen sehr anfällig sind für Krankheiten etc (deshalb erfand die Natur ja die Mehrgeschlechtlichkeit:-) und kehrt nur unter ganz ungünstigen Bedingungen bei einigen Amphibien/reptillien zur Jungfernzeugung zurück)

Bei Däniken tauchen Dinos ja auch auf ..zb in seinem Buch über seinen Besuch der südamerikanischen goldbbiliothek,wo er angeblich goldene Dinostatuen sah ...nur dass der ganze Besuch frei erfunden war ,wie er später zugeben musste ...dann in seinen Ica steinen ,wio man Dinos sah ,nur hatten die Künstler ,die sie ihm verkauften nur Dinodarstellungen aus den 60er jahren zur verfügung , und so sahen sie auch aus, mit schleppschwänzen etc ...Däniken musste dann zugeben ,dass es Fälschungen waren ...was will man von einem Mann erwarten der bei einem Brand angibt ,sein Sohn sei dabei umgekommen ,der in Wirklichkeit Wochen vorher starb, nur um versicherungsgelder zu kassieren ! wie Zillmer und diverse (auch religiöse Guru´s)bedienen sie den Wunsch der Menschen nach mystischen,Wundern,und nicht erklärbaren ,und den Wunsch mehr zu wissen (möglichst noch geheimes )und damit zu einer besonderen erwählten "Elite" zu gehören,gepaart mit Schizophrenie , Selbsterhöhung und gehöriger krimineller Energie.


Was de Drachendarstellungen ageht ..die unterscheiden sich alle deutlich ..mal ein hals, mal mehrere ,mal flügel,mal keine ,mal zwei mal 6 Beine etc...die europäischen völlig anders ,als die schlangenähnlichen chinesischen,warum wohl ? seit Jahrteusenden findet der Mensch Fossilien und so wurden aud en Funden von europäischen eiszeitteiren schnell Riesen udn Drachen ,die ja ind er erde oder höhlen elben mussten schliesslich fand man die Sachen in Höhlen ,Steinbrüchen etc ,bestes beispiel ist das Einhron von Quedlinburg ,"rekonstruiert" aus Knochen vom Wollnashorn, in China sieht es anders aus, da liegen ganze Dinosaurierskelette durch erosion freigelegt umher (vornehmlich die riesigen Wirbelsäulen) und die Knochen werden auch seit Jahrtausenden zerrieben als "Drachenknochen" in der chinesischen Medzin verwandt, woher also stammt also wohl das schlangenähnliche chinesische Drachenbild Smile
und wie realistisch Darstellungen damals waren ,sieht man an den fantasiereichen Darstellungen von Haien und Walen oder Kalmaren (Meermönch" auf alten Seekarten.

elperdido
kleines Beutetier **
kleines Beutetier **

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 11.09.11

Nach oben Nach unten

nessie in münchen

Beitrag  Gast am Sa 22 Sep - 17:28

also bei uns in münchen am fasanerien see hab ich schon mal genau das gleiche gesehn wie das dritte bild aber dort sind immer neue fische mal sind da welche mit ner haifisch flosse die aus den wasserspringen und wieder rein die dann verschwunden sind dann sind da zb wieder andere fische und einmal vor 4 jahren hab ich dort sowas wie ein elefantenrüssel oder ein langer hals mit kopf gesehen und ich war nicht der einzige.
früher war in münchen ja eigentlich alles salzwasser also es war am meer vielleicht haben sich da welche für genarationen fortgepföanzt aber ich hab dieses tier nieweider gesehen und es hat auch eine schlangenartige bewegung gemacht und ist so wellig auf den wasser schnell geschwommen also nur hals und kopf aber eine schlange könnte das nicht gewesen sein dafür ist eine schlange viel zu klein weil es war in der mitte des sees und da war so ein mann der fragte ob wir 2 elfanten gesehen haben er hielt die dinger für elefanten lol.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Fr 5 Okt - 15:50

Welches Bild meinst du? Kannst du schätzen, wie lang das schlangenähnliche Ding war? Manche Schlangen können durchaus weit länger als fünf Meter werden, vielleicht ist eine aus einem Terrarium entkommen?
Was meinst du mit München am Meer? Falls du die urzeiltichen Meere wie zum Beispiel zur Zeit des Jura meinst, irrst du dich wohl. Die heutigen Seen haben mit dem damaligen Meer nichts zu tun.

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Styracosaura am Sa 2 Feb - 8:55

Ich bin mal wieder beim Durchschauen uralter Nachrichten auf eine gestoßen, die hier rein gehört:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/zeitungsbericht-delphine-sollten-nessie-jagen-a-395515.html

Scheinbar hatte die britische Regierung im Jahr 1979 ernsthaft erwogen, Delfine in den USA zu kaufen, um mit ihrer Hilfe den Loch Ness nach Nessi abzusuchen. Das ging aus im Jahr 2006 veröffentlichten Geheimpapieren hervor.

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Thistle am Sa 2 Feb - 15:31

Oh Mann, was für Ideen...

"Nessie" fällt nach wie vor unter den Wildlife and Countryside Act von 1981. Ihm zufolge ist es erlaubt, "Nessie" mit einer Falle zu fangen, zu erschießen oder in die Luft zu sprengen.

Wusste ich auch noch nicht. Autsch. Da kann man nur hoffen, dass er/sie/es im Falle der Existenz schön versteckt bleibt, denn irgendein Irrer wird sich sicher finden, der zu sowas bereit ist.

_________________
- All things are true. -
avatar
Thistle
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 21.02.10
Ort : Pangäa

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Styracosaura am So 3 Feb - 4:12

Das habe ich auch gedacht, als ich das gelesen habe Wink

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Styracosaura am Mi 12 Feb - 4:15

Im Schlusslicht von tagesschau.de ist diesmal Nessie das Thema - allerdings eher in humoristischer denn in wissenschaftlicher Weise.
Es geht darum, warum es seit eineinhalb Jahren keine "echte" Sichtung mehr von Nessie gab: Möglicherweise ist die Omnipräsenz der Kamaras schuld, dass Nessie sich rar macht. Allerdings gibt es auch die Aussage, dass ein Hexenmeister einen Zauber über den Geist dieses Dinosauriers gelegt hat, um diesen vor Ausbeutung zu schützen. Im Sommer wolle der Hexenmeister den Fluch wieder vom Loch Ness nehmen - und dann würde Nessie auch wieder auftauchen... Na denn...
http://www.tagesschau.de/schlusslicht/nessie106.html

Was in dem Artikel nicht erwähnt wird, ist der von Thistle entdeckte Paragraf, nachdem Nessie sogar in die Luft gesprengt werden darf. Entweder hält sich Nessie deshalb schön versteckt - oder es ist jemandem heimlich gelungen, das Tier zu töten und der traut sich einfach nicht, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, weil er befürchten muss, gelyncht zu werden...  grübel 

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 49
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Dilophosaurus am Mo 22 Sep - 19:20

Ein kleines Schmankerl zur aktuellen Spinosaurus-Debatte
Ist Nessie vielleicht ein fortschrittlicher Spinosaurid? http://thewoodparable.deviantart.com/art/Nessie-a-derived-spinosaurid-482581711

_________________
Erdgeschichten...von Steinen erzählt  Dino-Ei
Blog über Paläontologie und andere Geowissenschaften
avatar
Dilophosaurus
Riesendino **** **
Riesendino **** **

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 24.02.10
Ort : Bayern

http://www.erdgeschichten.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Nessie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten