Neue Psittacosaurus-Art in der Wüste Gobi entdeckt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neue Psittacosaurus-Art in der Wüste Gobi entdeckt

Beitrag  Styracosaura am Mi 17 Jun - 14:14

In der Mongolei haben chinesische und amerikanische Forscher unter der Leitung von Paul Sereno die fast vollständigen Überreste einer bislang unbekannten Psittacosaurus-Art entdeckt. Nach ihrem Fundort - der Wüste Gobi - wurde diese Art "Psittacosaurus gobiensis" genannt. Psittacosaurus gobiensis lebte vor rund 110 Millionen Jahren und ernährte sich vermutlich von Nüssen und harten Samenkörnern, worauf die Magensteine hindeuten, die bei dem Fund entdeckt wurden.
Ungewöhnlich bei dieser Art ist deren Unterkiefer: Im Oberkiefer saßen auf jeder Seite 8 Zähne, im Unterkiefer auf jeder Seite 9 Zähne. Die Zähne schärften sich vermutlich bei jedem Zubeißen von selbst, da sie schräg aneinander vorbeiglitten. Die Zähne waren vermutlich sowohl zum Abschneiden pflanzlicher Nahrung als auch zum Knacken von Kernen und Nüssen geeignet - je nachdem mit welcher Kraft sie beim Zubeißen aneinander gedrückt wurden.

weiter Infos: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/304420.html


Psittacosaurus

_________________
Viele Grüße, Hille
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Der Papageien-Dino

Beitrag  (Pyroraptor10) am So 21 Jun - 13:28

Der kleine Dinosaurier gehörte zur Gattung Psittacosaurus, einer Gruppe, zu der noch mindestens acht weitere Arten gezählt werden und die damit eine der artenreichsten Dinosauriergattungen ist. Aufgrund seines Fundortes in der Wüste Gobi tauften die Forscher die neuentdeckte Art Psittacosaurus gobiensis. Bei den Funden handelt es sich um Fragmente mehrerer Individuen und das fast vollständige Skelett eines erwachsenen Exemplars. Erhalten sind sowohl der gesamte Schädel wie auch der größte Teil der restlichen Knochen, mit Ausnahme des rechten Vorderglieds, einem Teil von Kreuzbein und Beckengürtel sowie des rechten Hinterbeins und des Schwanzes. Das Tierchen, dessen Rumpf nur etwa 40 Zentimeter lang war, wurde nach seinem Tod vermutlich von Aasfressern ausgeweidet, bevor sein eingetrockneter Kadaver dann von Erde bedeckt wurde.

Im Bauchraum des kleinen Dinosauriers fanden sich mehr als 50 Steinchen mit Durchmessern von fünf Millimetern bis über einem Zentimeter. Solche Magensteine oder Gastrolithen wurden auch bei vielen anderen Psittacosauriern entdeckt und scheinen wie bei den heutigen Vögeln eine wichtige Rolle bei der Verdauung gespielt zu haben. Da P. gobiensis für seine geringe Größe unverhältnismäßig große Magensteine besaß, vermuten die Forscher, dass er sich hauptsächlich von Nüssen, Samen mit harten Schalen und anderem faserreichen Pflanzenmaterial ernährte.

Das wird auch durch die ungewöhnlichen Kiefer untermauert: Der Dinosaurier besaß auf jeder Seite acht Zähne im Ober- und neun Zähne im Unterkiefer, die beim Schließen der Schnauze schräg aneinander vorbeiglitten und sich so selbst schärften. Ausgestattet waren die Kiefer sowohl mit starken Muskeln als auch mit verschiedenen Knochenverstärkungen, die starke Kräfte beim Zubeißen abfingen. Ober- und Unterkiefer konnten vermutlich in verschiedene Stellungen zueinander gebracht werden: Wurden sie direkt aufeinandergepresst, boten sie eine scharfe Schnittkante. Wurden sie leicht gegeneinander verschoben, halfen sie vermutlich, Samenkörner zu schälen oder Nüsse gegen den knochenverstärkten Gaumen zu pressen und so zu knacken.

Quelle: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/304420.html


Zuletzt von Styracosaura am So 21 Jun - 13:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : (Einfügen der Quellenangabe aus Copyrightrechten))

_________________
tschüss und viele Grüße (Pyroraptor10)
avatar
(Pyroraptor10)
Überflieger **** ****
Überflieger **** ****

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 19
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Neue Psittacosaurus-Art in der Wüste Gobi entdeckt

Beitrag  Gast am So 21 Jun - 17:38

Ich bin mir ziemlich sicher, dass im Fernsehen bereits ein Bericht darüber zu sehen war, leider fehlen mir weitere Facts....
weiß wer von euch was darüber?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neue Psittacosaurus-Art in der Wüste Gobi entdeckt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten