Argentavis - von Frank am 09 Jun. 2009 11:18

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Argentavis - von Frank am 09 Jun. 2009 11:18

Beitrag  Styracosaura am Fr 12 Jun - 13:59

Trotz seines Gewichtes von etwa 75 kg soll er flugfähig gewesen sein.
Vor Jahren sah ich aber eine Sendung, in der es um die 22 kg schwere Großtrappe ging.
Es fiel u. a. der Satz: "Mit 1 kg mehr könnte der Vogel nichtmehr fliegen."
Wie paßt das zusammen?

Frank
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

von exi am 09 Jun. 2009 15:10

Beitrag  Styracosaura am Fr 12 Jun - 13:59

Hallo Frank,

nun, nach unten werden die Vögel von ihrem Gewicht gezogen. In der Luft gehalten werden sie vom Auftrieb (thermische Winde, Flügelschlag), also mithin von der Flügelfläche. Beide Vögel können also trotz ihres Gewichtes fliegen, sofern ihre Spannweite entsprechend groß ist. Argentavis ist laut Wiki ein Vorgänger des Geiers, somit wird er große Schwingen besessen haben.
Als schwieriges Problem zeigt sich noch wie die Tiere in die Höhe gelangen. Das geht bei Trappen wie bei Geiern (die beide oft am Boden sitzen) nur über Muskelkraft. Und hierbei zählen individuelle Ausprägungen der Tiere. Die Anmerkung ‘1 Kilo mehr‘ solltest du also am Individuum festmachen, nicht an der Art.

tschüs
exi
avatar
Styracosaura
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 09.06.09
Alter : 50
Ort : Schöppingen

http://www.dinosaurier-interesse.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten